Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Fullmetal Alchemist Vol. 03

Originaltitel: Hagane no Renkinjutsushi (鋼の錬金術師)
 
Auf Anraten der Diebin Psiren, führen Edward und Alphonse ihre Suche nach dem Stein der Weisen in Zenotaim fort. Was sie dort erwartet, finden wir auf dem 3 Vol. von Fullmetal Alchemist!
Inhalt Durch den Tipp von Psiren, der hübschen Diebin aus Aquroya sind die Gebrüder Elric nun in Zenotaim angekommen. Dort wird durch den Großgrundbesitzer Mugwar öffentlich daran geforscht, den Stein der Weisen zu erschaffen. Natürlich nur zum Wohle der Stadt. Mugwars Arbeit an dem Stein übernehmen zwei Alchemisten, die vorgeben, die Elric-Brüder zu sein. Bei genaueren Recherchen stellt Edward jedoch fest, dass nicht nach dem Stein der Weisen, sondern nach dem roten Stein geforscht wird. Durch das rote Wasser, das zur Herstellung genutzt wird, leiden die Dorfbewohner an einem schrecklichen Husten. Die falschen Brüder scheinen die Söhne von Nash zu sein, einem Alchemisten, der den roten Stein erforscht hat und dessen Forschungen von Mugwar missbraucht worden sind. Beide wollen sich an Mugwar rächen. Dieser wurde aber bereits gewarnt. Zum Ende bahnt sich eine Katastrophe an, die die falschen und echten Elric-Brüder nur gemeinsam verhindern können.
Nach dem Besuch Zenotaims kehren die Alchemisten nach East City zurück, um Oberst Mustang Bericht zu erstatten. Plötzlich taucht Oberbefehlshaber King Bradley mit seinem Stab im Hauptquartier auf, da es durch einen neuen Serienmörder, der Alchemisten tötet, in Central City zu gefährlich geworden ist.
Ed und Al haben von einem Doktor Marcoh erfahren, der etwas mit dem Stein der Weisen zu tun haben soll. Edward will den erneuten Qualifikationstest zum Staatsalchemisten nutzen, um durch einem Schaukampf gegen Oberst Mustang Informationen über den Doktor zu erhalten. Nachdem der Vorhof des Hauptquartiers weitgehend in Schutt und Asche verwandelt wurde, erhält Edward die nötigen Information und besucht Doktor Marcoh…
Fullmetal Alchemist - Vol. 3
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:25.05.2007
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenAniplex, Mainichi, Square Enix
AnimationsstudioBones
Episoden:11 - 14 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Transmutationen gehen weiter und Fullmetal Alchemist kann immer noch überzeugen. Auch die Handlung ist noch immer spannend. Von Aquroya aus sind die Brüder nun in Zenotaim angekommen, erhalten hier weitere Informationen zum Stein der Weisen und kommen diesem immer näher. Als Charakter kommt der Serienkiller Scar endlich ein wenig stärker vor. Er ist aus einem noch unbekannten Grund auf der Jagd nach Staatsalchemisten. Erstmals traf Edward ihn als er nach dem Geheimnis von Shou Tuckers Chimäre suchte. Neben ernsten Themen haben wir auf der DVD eine Episode, die einen einmal wieder zum Lachen bringt. In East City kann sich Edward, wie so oft, über seine Größe aufregen und Oberst Mustang kann über seinen Traum sprechen, für Soldatinnen eine Minirock-Pflicht einzuführen. Auch Oberstleutnant Hughs darf mit seiner kleinen Tochter einmal so richtig angeben.
Bemerkenswert witzig bleiben auch die Gesichtsausdrücke von Alphonse. Obwohl er nur aus einer festen Rüstung besteht, verändert sich sein Gesicht so wie jedes andere. Anfangs war das ein wenig merkwürdig, doch inzwischen weiß man um die Bedeutungen dieser Ausdrücke.






