Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Mermaid Forest Vol. 3

Originaltitel: Ningyo no Mori (人魚の森)
 
Der Horror der Unsterblichkeit geht weiter und auf Volume drei von "Mermaid Forest" erfahren wir, dass die Liebe von Eltern auch den Tod zu überwinden versucht. Der Preis dafür ist jedoch hoch und voll von Schmerzen und unsagbaren Qualen...
Inhalt Als Yuta und Mana am Fluss Fische fangen, erinnert sich Yuta plötzlich an eine Begebenheit vor vielen Jahren. Damals lernte er die junge Natsume und ihren gealterten Vater kennen. Während der Alte behauptete, dass seine Tochter einst vom Fleische einer Meerjungfrau gegessen habe, führten sie dem begeisterten Publikum auch noch eine merkwürdige Kreatur vor, die halb Affe und halb Fisch zu sein schien.
Als Yuta die junge Natsume vor einem Priester rettet und sich mit ihr anfreundet, erfährt er, dass das Mädchen auf ganz andere Weise die Gabe der Unsterblichkeit erlangte. Seit damals isst sie die Leber von Tieren und Toten, um ihren Hunger zu stillen. Grund dafür ist eine seltsame Zeremonie, die jener Priester damals vollzog um sie aus dem Reich der Toten zu holen. Durch die Leber einer Meerjungfrau konnte sie wiedererweckt werden. Doch der Preis dafür war hoch und bald schon werden ihr und ihrem Vater die Konsequenzen bewusst.

Dass die Vergangenheit aber nicht nur Yuta in seinen Erinnerungen einholt, zeigt der nächste Fall, in den die beiden Reisenden auf der Suche nach einer Meerjungfrau verwickelt werden. Als sie die Bekanntschaft mit dem kleinen Nanao machen, ahnen sie noch nicht, dass dessen Mutter ein grausames Geheimnis verbirgt und selbst nach 25 Jahren des Leids und Elends ihre Pläne für sich und ihren Sohn noch nicht aufgegeben hat...
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:02.02.2007
Preis (Amazon):25,89 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:82 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Romantik, Horror
ProduzentenRumiko Takahashi, Shogakukan, TMS Entertainment, TV Tokyo
AnimationsstudioTMS Entertainment
Episoden:7 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Ein etwas anderer Anime!
Denkt man anfangs noch, es handelt sich um einen süßen 13-teiligen Shoujo-Streifen, wird man spätestens in der Szene einer grotesken Metamorphose in die Wirklichkeit geholt. Die Kehrseite der Unsterblichkeit bedeutet nie Frieden und Ruhe zu finden und jedes mal von den Toten wieder aufzuerstehen. Die Mangaka Rumiko Takahashi, der wir auch "Inuyasha" verdanken, versteht es mit der Handlung und ihren Charakteren zu spielen. Nie ist etwas so, wie es scheint.
Die beiden Protagonisten Yuta und Mana, die beide vom Fleische einer Meerjungfrau aßen und die Unsterblichkeit erlangten, sind sich in einem Punkt einig: der anscheinende Segen entpuppt sich mit der Zeit als Fluch!
Und so bleibt ihnen nichts anderes übrig, als auf die Suche nach einer Meerjungfrau zu gehen, die sie von ihrem Leid erlösen kann.
Die Anime-Serie entstand im Jahr 2003 unter dem Titel "Takahashi Rumiko Gekijou: Ningyo no Mori" und wurde, wie viele andere Produktionen Rumiko Takahashis, von TV Tokyo, Shogakukan und TMS Entertainment produziert.






