Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Japanische Süßigkeiten sind...anders. Wie anders, das haben fünf unserer Redakteure in "spektakulären Selbsttests" herausgefunden und die Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Code Geass – Lelouch of the Rebellion (Box 2)

Originaltitel: Code Geass – Hangyaku no Lelouch (コードギアス 反逆のルルーシュ)
 
Der Kampf der schwarzen Ritter hat gerade erst begonnen und schon machen sie der britannischen Armee erhebliche Probleme. Doch wie auch in jedem anderen Krieg, werden manchmal Menschen davon betroffen, die eigentlich nichts damit zu tun haben. Wird Lelouch damit in „Code Geass“ Box 2 fertig werden?
Inhalt Lelouch ist beflügelt von den Erfolgen, die er mit seinen schwarzen Rittern erzielt hat. Von allen Seiten erhalten die schwarzen Ritter Zuwachs. Kein Wunder, immerhin werden sie als Helden angesehen, gehen sie nicht nur gegen das britannische Reich, sondern auch gegen Terroristen vor. Von der Kyoto Gruppe erhalten sie auch Unterstützung und das nicht einmal schlecht. Immerhin schickten diese ihnen eine Menge Knightmare Frames, darunter auch den sogenannten Guren MK II, der es durchaus auch mit dem Lanzelot der gegnerischen Armee aufnehmen kann. Keine Geringere als Kallen bekommt die ehrenvolle Aufgabe, den Platz als dessen Pilotin einzunehmen. Zero erhält bei einem Treffen der schwarzen Ritter eine Nachricht von einem Britannier, der anscheinend ebenfalls bei ihnen eintreten will. Diese besagt, dass Prinzessin Cornelia beabsichtigt, die japanische Befreiungsfront anzugreifen, welche sich in den Bergen verschanzt hat. Kein leichtes Unterfangen. Zero beschließt, diese Information zu nutzen, selbst wenn es eine Falle sein sollte. Kein Wunder also, dass es nicht mehr lange dauert, bis die schwarzen Ritter ausrücken. Lelouch sorgt dafür, dass niemand mitbekommt, dass sie ihre Stellung beziehen, weder die Armee, noch die Befreiungsfront. Doch warum? Nach langem Warten geht der erwartete Kampf los. Aber eine schreckliche Wahrheit wird den Rittern bewusst. Sie sind umzingelt und maßlos in der Unterzahl, wieso hat ihr Anführer das nur getan? Im Moment jedenfalls sehen sie dem Tod geradezu in die Augen. Da spricht Zero seine Worte. Sie brauchen ein Wunder, um angesehen zu werden und das werden sie nun liefern. Seit sie den schwarzen Rittern beigetreten sind, gibt es für sie nur zwei Optionen. Entweder sie leben oder sterben mit ihm. Motiviert von der Rede machen sich seine Soldaten auf in den Kampf, doch welches Ass trägt Lelouch noch im Ärmel? Werden sie diese Situation überleben und Cornelia ein für alle Mal schlagen können? Und welche Opfer wird das mit sich bringen?
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:29.01.2010
Preis (Amazon):41,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:200 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Shōnen, Action, Science Fiction
ProduzentenSunrise, Mainichi Broadcasting
AnimationsstudioSunrise
Episoden:10 - 17 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details War man schon von der ersten Box angetan, wird man spätestens nach der zweiten keine Wahl mehr haben, als diese Serie zu lieben. Die Charaktere sind allesamt sehr menschlich gestaltet und dieses Mal wurde auch sehr auf die Bedenken von Lelouch hingewiesen. Wie weit will er gehen? Kann er das Leben Unschuldiger opfern, um seinen Plan zu verfolgen? Was ist mit seiner Beziehung zu Suzaku? Auch auf C.C. wird hier sehr geachtet. Man erfährt Teile ihrer Vergangenheit und lernt einen neuen, wichtigen Charakter aus ihrem Leben kennen. Suzakus Vergangenheit wird ebenfalls ausgegraben und bringt unglaubliche Dinge ans Tageslicht. Shirley hingegen macht eine schreckliche Beobachtung und weiß nicht mit ihrem Verlust und den Informationen umzugehen. Man darf also sehr gespannt sein, denn es ist wirklich sehr interessant, wie sich einzelne Charaktere entwickeln und man bemerkt, wie sie langsam aber sicher immer mehr verworrene aber wichtige Rollen einnehmen.
„Code Geass“ hat eine Menge Preise gewonnen. Darunter „Beste TV-Serie“ der Tokyo International Anime Fair, „Beste TV-Serie“, „Bestes Opening“ und „Bester Hauptcharakter“ auf dem Animage Anime Grand Prix und mehr.









