Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Inu Yasha Vol. 01

Originaltitel: Inuyasha (犬夜叉)
 

"Inuyasha" wird wohl jedem Animefan bereits ein Begriff sein. Der silberhaarige Halbdämon hat nun auch seinen Weg nach Deutschland gefunden und präsentiert sich in den ersten vier Episoden von Volume eins als Juwelenjagender Abenteurer...

Inhalt

Als die 15jährige Kagome Higurashi in einen magischen Brunnen hineingezogen wird ahnt sie noch nicht, dass der "Knochen fressende Brunnen" sie ins mittelalterliche Japan, in das Reich der kriegerischen Staaten, zurückversetzt. Erst auf der anderen Seite wird ihr klar, dass sie nicht mehr in Tokio ist, noch dazu als sie dem durch einen magischen Pfeil an einen Baum gebannten Dämon Inuyasha begegnet. Von der Dorfpriesterin Kaede erfährt sie bald darauf, dass sie der verstorbenen Priesterin Kikyou ähnlich sehe und dass Kikyou es war, die vor 50 Jahren den Dämon Inuyasha an den Baum bannte. Seither schlafe er und dies sollte auch so bleiben.


Als Kagome plötzlich aber von einem seltsamen Wesen angegriffen wird, rennt sie zurück in den Wald und bittet den erwachten Inuyasha um Hilfe. Als Kagome schließlich auch noch das in ihrem Körper verborgene "Shikon no Tama" entwendet wird, befreit sie Inuyasha von seinem Bann und ermöglicht ihm so gegen den Dämon vorzugehen. Ohne große Mühe schafft er es diesen zur Strecke zu bringen, doch ist damit die Gefahr für Kagome noch nicht gebannt, denn auch er fordert das heilige Juwel von ihr und greift sie an. Im richtigen Moment schafft es Kaede um den Hals Inuyashas eine magische Bannkette zu legen, die es ihm nicht erlaubt Kagome zu nahe zu kommen.


Die beiden bekommen aber bald große Schwierigkeiten, denn nun, da das Juwel der vier Seelen wieder aufgetaucht ist, sind sämtliche Dämonen hinter diesem her und kurz darauf gelingt es einem auch, dieses zu entwenden. Während der Verfolgung geschieht Kagome aber ein Missgeschick und das Juwel zerspringt in Tausende von Splittern, die sich in Windesweile in alle Himmelsrichtungen verteilen und davon fliegen. Nun ist es an ihr und Inuyasha die Stücke auf eigene Faust wieder zu finden...

Inu Yasha - Vol. 1
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:27.09.2004
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenKyoto Animation, Shogakukan Productions Co., Ltd., Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioSunrise
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Dies ist die im wahrsten Sinne des Wortes haarige Geschichte des Mädchens Kagome Higurashi und des Halbdämons Inuyasha, die das Schicksal zusammenführte, um das legendäre "Shikon no Tama" zu beschützen. An und für sich schon eine schwere Aufgabe, bedenkt man, dass jenes Juwel von so ziemlich jedem Dämon gejagt wird, der es lieber sofort als später in seine Krallen bekommen will. Zusätzlich belastend ist aber die Tatsache, dass Kagome und Inuyasha bei ihrer gemeinsamen Mission alles andere als harmonieren und so geraten beide ständig aneinander.


Während die vier ersten Episoden wie eine Art Prolog aufgebaut sind und zum Inhalt haben, wie die beiden ungleichen Partner sich zusammenraufen, um das Juwel zu retten, gestaltet sich die folgenden Episoden nach unterschiedlichstem Schema. Zumeist machen die beiden Reisenden Bekanntschaft mit Wesen oder Personen aus der anderen Welt, finden einen Juwelensplitter und müssen ihn verteidigen. Dabei lernen sie auch neue Gefährten kennen, mit denen sie dann ihre Reise fortsetzen.
Die Serie stammt aus dem Jahr 2000 und basiert auf der Mangavorlage Rumiko Takahashis.






