Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Rumiko Takahashi Anthology Vol. 1

Originaltitel: Takahashi Rumiko Gekijou (高橋留美子劇場)
 
Mit der 13-teiligen Anime-Umsetzung der Takahashi-Kurzgeschichten startet red planet eine weitere fantastische Reise in die außergewöhnliche Welt der "Queen of Manga". Auf Volume eins mit den ersten vier Episoden treffen wir auf lustige, aber auch auf nachdenkliche Charaktere, die das "Rumic Theater" eröffnen...
Inhalt Geschichten, die aus dem wahren Leben sein könnten:
Die sympathische Familie Haga lebt in einem Wohnhaus, in dem keine Haustiere erlaubt sind. Dummerweise passiert es ausgerechnet ihnen, dass sie für eine Woche den Babysitter für einen Kaiserpinguin spielen müssen. Zunächst ist Frau Haga gar nicht begeistert, zumal sie fürchterliche Angst vor der Hausverwalterin Frau Kakei hat. Doch während sie und ihre Familie sich langsam an den Zuwachs gewöhnen, erfährt sie etwas über ihre Verwalterin, was sie nachdenklich stimmt...

Auch Yukari, die als Erbin des alten Familienunternehmens "Romance Hall" eine hohe Verantwortung hat, bekommt Probleme, als das Geschäft kurz vor dem Aus steht. Als jedoch ein älteres Ehepaar aus Amerika zu ihr kommt um sich trauen zu lassen, denkt Yukari noch einmal über ihre Fehler nach und beschließt, das Familienimperium wieder aufzubauen...

Irrungen und Wirrungen beschäftigen auch den erst kürzlich beförderten Toshio, dessen Familie aufgrund des nahenden Umzugs alles andere als begeistert ist. So feiert der geknickte Mann mit seinen Kollegen Abschied und wird wenig später bewusstlos an einer Treppe gefunden. Fortan glaubt er, wieder ein 13-jähriger Schüler zu sein, doch eine ganz andere Tatsache macht seiner Frau große Sorgen um die Zukunft...
Nichts ist wie es scheint! Zu diesem Ergebnis kommt auch Frau Asakura, die glaubt, in ihrer Nachbarin eine eiskalte Mörderin zu finden. Während sie sich schon die schlimmsten Szenarien ausmalt, klärt sich der Irrtum jedoch schnell auf und die Witwe kann die Befürchtungen zerstreuen.
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:25.08.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:116 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Slice of Life
ProduzentenTMS Entertainment, TV Tokyo
AnimationsstudioAlive
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Jede Geschichte für sich erzählt aus dem Alltag - mal traurig, mal heiter und dann wieder sehr nachdenklich. Sie haben letztlich aber alle etwas gemein: Sie alle stammen aus der Zeichenfeder von Rumiko Takahashi, die uns schon mit Endlosserien wie "Ranma 1/2" und "Inuyasha" begeisterte.
Die 13-teilige Anime-Serie entstand aufgrund der zwischen 1987 bis 2000 in der Manga-Anthologie "BIG COMIC ORIGINAL" veröffentlichten Kurzgeschichten, die Takahashi neben ihren erwähnten Kultserien zeichnete. Diese Geschichten wurden auch in zwei Bänden mit den Titeln "P no higeki" und "Senmu no Inu" veröffentlicht.
Takahashi verbindet gekonnt Alltägliches mit Phantastischem, so dass neben dem Problem der Haustierhaltung auch die finanziellen Schwierigkeiten der jungen Yukari zu interessanten Geschichten werden. Doch es geht nicht nur lustig-bizarr, sondern auch traurig und melancholisch zu.





Umsetzung Wie auch schon bei den Inuyasha-DVDs hat sich red planet für diese Veröffentlichung etwas Besonderes einfallen lassen. Nicht nur, dass die deutschsprachige Version neben DD 2.0 in sehr guter DD 5.1 Qualität vorliegt; es wurde noch dazu in allen Rollen passend besetzt und auch die japanische Originalversion ist ohne störende Hintergrundgeräusche in ausgezeichnetem Audioformat vorliegend. Bildtechnisch kann man der erst 2003 produzierten Serie nichts Negatives nachsagen, denn auch Bildwackler und störende Farbkontraste sucht man im 16:9 Widescreen-Bild vergebens. Die Untertitel (UT) sind auf zwei verschiedene Arten integriert worden: Die mit der Fernbedienung auf den ersten Platz gelegten UT sind lediglich die Übersetzungen der japanischen original Opening- und Ending-Teile, während Punkt zwei demnach die regulären UT innerhalb der Episoden präsentiert. Diese farblich in weiß gehaltenen Untertitel mit schwarzem Rahmen werden wie folgt gut lesbar eingeblendet: im Opening/Ending am oberen Bildschirmrand und in den Episoden im unteren Bereich. Außerdem handelt es sich um Subtitles.
Menü Die DVD startet mit dem gewohnten red planet-Logo, welches aber auch übersprungen werden kann. Sogleich hebt sich ein roter Bühnenvorhang und das melodische Introstück "Tsuzureori" von speena beginnt. Während der Vorhang einen Blick auf die Episoden freigibt, die durch die Musik begleitet in Echtzeit ablaufen, kann der Zuschauer daneben zwischen vier Möglichkeiten auswählen. Als Cursor dient ein roter "Faden", der die Unterpunkte halb umrahmt.
Die musikalisch und visuell animiert begleiteten Menübereiche könnte man knapp umrissen wie folgt beschreiben:
"Alle Abspielen": Alle vier Episoden laufen nahtlos hintereinander ab.
"Episoden": die einzelnen Episoden können separat angewählt werden; eine nochmalige Szenenwahl gibt es aber nicht.
"Setup": die Spracheinstellung bzw. Ein- und Ausblenden der Untertitel ist hier möglich.
"Credits": Begleitet durch das Ending von KUMACHI, "Sayonara" präsentiert sich hier der Staff der deutschen Produktion sowie red planet und PIMOX.



Verpackung Die DVD wird in einem eleganten, wenn auch schlichten Pappschuber und einer handelsüblichen Amaraybox geliefert. Es wirkt nicht zu überladen und ein Gruppenbild der Protagonisten aus den ersten vier Episoden ziert das Cover.
Durch die übersichtliche Anordnung der vier Screenshots und den einleitenden Text über die Schöpferin und ihre "geschaffene Welt" wurde die Rückseite optimal der Serie angepasst. Zum Inhalt der vier Episoden wird innerhalb der Amaraybox noch einmal eingegangen, so dass zu jeder Geschichte eine kleine Zusammenfassung gegeben wird. Auch hier finden wir neben der grauen Episodennummer je einen Screenshot vor. Ein Booklet gibt es leider nicht, aber ein Programmheft von red planet liegt der DVD bei.
Extras Leider gibt es auf der sehr schön gestalteten DVD keine Extras, was angesichts der ausgezeichneten Qualität schade ist.

Fazit Eine interessante Handlung, die vielseitiger nicht sein kann und direkt aus dem Leben erzählt, gewürzt mit einem Hauch Außergewöhnlichem. Qualitativ hochwertig produziert und technisch einwandfrei umgesetzt, aber leider ohne Booklet und sonstige digitale Extras. Wie wir es von den bislang erschienenen Inuyasha-DVDs gewöhnt sind eine preismäßig annehmbare Veröffentlichung der kompletten Serie, bei der auf jeglichen "Schnick-Schnack" verzichtet wurde. Aber ob das so gut ist?
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 02.08.2010
Bildcopyright: Rumiko Takahashi, Shogakukan, TMS Entertainment, TV Tokyo, red planet


X