Umsetzung Da es sich noch um eine recht junge Produktion handelt, wurde das Bildformat in 16:9 Widescreen gewählt und die Farben und Kontraste sind deutlich und angenehm. Lichtschimmer und andere Spezialeffekte wurden ebenso integriert. Die Episoden wirken nicht zu überladen und was Atmosphäre und Inhalt angeht, passt die Szenerie zumeist sehr gut zusammen.
Die DVD-Reihe erscheint in den beiden Sprachversionen Deutsch und Japanisch. Die deutschsprachige Fassung, in hervorragender Stimmbesetzung mit namenhaften Synchronsprechern, liegt sogar neben DD 2.0 in DD 5.1 vor; Japanisch wie gewohnt in DD 2.0. Die Untertitel, die auch während des Abspielens ein-/ausgeblendet werden können, sind in weißer Schrift gut leserlich am unteren Bildschirmrand eingefügt. Es handelt sich um Subtitles, die somit nicht mit der deutschen Sprachfassung übereinstimmen.
Menü Nach dem Intro red planets, welches übersprungen werden kann, baut sich das Hauptmenü der DVD mittels einer kleinen Openingsequenz auf. Auf die gleiche Art und Weise wie auf den ersten beiden DVDs befinden wir uns in einer animierten Unterwasserszenerie. Das 16:9 Breitbild-Menü erscheint der Serie angemessen und bietet dem Betrachter vier Wahlmöglichkeiten, die mit einem Cursor aus japanischen Schriftzeichen problemlos angesteuert werden können. Akustisch wird das Menü durch verschiedene Songs gestaltet. Darüber hinaus gelangt man mittels kleiner Animationen beim Wechsel der Menüpunkte in folgende Bereiche:
"Alle Abspielen" bedeutet das nahtlose Aneinanderreihen der Episoden.
"Episoden" bezeichnet die Einzelwahl der drei Episoden, die jedoch nur via Fernbedienung auch noch einmal in Szenen geteilt werden können.
"Setup" befasst sich mit der Wahl der Sprache in Deutsch (DD 2.0 und DD 5.1) oder Japanisch (DD 2.0) sowie der Einblendung der Untertitel.
"Credits" ist der Bereich, der sich mit allen Mitwirkenden befasst. Ein interessant gestalteter Stream listet all jene Personen und Firmen auf.



Verpackung Wie schon die beiden Vorgänger erscheint die dritte DVD in einem diesmal roten Pappschuber, der in seiner Art der darin befindlichen Amaray-Box gleicht. Als Coverillustration verwendete man erneut Yuta und Mana.
Das Bild findet sich noch einmal als herausnehmbares Poster auf der Rückseite des Inlayblattes, als DVD-Druck sowie auf der Vorderseite des Booklet-Flyers.
Die Rückseiten des Schubers und der Amaray-Box sind ebenfalls identisch und beinhalten den allgemeinen Einleitungstext der Serie sowie einen Screenshotstreifen, der die Rückseite durchzieht. Eine Tabelle mit technischen Daten und die Auflistung der auf der DVD befindlichen Episoden komplettiert das Design.
Neben dem erwähnten Booklet-Flyer enthält die DVD ein Programmheft red planets.
Extras Auch diese DVD besitzt keinen digitalen Bonusbereich, wohl aber erneut ein Print-Boni in Form eines schön und informativ gestalteten Booklets.
Darin findet man den dritten Teil der Mythologie der Meerjungfrauen, der erneut sehr interessante Facts rund um das Thema "Meerjungfrauen" enthält.
Der Glossarbereich beschäftigt sich einmal mehr mit Suffixen, die in der Serie des Öfteren verwendet werden, wie z. B. die Endungen -san und -sama, und auch auf die japanische Kultur wird wieder Bezug genommen. Neben den technischen Daten und Credits finden wir auch zum zweiten Mal einen Inhaltsteil, die Synchronsprecherliste und die einzelne Aufschlüsselung der drei enthaltenen Episoden vor. Hier werden drei Screenshots gezeigt und der Inhalt einer jeden Folge knapp umrissen wiedergegeben. Werbung finden wir in diesem sehr schönen und umfangreichen Booklet nicht.

Fazit Neben der guten Bildqualität des Anime und der, wenn auch quantitativ geringeren, aber hochwertigen Sprachauswahl wartet auch diese DVD wieder mit einem prall gefüllten Booklet auf, welches vor Infos nur so strotzt. Die Story, die wieder aus abgeschlossenen Einzel- bzw. Teilhandlungen besteht, entführt uns diesmal sowohl in die Vergangenheit Yutas wie auch in die grausame Gegenwart, als die beiden einem kleinen Jungen helfen müssen. Es wird deutlich, dass sie auf ihrer Suche nach einer Meerjungfrau wie Vagabunden umherziehen und jobben müssen. Eindrucksvoll wurden auch diesmal wieder die gruseligen Elemente der Handlung gestaltet.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 02.08.2010
Bildcopyright: Rumiko Takahashi, Shogakukan, TMS Entertainment, TV Tokyo, red planet


X