Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Full Metal Panic? Fumoffu Vol. 1

Originaltitel: Furumetaru panikku? Fumoffu (フルメタル・パニック?ふもっふ )
 
Chaos in der Schule! Das urkomische Spinoff der beliebten Animeserie „Full Metal Panic" bringt unsere Wohnzimmer zum Beben – doch nicht mit Mechas in wilden Kriegsgebieten, sondern mit überdrehter Comedy im Schulgebäude. Lachkrampf ist bei „Full Metal Panic? Fumoffu“ Volume 1 garantiert!
Inhalt Sousuke Sagara zählt zu den besten Männern, die die geheime Anti-Terror-Truppe Mithril zu bieten hat. Sein Auftrag: Die Schülerin Kaname Chidori beschützen. Undercover, versteht sich. Und so kommt es, dass der militante Sergeant Sagara die Schulbank drücken muss – gar nicht mal so einfach, wenn man bedenkt, dass der Junge sein bisheriges Leben ausschließlich in harten Gefechten und unwirtsamen Kriegsgebieten verbracht hat. Da kann es schon zu diversen Kommunikations- und Verständnisproblemen kommen...
So kommt es vor, dass zum Beispiel ein Liebesbrief für eine Briefbombe gehalten wird. Sousuke ist nicht kleinlich und sprengt kurzum sein Schließfach in die Luft, man weiß ja nie. Ein vermeidlicher Terrorist hat es wohl auf ihn abgesehen und Sousuke legt sich auf die Lauer. Und dann wird auch noch Kaname von einer zwielichtigen Gang entführt...
Dank Sousukes leichtfertigem Umgang mit Waffen müssen Kaname & Co. das Schulbuffet schmeißen. Der Sportlehrer Kogure findet das ungeheuerlich und will Sousuke rausschmeißen lassen. Mithilfe von Abführmittel will er das Buffet ruinieren und so seinen verhassten Schüler loswerden. Ob das bei Sousukes Sicherheitstick funktioniert...?
Besonders leicht tut sich Sousuke nicht in der Schule. Vor allem nicht in japanischer Klassik. Zum Glück gibt es da noch Kaname, die ihm ihre Hausaufgabe leiht. Blöd, wenn man das geborgte Heft dann aber daheim vergisst – ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Sousuke und Kaname müssen das Heft holen, bevor die nächste Stunde anfängt...
Auch in der Freizeit ist Sousuke keine besonders große Leuchte in Sachen Frauen. Bei einem Ausflug an den Strand benimmt er sich mal wieder total daneben, weswegen Kaname stinksauer davonläuft. Unerwartet wird sie von einem reichen Jungen zum Tee eingeladen, doch Sousuke glaubt an eine Entführung - der Sergeant schreitet zur Rettung der holden Maid. Ob das gut geht...?
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:29.05.2006
Preis (Amazon):22,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Action
ProduzentenHiroshi Ogawa, Masafumi Fukui, Michio Suzuki, Nobuhiko Sakoh, Shigeaki Tomioka, Takatoshi Hamano, Takeshi Yasuda, Toshio Hatanaka, Tsuneo Takechi
AnimationsstudioKyoto Animation
Episoden:1 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Full Metal Panic? Fumoffu" hat alle dramatischen und actionreichen Szenen des Originals abgelegt und bietet zu 100 Prozent Comedy und Slapstick vom Feinsten. Keine Mechas, keine Terroristen, nur noch Sousuke und Kaname in der Schule. Das Abenteuer ist dem Alltäglichen gewichen, aber von Langweile keine Spur.
Die aufbrausende Kaname müht sich vergeblich mit Sousuke ab, der sein militantes Gehabe einfach nicht ablegen kann. Und das ist auch gut so - „Full Metal Panic? Fumoffu" ist eine ausgiebige Trainingseinheit für die Lachmuskeln. Und wer genau hinsieht: Ein bisschen Romantik versucht hin und wieder, an der Oberfläche zu kratzen.
Stilistisch sollte noch gesagt werden, dass sich „Fumoffu" ein wenig von der Originalserie unterscheidet. Die Figuren wurden etwas weicher gezeichnet, jedoch fällt das kaum auf. Computertechniken wurden ebenfalls angewandt, sind aber nicht störend und passen sich perfekt an die gezeichneten Elemente des Anime an.






