Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Crush Gear Turbo Vol. 03

Originaltitel: Gekito! Crush Gear Turbo (激闘!クラッシュギアTURBO)
 
Das Tobita Team um den jungen Kouya hat nach der bitteren Niederlage ganz schön zu kämpfen, doch was wäre ein echter Gear Fighter, der sich nicht wieder aus diesem Tief herausarbeiten kann. Und das können die vier Jungs meisterhaft! Volume drei mit den Episoden 15 bis 21 wird es zeigen...
Inhalt Während sich Jirou in Nagasaki seiner Schulteroperation unterzieht, sind Kouya, Claude und Kaoru nach Hokkaido geflogen. Dort müssen sie mit Entsetzen feststellen, dass nicht nur Takeshis Mannschaft, die Manganji Dreams, scheinbar unbesiegbar sind, sondern auch ihr Teamkollege und Freund Jinn zum gegnerischen Team übergelaufen ist.
Sie finden heraus, dass ihr Freund in den Manganji Laboratorien arbeitet, wo derzeit die modernsten Möglichkeiten zur Entwicklung des perfekten Crush Gears vorhanden sind. Kouya glaubt nicht, dass Jinn sie verraten hat und verteidigt ihn.
Unterdessen macht Claude Bekanntschaft mit einem Kendo-Meister, der ihm eine wichtige Lektion in puncto Verlieren beibringen kann. Als Takeshi durch einen hinterhältigen Trick an Garuda-Eagles Daten kommt, beschließt Jinn, Kouya und Kaoru in seine eigentlichen Pläne einzuweihen: er will das Geheimnis Garuda-Eagles herausfinden und Takeshi Gaiki ausspionieren.
Die Drei starten, ohne lange zu überlegen, eine Gegenoffensive und sorgen dafür, dass sämtliche Informationen über Kouyas Crush Gear vom Manganji-Terminal gelöscht werden. Gestärkt und mit neuen Infos über die gegnerische Mannschaft reisen sie wieder zurück nach Tokio.
Hier heißt es für das Tobita Team nun Punkte sammeln, damit sie schließlich zum Asien Cup zugelassen werden, denn nur dort können sie Takeshi und die Mighty Gears erneut herausfordern, um sich für die Schmach zu revanchieren.
Doch leider gibt es nur noch wenige Wettkämpfe, die fürs Punkten in Frage kommen, so dass sie sich für den zwiespältigen Illusion-Cup anmelden müssen. Dort bekommen sie es mit neuen Gegnern zu tun, aber auch mit ausgeklügelten Arenen. Und mit jedem gewonnenen Fight wächst Kouyas Übermut, den bald auch seine Teamkollegen zu spüren bekommen...
Crush Gear Turbo - Vol. 3
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:31.03.2006
Preis (Amazon):19,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:175 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Sport, Shōnen, Action
ProduzentenNagoya Television / Tokyu Agency / TV Asahi
AnimationsstudioSunrise
Episoden:15 - 21 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit dieser DVD steht nun bereits die dritte Doppel-DVD-Box im Regal und setzt das Rückenbild der Reihe fort. Nach dem Kampf gegen Takeshi und die Mighty Gears sind die vier Tobita-Jungs ganz schön am Boden und nicht nur Kouya zweifelt an seinen Fähigkeiten als Gear Fighter. Jeder der vier steht mehr oder weniger in einer der Episoden im Vordergrund und man sieht nicht nur eine Charakterentwicklung, sondern auch wie jeder persönlich mit der Niederlage zurecht kommt.
Auch Kouyas Entschluss, den Traum seines toten Bruders Yuya zu erfüllen, spielt bald eine wesentliche Rolle und sorgt letztlich auch dafür, dass er die besondere Technik seines Garuda-Eagles hervorbekommt. Es bleibt spannend, denn wenn im Budokan-Cup die fehlenden Punkte eingefahren werden können, darf der Tobita-Club am Asien-Cup teilnehmen - als Vorstufe zur Weltmeisterschaft, die ihr großes Ziel ist.