Umsetzung Viel Liebe zum Detail findet man bei „Code Geass“ mit Sicherheit. Das Charakterdesign von CLAMP überzeugt ebenso sehr wie die hektischen, aber übersichtlichen Kampfszenen mit den Knightmare Frames. Das Bild ist einwandfrei, rauscht und stört nicht. Was will man mehr? Das Bildformat ist hierbei 16:9. Auch die beiden Tonspuren in Deutsch und Japanisch DD 2.0 sind absolut störfaktorfrei und sind gut hinter all der schönen Hintergrundmusik und den imposanten Soundeffekten zu hören. Die Synchronsprecher wurden wirklich gut gewählt, auch wenn es durchaus sein kann, dass man in einer Folge die Stimme eines Nebencharakter bei mehreren Figuren benutzt hat, was hier und da wirklich extrem auffallen kann. Untertitel sind in den Sprachen Deutsch und Polnisch vorhanden. Sie sind beide gut zu lesen, in dem gewohnten Gelb mit schwarzem Rand, haben eine angenehme Größe, sind fehlerfrei und keine Dubtitels. Auch Opening und Ending wurden übersetzt, ebenso wie die Credits und die Lyrics zu sehen sind. Das unterscheidet sich von Episode zu Episode. Auch ein neues Opening und Ending wurde eingesetzt: Für „Colors“ von Flow ertönt jetzt „Kaidoku Funou“ von Jinn, für „Yuukyou Seishunka“ von ALI Projekt der Titel „Mosaic Kakera“ von Sunset Swish.
Menü Ein einfaches und leicht verständliches DVD-Menü erwartet uns auch auf den beiden DVDs der zweiten Box. Erst einmal wird man anhand von zwei Wappen gebeten, sich für das deutsche oder polnische Menü zu entscheiden. Als nächstes folgen dann das Kaze-Logo, die FSK-Erklärung und die rechtlichen Hinweise, bevor man ohne weitere Umschweife im Hauptmenü landet. Dieses bietet direkt im Fenster die Wahl, alles abspielen zu lassen, die Episodenzahlen, bei denen man durch Anwählen eine bestimmte Folge laufen lassen kann, die Sprach- und Untertitelauswahl, die der Anime haben soll und einen einzigen Unterpunkt namens Bonus. Alles leider etwas lieblos ohne Musik und Animationen, dafür gut strukturiert und einfach zu bedienen, ohne das man in vielen verschiedenen Menüs erst einmal seine Einstellungen vornehmen muss. Die dritte DVD zeigt Suzaku als Figur im Hauptmenü, die vierte Kallen.



Verpackung Die zweite Collectors-Box orientiert sich an ihrem Vorgänger. Schlichtes Schwarz als Hauptfarbe, veredelt mit goldenen Schriftzügen, die sich von der Hülle abheben. Dazu ein dramatisches Coverbild mit Lelouch als Hauptelement und Shirley und C.C. als schockierte, beziehungsweise nachdenkliche Nebenelemente. Da könnte man beinahe über das große FSK-Logo hinwegsehen. Die Rückseite wird mit einem sehr imposanten aber passendem Text eingeleitet. Auch hier findet man neben dem Text der eigentlichen Geschehnissen wieder eine Goldschrift, die auf das Extra hinweist, außerdem vier Screenshots und Informationen zur Serie. Nimmt man nun die Papp/Plastik-Hülle heraus, die die DVDs hält, findet man hierin jede Menge schöne Illustrationen, während die Außenseite sehr einfach und stilvoll gehalten ist.
Extras Extras in Hülle und Fülle, jedenfalls mehr oder weniger. Man darf sich über zwei Episoden mit Audiokommentaren freuen, in denen von den Synchronsprechern Jun Fukushima, Yukana, Fumiko Orikawa der Figuren Lelouch, C.C. und Shirleys, sowie von Yuriko Chiba (Main Animatorin), Eiji Nakata (Mechadesigner), Kazuya Murata (Co-Direktor), Goro Taniguchi (Regisseur) und Animationschef Seiichi Nakatani kommentiert wurde. Außerdem liegt ein enorm umfangreiches, 48 Seiten starkem Booktlet bei. Hier gibt es alles, von Charakterbeschreibungen über Erklärungen zu Knightmare Frames und Waffen, Beziehungstabellen, Episodenlisten mit Kommentaren, witzigen Lehrstunden mit den Charakteren, um die Lage von Japan zu verstehen bis hin zu „Fukuyamas Tage, die er in der Haut Lelouchs verbrachte“, Tagebuch der Haushälterin, die sich fragt, ob Lelouch die Frauenkleider aus seinem Zimmer selbst trägt und Interviews mit folgenden Personen: Motoi Izawa (Tonregie), Seji Morita (Schnitt), Kotaro Nakagawa und Hitomi Kuroishi (Musik), Yoshitaka Kawaguchi (Produzent) und Yoshinori Hishinuma (Art Direktor). Alles ist mit vielen Bildern gespickt und schön gestaltet.



Fazit Auch die zweite Box ist beinahe ein Muss für alle Anime-Fans, denn egal ob dramatische Gefühlsgeschichten, reine Strategiesache, Action, schönes Charakterdesign, tiefgründige Charaktere, gute Musik, Schulleben, Freundschaft oder was immer man auch sucht, in „Code Geass – Lelouch of the Rebellion“ ist beinahe alles enthalten, was man sich wünschen kann. Die Story selbst wird zunehmend verstrickter und die ersten Fäden scheinen zu reißen - es bleibt also wirklich spannend und überraschend, bis zur letzten Sekunde.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
1.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 30.07.2010
Bildcopyright: Sunrise, Mainichi Broadcasting, Kaze


X