Umsetzung
Wieder zeigen die Bilder und Effekte einen dynamischen Handlungsablauf und satte Farben versprechen ein gutes Filmerlebnis.
Die japanische Synchronisation ist wieder einmal passend. Die deutschen Synchronsprecher behalten ihr Niveau gegenüber Volumen 1 und 2 bei. Leider fällt einem langsam auf, dass mehrere Rollen die gleichen Stimmen haben. Meistens ist dies aber innerhalb einer Episode nicht der Fall. Die meisten Stimmen sind wieder einmal passend gewählt, aber leider nicht alle.
Der deutsche Untertitel ist weiß mit schwarzen Outlines, gut getimed und deutlich lesbar. Der Text ist auf ein verständliches Maß reduziert worden, wodurch die Handlung klar und deutlich nachvollziehbar bleibt.
Opening und Ending werden weder auf japanisch noch auf deutsch untertitelt. Ab der Episode 14 gibt es ein neues Opening mit dem Song Ready Steady Go von L'Arc~en~Ciel und ein neues Ending mit dem Song Tobira no Mukoue von YeLLOW Generation. Das Ending wird wie gewohnt schon vor Ende einer Episode eingespielt.
Menü Das Hauptmenü, in das man nach den Animationen von Aniplex und Panini, sowie den Warnhinweis kommt, baut sich in einer Animation auf und ist fast ständig animiert, sowie mit Musik aus der Serie unterlegt. Bei Auswahl eines Menüpunktes, die an den vier rechten Zacken des linksliegenden Kreises angeordnet sind, wird eine Animation abgespielt, die zum angewählten Punkt führt.

Das Hauptmenü ist wie folgt aufgebaut:
Start: spielt alle Episoden, beginnend mit der Elften
Episoden: Anwahl einzelner Episoden und Szenen
Setup: Spracheinstellung
Extras: Crazy Metal, Interview mit dem Regisseur, Original-Abspann 1, Panini Video Trailer, Credits



Verpackung Auf der Vorderseite der Verpackung ist der Serientitel ganz oben zu sehen. Darunter ist, mit einer weißen Linie abgetrennt, ein Artwork von Edward und einem Militärangehörigen. Darunter ist, wieder mit einer weißen Linie abgetrennt, der DVD-Titel zu lesen. Darunter folgen dann mit dunklegrauem Hintergrund die Logos von Panini und Aniplex, sowie das DVD-Logo. Im Inneren der Hülle befindet sich ein großes Artwork, das Edward zeigt, wie er gegen Oberst Mustang in einem Feuerring kämpft. Rechts oben sieht man einen kleinen Hund auf einem Felsvorsprung stehen.
Auf der Hüllenrückseite befindet sich eine Inhaltsangabe, ein Artwork von Lust und acht Screenshots aus den vorliegenden Episoden. Zusätzlich sind noch Namen der enthaltenen Episoden, die technischen Details, sowie die Altersfreigabe zu finden.
Extras Der DVD liegt wieder ein Booklet mit 16 Seiten bei, in welchen sich eine detaillierte Inhaltsangabe, Fotos und Skizzen zur Serie, Personeninfos zu den Soldaten und anderen Nebendarstellern, sowie ein Kommentar vom Planer befinden. Außerdem sind noch zwei weitere Artworks enthalten, darunter eines, das Ed und Al auf dem Weg, weg von ihrem verbrannten Haus zeigt. Das andere Artwork ist das gleiche wie im Inneren der Hülle.
Wieder gibt es hier einige Extras zu beschauen. Erst einmal haben wir die „Crazy Metal"-Episoden 11 bis 14, in denen die falschen Elric-Brüder versuchen, den echten die Ansage wegzunehmen und Oberst Mustang sich mit Edward über ein Maßband messen möchte. Die Crazy Metals sind wie immer in japanisch gehalten und deutsch untertitelt. Unter dem Punkt Interview mit dem Regisseur beginnt eine Frage und Antwortrunde mit Regisseur Seiji Mizushima. Unter dem Punkt Original-Abspann 1 verbirgt sich das erste Ending, das nun gleichzeitig japanisch und deutsch untertitelt ist und außerdem nun mehr Bildmaterial zeigt.

Fazit Die Elric-Brüder suchen immer noch nach dem Stein der Weisen und kommen dessen Geheimnis immer näher. Mit dem gut ausgearbeiteten Handlungsstrang und den immer wieder lustigen Augenblicken in der Serie, muss man einfach zuschlagen. Die gelungenen Transmutationseffekte und die Alchmisten-Kämpfe heizen einem dabei zusätzlich ein.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 02.08.2010
Bildcopyright: Aniplex, Bones, Mainichi, Square-Enix, Panini Video


X