Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Serial Experiments Lain Vol. 1

Originaltitel: Serial Experiments Lain (シリアルエクスペリメンツレイン)
 
"Lain – Serial Experiments" erschien in Japan schon ein Jahr vor dem ersten Matrix-Film. Jetzt gibt es die düstere Anime-Serie, die als Mischung aus Thriller und Virtual Reality bezeichnet werden kann, zum ersten Mal auch in deutscher Sprache auf DVD.
Inhalt Die schüchterne 13-jährige Lain bekommt eine E-mail ihrer Schulkameradin Chisa, die sich vor einigen Tagen umgebracht hat. Zudem erscheinen Lain plötzlich seltsame Visionen, die mit Chisa in Zusammenhang stehen. Kann es sein, dass Chisa in der realen Welt zwar tot ist, aber im virtuellen Netz weiterlebt?
Lains Interesse an Computern erwacht und sie lässt sich von ihrem Vater einen neuen "Navi" schenken, um das Rätsel um Chisa lösen zu können. Es geschehen immer mehr seltsame Dinge und die virtuelle Welt scheint sich langsam mit der Realität zu vermischen. So treffen ihre Freundinnen in einem Nachtclub ein Mädchen, das Lain zum verwechseln ähnlich sieht und Lain findet in ihrem Schließfach in der Schule einen mysteriösen Computerchip.
Was für eine Rolle spielt das neue Computerspiel "Phantoma"? Gibt es eine Verbindung zwischen ihm und Chisas Tod...?
 
Serial Experiments Lain - Vol. 1
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:27.09.2004
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:84 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Mystery, Cyberpunk
ProduzentenPioneer
AnimationsstudioSPVision
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wer Action und eine rasante Handlung erwartet, wird enttäuscht, da die ersten vier Folgen sehr ruhig und langsam voranschreiten und eigentlich nur noch mehr Fragen aufwerfen anstatt welche zu beantworten. Dennoch ein spannender, in einem sehr schönen Stil gezeichneter Anime.



Umsetzung "Serial Experiments Lain" ist ein sehr düsterer Anime mit verstörenden Bildern und starken Farbkontrasten.
Sowohl die deutsche als auch die japanische Synchronisation ist sehr gelungen, generell wird in diesem Anime aber nicht sonderlich viel gesprochen.
Menü Im animierten Hauptmenü, welches mit dem schönen Opening "Duvet" der Serie hinterlegt ist, kann man zwischen "Layers" (beinhaltet sowohl die Kapitelauswahl als auch die Möglichkeit, alles abzuspielen), "Sprache" und "Extras" wählen.
In der Sprachauswahl stehen sowohl Deutsch als auch Japanisch und natürlich das Ein- bzw. Ausblenden der deutschen Untertitel zur Verfügung.


Verpackung Das in violett gehaltene Cover zeigt eine verstört dreinblickende Lain, sowie den Schriftzug der Serie und die Volume-Nummer. Auf der Rückseite findet man eine Inhaltsangabe, vier kleine Screenshots zu den vier Kapiteln und die üblichen DVD-Daten.
Die DVD selbst steckt in einem Schuber aus Karton, der dem Design der DVD angepasst ist. In der Hülle findet man noch ein zweiseitiges Booklet, welches nur noch einmal das Cover abbildet und auf der zweiten Seite alle Kapitel und Unterkapitel auflistet.
Die Verpackung ist also nichts Besonderes: Das Cover vermittelt aber sehr gut die düstere Atmosphäre der Anime-Serie.
Extras Die Extras sind relativ überflüssig, neben drei Trailern findet man hier noch ein paar Artworks, die fast gar nicht zu erkennen sind und man kann sich das Opening (gesungen von Pop-Größe "BOA") ohne Text ansehen. Leider gibt es weder interessante Hintergrund-Infos noch Interviews.

Fazit "Lain" Volume 1 ist der Auftakt einer sehr spannenden sowie mysteriösen Anime-Serie, die sowohl von der Thematik als auch von der Umsetzung her sehr gelungen ist. Allerdings muss man sehr geduldig sein, da in den ersten vier Folgen keine Fragen beantwortet werden. Eine empfehlenswerte DVD, allerdings mit sehr dürftigen Extras.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 03.08.2010
Bildcopyright: Pioneer Ldc, SPVision


X