Umsetzung Ton- und Bildqualität der an sich noch jungen Serie sind sehr gut. Das Bild bietet kontrastreiche Farben; nur die Schärfe könnte einen Tick zulegen. Der Ton ist gut abgemischt und fehlerfrei. Die DVD bietet drei Synchronisationen; neben der japanischen Originaltonspur sind noch eine deutsche und eine englische Synchro vorhanden.
Sehr erfreulich für eingefleischte FMP-Fans wird sein, dass die deutschen Stimmen der Hauptcharaktere beibehalten wurden. Die Figuren wurden allesamt hervorragend besetzt und können Top-Sprecher vorweisen. Auch die englische und japanische Sprachversion ist jeweils sehr gut gelungen und super besetzt worden. Die Untertitel (Englisch und Deutsch) sind wie bei ADV üblich gelb mit schwarzer Umrandung und fehlerfrei. Japanische Schriftzeichen, die im Bild vorkommen, wurden mit weißer Schrift mit schwarzer Umrandung übersetzt. So macht Anime schauen Spaß.
Menü Zu Beginn müssen wir uns entscheiden, welcher Nation wir angehören: Deutschland und Großbritannien stehen zur Auswahl. Nach Raubkopiewarnung und dem ADV-Labeltrailer landen wir in einem englischsprachigen Menü. Das Hauptmenü werden „Full Metal Panic!" Fans wieder erkennen, es ist nämlich sowohl optisch gleich als auch mit der bekannten Titelmelodie hinterlegt. Der einzige Unterschied sind zwei Chibis, die durch das Bild stapfen. Vom Hauptmenü aus kann man:
  • Episode 1, 2 und 3 direkt starten.
  • sich ein Preview zu Vol.2 ansehen.
  • die gewünschten Sprache (Englisch, Deutsch und Japanisch) und Untertitel (Englisch und Deutsch) im „Languages"-Menü einstellen.
  • sich im Extramenü das Bonusmaterial ansehen.



Verpackung Kaname im blauen Bikini – gibt es was Schöneres für ein Cover? Die turbulente weibliche Hauptfigur blickt uns verwundert auf dem Cover entgegen, hinter ihr steht ihre Freundin Kyoko. Von Sousuke keine Spur, schade. Die Rückseite bietet keine großen Überraschungen; eine knappe Inhaltsangabe, Screenshots und technische Daten informieren uns über das Nötigste.
Der Innenteil des Covers hält noch etwas detailliertere Inhaltsangaben zu den drei Episoden parat und ein paar nette Artworks und Screenshots gibt es als Zugabe. Ein Booklet ist keines mit an Bord, dafür ein „Bonta-kun" Brettspiel – eine nette Überraschung.
Extras „The mysteries of FUMOFFU" (kurze Erklärung, wie die FMP-Macher auf den schrägen Titel der Serie kamen), das textfreie („clean") Opening und Ending, drei (quasi identische) japanische TV-Werbungen zur Serie, Charakter Artworks, Trailer und Credits. Eine stolze Menge, dennoch nichts Aufregendes dabei.
Außerdem gibt es das erwähnte „Bonta-kun“ Spiel.

Fazit Einfache spitze – „Full Metal Panic? Fumoffu" kann zwar im Gegensatz zu seiner Vorgängerserie keine Mechas oder Action vorweisen, dafür Comedy und Slapstick am laufenden Band. Sousuke und Kaname sind ein unschlagbares Team, auch wenn der Militärfreak das temperamentvolle Mädchen (und die ganze Schule) ständig in den Wahnsinn treibt. Den beiden zuzusehen, macht einfach Spaß – sehr, sehr empfehlenswert (nicht nur für Full Metal Panic Fans)!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.4
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 03.08.2010
Bildcopyright: Kyoto Animation, Hiroshi Ogawa, Masafumi Fukui, Michio Suzuki, Nobuhiko Sakoh, Shigeaki Tomioka, Takatoshi Hamano, Takeshi Yasuda, Toshio Hatanaka, Tsuneo Takechi, ADV Films


X