Umsetzung

Wie man es von einer noch relativ jungen Produktion des Sunrise Studios erwarten kann, bestimmt sich die Animationsqualität in guter bis sehr guter Form.
Auch die Synchronisation in Deutsch und Japanisch scheint gelungen. Die deutschsprachige Variante ist schon aus dem TV bekannt und hat sich wahrscheinlich schon so eingeprägt, dass dagegen die japanische Originalversion eher unbekannt und gewöhnungsbedürftig ist. Dennoch kann man sich diese anhören und Kagomes Originalstimme ähnelt der deutschen Stimme von Ulrike Jenni.
Die Sprache und die Untertitel kann man während des Abspielens nicht variieren, hat man also einmal Deutsch gewählt, muss man erst wieder zurück zum Startmenü, um Japanisch mit oder ohne Untertitel zu wählen.
Während des Openings und Endings laufen in der Untertitelzeile die Kanji des Liedes ab, die man leider nicht deaktivieren kann.
Zusätzlich fällt auf, dass in Booklet und Menü das Impressum, die Credits und Distribution fehlen. Man erfährt so weder etwas vom Produktionsteam, noch von Regieführung oder Character-Design.

Menü

Eingeleitet wird das Menü durch eine Animationssequenz, begleitet durch das Ending der Gruppe dream: „My Will“. Das Menü selbst ist ohne jegliche Animation und besteht aus zwei starren Bildern Inuyashas und Kagomes. Gewählt werden kann nur zwischen „Alle Abspielen“, „Zu den Episoden“ und „Einstellungen“. Extras fehlen auf den ersten Blick gänzlich, was jedoch nicht stimmt, denn auf der DVD befindet sich die ungeschnittene jap. Originalfassung des Animes, d.h. bisher nicht gezeigte Szenen und natürlich das originale Opening „Chance the World“ von V-6, Eyecatcher (eine Art Zwischenbild, das zur Hälfte der Episoden erscheint) und das Ending „My Will“ von dream. Alle anwählbaren Menüpunkte sind von Background-Musik untermalt, die das heroische und zum Teil düstere an Atmosphäre der Serie wiedergeben. Ausgewählt wird im Menü mit einem kleinen blauen Kristall, den man leicht mit dem Cursor auf und ab bewegen kann.




Verpackung

Geliefert wird die in rot gehaltene DVD in einem Schuber mit Seitenbild, das nach einigen weiteren DVDs Gestalt im Regal annimmt. Die DVD selbst ist in einer Amaraybox geschützt und wird begleitet durch ein aufklappbares und umfangreiches Booklet.
Der DVD-Schuber besteht aus dem Cover, das sowohl in der Amarayhülle zu finden ist als auch als Ausklappposter in der DVD-Box. Schade ist nur, dass dieses Poster, sollte es verwendet werden, auch die Infos zur DVD beinhaltet und diese damit an der Wand verdeckt. Glücklicherweise gibt es aber noch die Außenbox, auf der die kurzen Inhaltsangaben und Screenshots zu den auf der DVD befindlichen Episoden ebenso enthalten sind, wie auf der Amaraycover-Rückseite.

Extras

Mit digitalen Extras kann die DVD leider nicht aufwarten. Das kleine aber feine Booklet hingegen besteht aus Infos zur Serie in Form eines einseitigen Steckbriefes von Inuyasha, aus Hintergrundinformationen zur Entstehung mit einem kurzen Blick zur Schöpferin Rumiko Takahashi und aus japanischen Kurzerläuterungen zur Übersetzung und zur allgemeinen Erklärung. An und für sich ein sehr schönes Booklet, welches auch noch einmal die vier auf der DVD befindlichen Episoden kurz umreißt.


Fazit

Wer die faszinierende Serie damals schon auf RTL II gebannt verfolgte, wird mit dieser DVD voll auf seine Kosten kommen. Die Episoden sind in guter Qualität, unzensiert und in Originalfassung vorhanden und auch die Aufmachung des Booklets stimmt mit der Serie überein. Leider fehlt es noch an überzeugender Menüaufmachung. Letztlich nicht nur für die kleine Sammlung im Regal, sondern auch als Augenschmaus für immer-mal-wieder geeignet!

Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 07.08.2010
Bildcopyright: Sunrise, Rumiko Takahashi, AD Cosmo, Angle, Animation DO, Anime R, Anime World Osaka, Ark Creation, Chaos Project, Dogakobo, EMUAI, FAI International, IMOVE, Jec.E, Kyoto Animation, M.S.J Musashino Production, Marsa Inc., Mouse, Nakamura Production, Offic


X