Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Fullmetal Alchemist Vol. 05

Originaltitel: Hagane no Renkinjutsushi (鋼の錬金術師)
 
In Volumen 5 von Fullmetal Alchmeist haben Edward und sein Bruder herausgefunden, dass der Stein der Weisen auch aus Menschen besteht. In tiefer Verzweiflung wollen sie schon aufgeben, doch eine Hoffnung gibt es noch. Im fünften Forschungsinstitut wollen sie sich umsehen, um vielleicht doch noch den Stein der Weisen zu finden.
Inhalt Edward und Alphonse haben herausgefunden, dass der Stein der Weisen auch aus Menschen besteht. Edward will schon aufgeben, doch um Gewissheit zu erlangen geht er noch einmal alle Details durch und stößt dabei auf das fünfte Forschungsinstitut. Es wurde zwar geschlossen, doch da es direkt neben einem Gefängnis liegt, wird Edward misstrauisch. Sollten etwa zum Tode verurteilte Straftäter zu Forschungszwecken missbraucht worden sein? Alles deutet darauf hin.
Gegen den ausdrücklichen Befehl von Leutnant Ross machen sich die Brüder allein auf den Weg zum Forschungsinstitut. Wie schon vermutet, ist das Institut immer noch in Benutzung. Während Alphonse aufgrund seiner Größe draußen warten muss, läuft Edward im Inneren des Gebäudes in eine Falle nach der anderen. Neben den Fallen wird das Gebäude außerdem durch zwei lebende Rüstungen bewacht, die sie einzeln herausfordern.
Nach einem harten Kampf um Leben und Tod, bringt der schwertkämpfende Wächter Edward zum eigentlichen Forschungsraum. Alphonse hat inzwischen auch seinen Gegner in die Flucht geschlagen. Nach dem Auftauchen von Scar hat dieser nun vor Sprengladungen zu zünden, die sich überall am und im Gebäude befinden. Zusammen mit Scar sucht Alphonse nun seinen Bruder. Beide werden plötzlich von den drei Homunkuli Envy, Lust und Gluttony angegriffen. Während Scar in die Tiefe stürzt, nehmen sie Alphonse vorerst als Geisel.
Edward trifft derweil auf den Schöpfer unzähliger Chimären und einzigen Forscher des Instituts und ist überrascht. Vor ihm steht Shou Tucker, der selbst zu einer Chimäre geworden ist. Zusammen mit ihm ist Edward nun fest entschlossen den Stein der Weisen, der in Mengen unvollendet in den Räumen des Instituts gelagert wird, zu vollenden.
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:27.07.2007
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenAniplex, Mainichi, Square Enix
AnimationsstudioBones
Episoden:19 - 22 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der erste große Höhepunkt der Serie ist auf dieser DVD erreicht. Alphonse und Edward machen zum ersten Mal die Bekanntschaft mit den Homunkuli, die insgeheim über eine lange Zeit die Operationen des Militärs manipuliert haben. Als künstliche Menschen wollen sie den Stein der Weisen, um damit echte Menschen zu werden. Obwohl dies ein ehrenwertes Ziel ist, ringt Edward mit seinem Gewissen und fragt sich, ob er dafür Menschen töten kann.
In den vorliegenden Episoden wurde auf Charaktere zurückgegriffen, die wir schon lange für tot oder abgeschrieben gehalten haben. So sehen wir Barry the Chopper wieder, den Serienmörder, den die Brüder einst der Polizei übergaben und der nur nun als Seele an eine Rüstung gebunden weiterlebt. Er selbst ist immer noch sehr verrückt und versucht Alphonse einzureden, dass alle seine Erinnerungen gefälscht sein müssen. Ein weiterer Akteur, der längst in Vergessenheit geraten war, ist Shou Tucker. Er wurde nicht hingerichtet, sondern musste im Auftrag des Militärs die diabolischen Forschungen fortführen und hat auch seinen ursprünglichen Körper verloren. Um seine Tochter Nina wieder zum Leben zu erwecken, hat er sich mit den Homunkuli zusammengetan.






