Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ikki Tousen - Dragon Girls (Komplettbox)

Originaltitel: Ikki Tousen (一騎当千)
 
Hakufu ist auserwählt die Geschichte zu ändern, doch das interessiert sie nicht. Das Gerede über Schicksal ist ihr zu hoch, denn die Heldin von „Ikki Tousen“ ist blöd!
Inhalt Hakufu Sonsaku ist nichts desto trotz ein äußert aufgewecktes Mädchen. Sie liebt es zu kämpfen und hasst es, wenn sie als blöd bezeichnet wird. Und da ihr das „kampeln“ - wie sie die gefährlichen Kämpfe nennt - auch gut liegt und ihre Mutter ihr den Tipp gegeben hat sich an der neuen Schule erst einmal Respekt zu verschaffen, legt sie sich sofort mit ihren neuen Mitschülern der Nan-yo Schule an. Fünf Jungs der Schule haben ihre Fäuste zu spüren bekommen bis sie plötzlich Kokin, ihren Cousin, trifft. Für Wiedersehensfreude ist allerdings nicht viel Zeit, denn ein Schüler mit der Statur eines Schrankes steht plötzlich vor dem zart aussehenden Mädchen und fordert sie zum Kampf.

Das lässt sich Hakufu natürlich nicht zweimal sagen und prügelt auf den unbekannten Schüler ein, welcher sich allerdings wenig davon beeindruckt zeigt. Immerhin ist er Gakushu, einer der vier Himmelskönige, der stärksten Kämpfer der Nan-yo Schule. So kann er es natürlich auch nicht lassen ihr einen kräftigen Schlag zu verpassen, welche sie auf die gegenüberliegende Seite des Schulhofs und in die Wand der Sporthalle befördert. Der arme Kokin hat es mit ihr nicht leicht. Er trägt seine Cousine in das Krankenzimmer der Schule.

Kurze Zeit später ist die Kämpferin auch schon wieder wach und guter Dinge. Nicht das sie irgendwelche Schmerzen zu beklagen hat, nein, sie kann nur noch daran denken sich erneut mit Gakushu anzulegen. Das natürlich nicht nur mit ihm, sondern auch mit vielen anderen starken Schülern, denn zwischen sieben Schulen in Tokio herrscht Krieg, in dem es um weit mehr geht, als es anfangs aussieht. Und schnell stellt sich die Frage wer Hakufu wirklich ist und was es mit den Magatama Juwelen, die alle am Ohr tragen, auf sich hat…
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:26.05.2008
Preis (Amazon):53,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Französisch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Französisch
Spiellänge:325 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105231164
Genres:Shōnen, Action, Erotik
ProduzentenAT-X, GENCO, Ikkitousen Partners, J.C.Staff, Wani Books
AnimationsstudioJ.C.Staff
Episoden:1 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wer anfangs noch denkt, diese Serie sei dank der leicht bekleideten Frauen und den vielen Kämpfen eigentlich nur etwas fürs Auge, wird bei etwas fortgeschrittener Story eines besseren belehrt. Denn schnell wird klar, dass es sich hierbei um eine ernst zu nehmende Thematik dreht. Auch die Charaktere entwickeln sich in diesem Tempo weiter. Jedoch muss man leider sagen, dass man in dieser ersten Staffel weit mehr interessante Charaktere findet, als es Informationen zu ihnen gibt.
Doch darf man in diesem Punkt noch hoffen, denn immerhin gibt es mittlerweile ja schon zwei Fortsetzungen der Serie: „Ikki Tousen – Dragon Destiny“, welche in Japan abgeschlossen ist und auch in Deutschland zurzeit erscheint und „Ikki Tousen – Great Guardian“. Diese ist jedoch auch in Japan noch nicht abgeschlossen.
Ebenfalls noch nicht abgeschlossen ist der gleichnamige Manga von Yuji Shiozaki. Er umfasst im Moment noch vierzehn Bände und startete im Jahr 2000.