Umsetzung Die seinerzeit in Japan ziemlich erfolgreiche Anime-Serie wurde in den Jahren 2001 bis 2003 ausgestrahlt und flimmerte selbst in Deutschland schon über den Bildschirm. Die Animation besticht durch klare und satte Farben. Gleichzeitig wurden dreidimensionale Computeranimationen, besonders in den Gear Kämpfen, die eigentlich nur aus dieser Art der Animation bestehen, integriert, was jedoch den Wechsel dieser beiden Techniken nicht sehr fließend erscheinen lässt. Oftmals ist es so, als sehe man innerhalb der Serie noch eine weitere.
Jede Menge Splitscreens zwischen zwei Kontrahenten und reichlich umhersprühende Funken und spektakuläre Moves sorgen für zusätzliche Dynamik.
Die beiden DVDs teilen sich in deutsche und japanische Version mit optionalen UT.
Sie liegen beide in DD 2.0 vor, jedoch kann die deutsche Audioversionen nicht wirklich überzeugen. Die an einigen Stellen mangelhafte Synchronisation, besonders was Übersetzung und Besetzung angeht, wird durch die eingesetzten Untertitel - leider nur Dubtitles - in der japanischen Fassung noch zusätzlich verzerrt, so dass die Aussagekraft des japanischen Originals streckenweise verloren geht.
Menü Die DVDs, sowohl die deutschsprachige als auch die japanische, starten zunächst mit dem red planet-Intro, welches übersprungen werden kann. Mit einer kurzen Openingsequenz und dem dazugehörigen Song "CRUSH GEAR FIGHT!" des Jam Projects, baut sich schließlich bei beiden DVDs das Menü auf:
Man kann hier zwischen "Alle Abspielen" und "Episodenauswahl" wählen. Die Episoden werden dabei nicht noch einmal in Szenen unterteilt.
Des Weiteren gibt es keine Setup-Option, weshalb die Untertitel auf der japanischen DVD nur via Fernbedienung angewählt werden können. Dabei dient als Cursor eine flüchtige Umrahmung des jeweiligen Menüpunktes.
Hauptmenü und Episodenauswahl werden musikalisch mit dem Openingsong unterlegt, wobei auf der japanischen DVD der japanische Song gewählt wurde und auf der deutsche Fassung die deutschsprachige Version. Das Menü ist nicht animiert und die DVDs bieten, bis auf die japanische Originalversion, die als solches ausgewiesen wird, keine Extras.


Verpackung Geliefert wird die Doppel-DVD-Box in einem hochwertigen Pappschuber, der das selbe Coverbild präsentiert, welches auch die DVD selbst und die Silberlinge ziert.
Es zeigt diesmal den in einem Kampf vertieften Takeshi Manganji, sowie den üblichen Schriftzug der Serie und Takeshis neuen Gaiki, der sich auch noch einmal als 3D-Inlay-Bild im Inneren der DVD befindet.
Die beiden DVDs wurden platzsparend übereinander in die Amaray-Hülle eingelegt.
Die Rückseiten von Schuber und Amaray-Hülle werden durch die Auflistung der sieben Episoden bestimmt, die inhaltlich beschrieben durch kleine Screenshots begleitet werden. Zusätzlich finden wir auch eine kurz umrissene Tabelle mit technischen Angaben zur DVD vor.
Extras Weder digitale noch Printextras in Form eines Booklets sind in der Doppel-DVD zu finden. Lediglich das eingelegte Katalogheft von red planet stellt einen Zusatz dar. Das im Punkt "Details zum Anime" erwähnte Seitenbild (Collectorsbild) setzt die sehr schöne Gruppenillustration der Tobita-Jungs fort.
Als 3D-Poster auf der Rückseite des Inlayblattes finden wir diesmal Takeshis Gear Gaiki.
 

Fazit Nun geht es zur Sache! Die Handlung, die sich gerade zum Ende des 2. Volumes auf dem Gefrierpunkt befand (bei DEN Niederlagen kein Wunder), kommt wieder in Gang, d. h. vielmehr beschließt jeder der Tobitas auf seine Weise an Stärke zuzulegen, um mit Takeshi und den "Mighty Gears" abzurechnen. Was Umsetzung und technische Details der DVD angeht, hat sich nichts verändert und alles bleibt beim Alten! Mein Fazit: Nur was für Fans dieser Art von Animation, die sich klar an ein jüngeres Publikum richtet.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


3.1
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 28.07.2010
Bildcopyright: SUNRISE, Syuji Iuchi, Hideharu Iuchi, Hajime Yatate, red planet


X