Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Record of Lodoss War Vol. 1

Originaltitel: Lodoss To Senki (ロードス島戦記)
 
"Der Herr der Ringe der Animes" – so wird "Record of Lodoss War" beschrieben. Um das zu verdeutlichen, sind nun in der deutschen Fassung vier Synchronsprecher aus der Herr der Ringe Filmtriologie von Peter Jackson zu hören. Kann man die Kult-OVA tatsächlich mit der bekannten Filmreihe vergleichen?
Inhalt Einst kämpfte die Göttin des Lichts gegen die Göttin der Finsternis, doch beide fielen in ewigen Schlaf und ein Teil des Kontinents trennte sich vom Festland: Die verfluchte Insel Lodoss. Nach tausenden von Jahren versucht der finstere Imperator Beld mit Hilfe der Hexe Karlla die Macht über Lodoss an sich zu bringen. Nun müssen sich die Könige von Lodoss verbünden und all ihre Kräfte mobilisieren, um dieser Übermacht entgegenzutreten.

So schicken sie sechs Gefährten los, um den weisen Magier Wort um Rat zu bitten. Dieses Gespann besteht aus dem Jungen Parn, der unbedingt Ritter werden möchte, der Elfe Deedlit, dem Zwerg Ghim, dem Priester Etoh, dem Magier Slayn und dem Dieb Woodchuck. Auf ihrem Weg erleben die Gefährten so einiges. So werden sie eine Zeit lang Gefangene der Festung Myse unter Kommandant Jebra in Allania, müssen durch den "Wald ohne Wiederkehr" und retten schlussendlich Prinzessin Fiana, Tochter von König Fawn von Valis, vor der Hexe Karlla. Hierbei stellt sich heraus, dass der Zwerg Ghim eigentlich nach der Tochter der Priesterin Neese sucht und sie nun in Gestallt der Hexe Karlla gefunden hat...
Record of Lodoss War - Vol. 1
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:14.11.2004
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:115 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenKadokawa Shoten, Marubeni, TBS
AnimationsstudioMadhouse Studios
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details "Record of Lodoss War" ist ein nettes Fantasy Epos, man merkt jedoch sehr schnell, wie stark die Erfinder der Story von J.R.R. Tolkiens "Der Herr der Ringe" inspiriert wurden. So gibt es einige Szenen und Figuren, die denen aus "Der Herr der Ringe" sehr ähnlich sind. Dennoch würde ich RoLW nicht als Kopie des Fantasy-Urvaters abstempeln, da sowohl eigene Völker als auch eine ganz eigenständige Story vorhanden sind. Zudem muss man den tollen Zeichenstil und das Charakerdesign hervorheben.
Etwas verwirrend ist, dass die erste Episode mitten in der Story beginnt und die weiteren drei Folgen der DVD rückblickend erzählt werden. Zudem wirkt die ganze Story der ersten vier Folgen etwas oberflächlich, da eigentlich auf keinen der Charaktere (außer auf Parn und am Ende Ghim) näher eingegangen wird – man erfährt kaum etwas über ihre Herkunft, Vergangenheit oder Motivation, sich auf diese Reise zu begeben.



Umsetzung Die Animationsqualität dieser doch schon recht betagten OVA-Serie ist für ihre Zeit in erstklassiger Verfassung, kann aber zuweilen in Schärfe und Kontrast nicht zu vollster Zufriedenheit überzeugen. Anders verhält es sich bei der Synchronsation, die - um das Fantasy-Feeling von RoLW zu verstärken - aus Peter Jacksons HdR-Filmtriologie zusammengesetzt wurde. So spricht Timmo Niesner (Frodo bei HdR) den jungen Parn, Etoh wird von Stefan Krause (Pippin bei HdR), Slayn von Jaques Breuer (Aragorn bei HdR) und Woodchuck von Philipp Moog (Legolas bei HdR) gesprochen. Das diese was von ihren Job verstehen ist verständlich; einige der anderen Synchronsprecher wurden aber ein wenig unglücklich gewählt: Dem Zwerg Ghim wurde die Stimme von Homer Simpson verpasst, die Elfe Deedlit hat manchmal eine eher unangenehme hohe Stimme (gar nicht elfenhaft) und die Synchronsprecherin von Prinzessin Fiona scheint ihren Text die meiste Zeit über abzulesen. Alle übrigen Sprecher sind aber vollkommen in Ordnung.
Menü Auf Volume 1 befinden sich die ersten vier Folgen der 13-teiligen Anime-Serie, die nun zum ersten Mal auf Deutsch erhältlich ist. Zudem befinden sich neben der Kapitelauswahl eine Sprachauswahl und einige Extras. Das Hauptmenü ist animiert, mit Musik hinterlegt und einfach zu bedienen. Dasselbe gilt auch für das Kapitelmenü, wobei hier aber zu jedem Kapitel eine kleine Vorschau in das Menü eingebaut wurde, was es einem sehr erleichtert, wenn man ein bestimmtes Kapitel sucht.
Im Menü "Einstellungen" kann man zwischen der japanischen Originalversion und der deutschen Synchronfassung wählen; außerdem sind natürlich auch deutsche Untertitel optional anwählbar.
Die "Extras"-Rubrik wurde auch reichlich befüllt und beinhaltet neben einigen OVA-spezifischen Bonus-Materialien auch Trailer zu anderen SPVision DVDs.


Verpackung Wie bei SPVision üblich, wird die DVD in einem Karton-Schuber geliefert, was sich sehr hübsch im Regal macht. Auf dem Cover sind Parn mit erhobenem Schwert und die Elfe Deedlit zu sehen. Der Hintergrund des Schubers ist gänzlich schwarz. Selbst Nicht-Fantasy-Kennern dürfte damit klar sein, um welches Genre es sich hier handelt. Auf der Rückseite befinden sich wie immer eine kurze Inhaltsangabe, die DVD-Daten und ein paar Screenshots. Zudem wird ein kleines zweiseitiges Booklet mitgeliefert, welches wieder das Covermotiv auf der einen Seite, auf der anderen eine Auflistung der Kapitelnamen beinhaltet.
Extras An Extras hat die DVD auch einiges zu bieten: So gibt es eine "Figurenübersicht", in denen alle mehr oder weniger wichtigen Figuren von RoLW beschrieben werden, auch solche, die noch nicht in der ersten DVD vorkommen. Allerdings wird nie soviel verraten, dass man das Ende der Story auch nur erahnen könnte.
Zudem findet man die Teaser der anderen drei RoLW-DVDs und einen Trailer für die ganze Serie (alles auf Deutsch), sowie ein Promotionvideo, welches zwar Englischkenntnisse voraussetzt, aber Einblicke in die englische Synchronfassung (die wirklich erschaudernd schlecht ist) gibt. Last but not least erhält man noch Ausschnitte aus einem japanischen RoLW-Promotion-Event aus dem Jahre 1990.
Außerdem findet man im Extramenü noch unter "DVD-Tipps" Trailer zu mehreren DVDs, die bei SPVision erschienen sind.

Fazit RoLW ist für viele Fantasy-Fans kaum schlagbar. Die ersten vier Folgen sind zwar etwas oberflächlich, aber das Charakterdesign ist sehr gut gelungen. Die DVD hat neben schön animierten Menüs auch an Extras einiges zu bieten.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


3.0
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 03.08.2010
Bildcopyright: Kadokawa Shoten, Marubeni, TBS, Madhouse Studios, SPVision


X