Umsetzung Ikki Tousen ist wirklich etwas fürs Auge. Viel nackte Haut, viel Blut und eine Menge Kampfszenen werden durch die schöne Qualität der Bilder unterstrichen. Auch am Sound lässt sich an dieser Actionserie mit Humor nichts aussetzten. Zwar lässt sich der Ton „nur“ in DD 2.0 anhören, dafür aber auf Deutsch, Japanisch und Französisch, letzteres dann doch in DD 5.1. Auch die weißen Untertitel lassen sich in Französisch oder Deutsch anwählen. Jedoch führt diese Farbwahl leider dazu, dass man hin und wieder die Schrift nicht so gut lesen kann, wie man es sollte, denn auf hellem Untergrund verschwimmt sie leicht. Zwar sind die Untertitel glücklicherweise keine Dubtitles, aber sie kommen einigermaßen nah an die deutsche Synchronfassung dran. Bei der Synchronisation ist ihnen jedoch kein Fehler unterlaufen. Die Stimmen passen gut zu den Charakteren und sind passend auf die Lippen der Animehelden abgestimmt.
Menü Die vier DVDs sind im Aufbau gleich. Begrüßt wird man von Hakufus Unterhose auf der Wäscheleine, die einen dazu aufruft sich zwischen einem deutschen und einem französischen Menü zu entscheiden. Als nächstes bekommt man die rechtlichen Hinweise und das Anime Virtual Logo zu Gesicht. Nachdem man ein Stück vom Opening betrachten und anhören durfte gelangt man letztendlich ins Hauptmenü. Dieses wird von dem jeweiligen Cover der DVD geziert, während im Hintergrund das Opening weiterläuft. Bei den Menüpunkten haben wir Film, Sprachen, Kapitel und Trailer zur Auswahl, wobei nur bei Episoden mit einer kleinen Animation als Übergang gedient wird. Alle anderen Unterpunkte müssen leider ohne auskommen und auch zurück in das Hauptmenü wurde nicht animiert.



Verpackung Die vier DVDs stecken in einem ansprechenden teils matt, teils laminiertem blauem Schuber, auf dem Hakufu Sonsaku im Kimono zu sehen ist. Auf der Rückseite sieht man eine Kampfszene zwischen Hakufu und Ryomo. In der Box stecken die vier dünnen Slim DVD Hüllen, die das gleiche Cover haben, wie es die einzelnen DVDs hatten. Nämlich einmal mit Hakufu, dann mit Ryomo, Ryofu und die vierte mit Kanwu. Die DVDs selbst haben das gleiche Motiv, wie auch schon ihre jeweiligen Hüllen.
Extras Als Extra liegt ein qualitativ hochwertiges achtzehnseitiges Booklet bei, auf dem ein Drache zu sehen ist und in dem viele Informationen über die Charaktere preisgegeben werden, die in dieser Staffel „Ikki Tousen“ wichtig waren. Die Hintergründe sind je nach Schule in verschiedenen Farben gestaltet. Unter anderem bekommt man von jedem der hier behandelten Charaktere ein Ganzkörperbild, viele Screenshots und verschiedene Kleidung und Mimiken zu sehen. Neben einem kleinen Steckbrief, der beispielsweise das Geburtsdatum und das Sternzeichen beinhaltet findet man auch einen umfangreichen Text zu der jeweiligen Person, und des Schicksals seines Magatama Juwels. Daher gilt auch hier wieder: Spoiler Gefahr! Wer nicht schon von Anfang an wissen will, was das Schicksal für manchen den Protagonisten bereithält, sollte sich mit dem Lesen bis nach dem Sehen der Serie gedulden. Informationen bekommt man hier zu Hakufu, Ryomo, Kokin, Saji, Gakushu, Ryofu, Chinkyu, Ukitsu, Goei und Hakufus Mutter.

Fazit Ikki Tousen ist trotz der zum Teil ernsten Handlung wohl doch nur etwas für diejenigen, die trotz allem nichts gegen nackte Frauenhaut und blutigen Kämpfen haben, denn mindestens drei Viertel der Serie besteht nun mal aus diesen Bildern. Doch kann man die teils lebhaften und teils verschlossenen Charaktere durchaus sehr lieb gewinnen. Alle die gerne eine schöne Bildqualität und eine rätselhafte Geschichte um Schicksale in ihrem anzüglichen Actionanime sehen möchten, sind mit „Ikki Tousen – Dragon Girls“ wirklich gut bedient.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Christian Könen /  Son-Derling
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 30.07.2010
Bildcopyright: J.C. Staff, AT-X, GENCO, Ikkitousen Partners, Wani Books, Anime Virtual (Kaze)


X