Umsetzung Auch zur fünften DVD der Serie bleiben Bild und Ton einwandfrei. Neben den satten Farben sorgt auch der Sound für ein gutes Filmerlebnis.
Die deutschen Synchronsprecher behalten ihr niveauvolle Arbeit gegenüber den vorherigen DVDs bei und bleiben weitgehend passend. Auch der Crimson Alchemist Kimbley und der Homunkulus Greed wurden passend besetzt und auch umgesetzt. Auch die japanische Synchronisation macht eine Menge her und ist fast jederzeit passend.
Der vorhandene deutsche Untertitel ist weiß mit schwarzen Outlines gut lesbar. Durch das gute Timing und die Reduzierung des Textes auf ein verständliches Maß, bleibt die Handlung klar und deutlich nachvollziehbar.
Opening und Ending werden wieder weder auf japanisch noch auf deutsch untertitelt.
Menü Das Hauptmenü, in das man nach den Animationen von Aniplex und Panini, sowie den Warnhinweis kommt, baut sich wie immer in einer Animation auf und ist zum größten Teil animiert, wie auch mit Musik aus der Serie unterlegt. Bei Auswahl eines Menüpunktes, die an den vier rechten Zacken des linksliegenden Kreises angeordnet sind, werden die üblichen Animation abgespielt, die dann zum angewählten Punkt führt.

Das Hauptmenü ist wie folgt aufgebaut:
Start: spielt alle Episoden, beginnend mit der 19.
Episoden: Anwahl einzelner Episoden und Szenen
Setup: Spracheinstellung
Extras: Crazy Metal, Interview mit Rie Kugimiya (Al), Original-Vorspann 2, Panini Video Trailer, Credits


Verpackung Auf der Vorderseite der Verpackung ist der Serientitel ganz oben zu sehen. Der Hintergrund ist grau und man erkennt einen Bannkreis. Darunter ist, mit einer weißen Linie abgetrennt, ein Artwork von Major Armstrong, Oberst Mustang und Oberstleutnant Hughs, die zusammen ihr Glas zum Trinken erheben. Darunter ist, wieder mit einer weißen Linie abgetrennt, der DVD-Titel und die Nummer zu lesen. Weiter folgen dann, mit dunkelgrauem Hintergrund, die Logos von Panini und Aniplex, sowie das DVD-Logo. Im Inneren der Hülle befindet sich ein großes Artwork, das Edwards Kampf gegen den stählernen Wächter zeigt.
Auf der Hüllenrückseite befindet sich eine zusammengefasste Inhaltsangabe, ein Artwork von Major Armstrong und acht Screenshots aus den vorliegenden Episoden. Zusätzlich sind noch Namen der enthaltenen Episoden, die technischen Details, sowie die Altersbeschränkung zu finden.
Extras Der DVD liegt wieder ein 16-seitiges Booklet bei, in welchem sich eine detaillierte Inhaltsangabe, Artworks und Skizzen zur Serie, Personeninfos, sowie ein Kommentar vom Sound Director Masafumi Mima befinden. Außerdem sind noch zwei Artworks enthalten, einmal das Bild, das sich bereits auf der Hülleninnenseite befindet und dann noch einmal das Artwork der Hüllenvorderseite.
Auf der DVD gibt es hier auch wieder einige Extras. „Crazy Metal" geht weiter. In den Episoden 19 bis 22 können wir uns auf ein paar blödsinnige Gruselgeschichten freuen. Die Crazy Metals, in denen erstmals auch die Homunkuli vorkommen, sind wie immer in japanischer Sprache gehalten und deutsch untertitelt. Unter dem Punkt Interview mit Rie Kugimiya (Al) beginnt eine Frage- und Antwortrunde mit eben dieser Person, welche die Originalsynchronsprecherin von Alphonse ist. Unter dem Punkt Original-Vorspann 2 kann man dann das zweite Opening genießen und bei Bedarf auch mitsingen, da es sowohl deutsch, als auch japanisch gleichzeitig untertitelt ist.


Fazit In den vorliegenden Episoden gibt die Serie einen ihrer Höhepunkte preis und wartet mit sehr vielen Überraschungen auf. Durch die Einführung neuer Charaktere wird außerdem der Grundstein der weiteren Handlung gelegt. Eine Menge Action und viele Offenbarungen erwarten daher nicht nur die Hauptcharaktere Edward und Alphonse, sondern auch uns als Zuschauer. Dranbleiben und die actionreiche wie emotional geladene Geschichte genießen!!!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 28.07.2010
Bildcopyright: Aniplex, Bones, Mainichi, Square Enix., Panini Video


X