Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Inu Yasha Vol. 09

Originaltitel: Inuyasha (犬夜叉)
 
Erneut muss es Inu Yasha mit seinem Halbbruder Sesshoumaru aufnehmen, der vom Schmied Toutousai ein noch stärkeres Schwert als Tessaiga fordert. Doch auf der neunten DVD der Inuyasha-Reihe mit den Episoden 33 bis 36 sorgt auch der erste Auftritt des Wolfsdämons Kouga für reichlich Trouble.
Inhalt Kikyou wurde entführt! Und das auch noch ausgerechnet von Naraku, doch was hat er mit der wieder auferstandenen Miko vor und wozu benutzt er sie? Um Inu Yasha und seine Begleiter in eine Falle zu locken? All diese Fragen stellen sich den Freunden, als es Naraku gelingt die Gruppe um Kagome und Inu Yasha in eine bitterböse Angstillusion zu versetzen. So wird plötzlich jeder mit seiner größten Angst konfrontiert und während Inu Yasha erneut in einem Meer aus Flammen auf Kikyou trifft, gelingt es Kagome zur echten Entführten vorzustoßen. Diese ist aber ohne Skrupel bereit, sie in den Abgrund zu stoßen, nachdem sie ihr die Juwelensplitter abnimmt. Als Inu Yasha Kagome findet ahnt er noch nicht, dass es ihr nicht wie den anderen erging, die durch Illusionen getäuscht wurden. Ihre Angst war real und unerwartet grausam.
Die Freunde setzen ihre Suche nach den Splittern fort und treffen erneut auf Sesshoumaru und den recht seltsamen Schmied Toutousai, der einst aus den Fangzähnen des großen Hundedämons, Inuyashas und Sesshoumarus Vater, die beiden Schwerter Tessaiga und Tenseiga erschuf. Sesshoumaru ist aber weniger zufrieden mit seinem Schwert und fordert Toutousai auf, ihm ein neues, noch stärkeres zu schmieden. Toutousai stellt Inu Yasha indessen auf die Probe und schafft es, diesem im Kampf mit Sesshoumaru die "Windnarbe" zu entlocken.
Auf ihrem weiteren Weg machen sie bald Bekanntschaft mit Kouga, dem Anführer eines Wolfsrudels, der alles andere als gut auf den Hundejungen Inu Yasha zu sprechen ist. Außerdem besitzt er drei Juwelensplitter, die ihn in rasender Geschwindigkeit voranschreiten lassen. Als er bemerkt, dass Kagome Juwelensplitter aufspüren kann, lässt er das Mädchen kurzerhand entführen und will sie zu seiner Frau machen…
Inu Yasha - Vol. 9
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:20.08.2005
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenKyoto Animation, Shogakukan Productions Co., Ltd., Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioSunrise
Episoden:33 - 36 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Naraku, der diesmal auch auf dem DVD-Cover erscheint, bekommt hier einmal mehr eine tragende Rolle. Doch nicht nur er ist ein wesentlicher Garant für die immer weiter voranschreitende Handlung. Es kommen einige neue Charaktere vor, die für den weiteren Verlauf der Geschichte wichtig sein werden. Nicht nur Toutousai, der Schmied, sondern auch die kleine Rin, die sich bald darauf Sesshoumaru anschließt, sind neue Gesichter, die nicht minder liebenswert wie interessant erscheinen. Auch Kouga, der für eine recht kuriose Dreiecksbeziehung sorgen wird, soll an dieser Stelle genannt werden.
Die eng zusammenstehenden Episoden 33 und 34 geben zudem noch einmal einen Einblick in Kikyous Gefühlswelt, denn sie scheint mit ihrer Unterstützung Narakus etwas ganz bestimmtes erreichen zu wollen.





Umsetzung Die Qualität von Animation und Synchronumsetzung bleiben konstant gut bis sehr gut und präsentieren das 4:3-Bild in satten Farben und Kontrasten. Die deutsche Sprachfassung der RTL2-Serie wird den Meisten schon geläufig sein und wartet auch in sehr guter DD 5.1 Qualität auf, während das japanische Original in DD 2.0 auf den Silberling gepresst wurde. Neben der im TV gelaufenen, zensierten Version der Serie enthält die DVD also auch die ungeschnittenen japanischen Episoden, die wirklich sehenswert sind. Welche Version besser ist, ist jedem selbst überlassen, denn die deutschen Sprecher machen ihre Arbeit, trotz Abweichungen vom Originalscript, sehr gut. Viele eingedeutschte Begriffe können im Booklet nachgelesen oder einfach durch die originalgetreueren Untertitel eingeblendet werden.
Menü Auch diese DVD reiht sich designtechnisch an die anderen DVDs an und startet mit einem kleinen Intro, welches das Hauptmenü einleitet. Es gestaltet sich durch einige Hintergrundbilder der Serie und wird in jedem der Unterpunkte variiert. In zahlreichen animierten Szenen werden verschiedene Episoden der Serie gezeigt. Eingerahmt wird das Ganze von einer Art Fenstergitter, welches den Bildschirm in sechs kleine Quadrate teilt, wobei eines der zentrierten Fenster die Auswahlpunkte beinhaltet, die man mühelos mit dem Cursor in Form eines Splitters des Shikon no Tama anwählen kann. Neben dem Direktstart der vier Folgen gibt es noch den Menüpunkt "Episoden", der sich aus einer Einzelwahl derselben ergibt, in welcher aber keine Vorschau auf den Anime zu sehen ist.
Die "Einstellungen" sind als einzige nicht animiert.
Eine separate "Extras"-Kategorie gibt es auch nicht, sodass die japanischen Originalepisoden das einzige Bonusmaterial bleiben.
Leider erfährt man auch wieder nichts über das japanische Produktionsteam oder ähnliche Mitwirkende, da Credits, Programminfos und ähnliches gänzlich fehlen.


Verpackung Die Amaray-Box und der sie umschließende Pappschuber wurden bei diesem Volume in kräftiges violett getaucht und zeigen auf der Coverillustration Naraku. Amaray und Schuber sind nach wie vor identisch gegliedert und bleiben übersichtlich. Das Coverbild erscheint, wie schon bei den Vorgängern, auch noch einmal als herausnehmbares Poster auf der Rückseite des DVD-Inlays, sowie auf der Scheibe selbst.
Auf den Rückseiten von Schuber und DVD-Hülle findet man die Inhaltsangaben zu den vier Episoden des Volumes, sowie zu jeder Episode ein Screenshot. Auch die allgemeinen DVD-Facts wie Extras, Sprachwahl und Untertitel sind in einer kleinen und übersichtlichen Tabelle enthalten. Das Collectorsbild auf dem Schuberrücken wird ebenfalls fortgesetzt. Es lässt sich nun deutlich das Schwert Tessaiga erkennen.
Extras Das besondere Extra welches auch schon in den vorhergehenden Volumes enthalten war, das gratis beiliegende Booster-Pack zum Card Game, begünstigt die Bewertung dieser DVD wieder enorm und hält mit ein wenig Glück acht neue Spielkarten bereit.
An digitalen Extras hält diese DVD allerdings auch wieder nur die als solche deklarierten ungeschnittenen, japanischen Originalepisoden parat.
Doch im Printbereich findet man erneut das sechsseitige Faltbooklet mit reichlich informativem Material.
Diesmal gibt es hier den ersten Teil der Inforeihe "Weitere Takahashi-Werke: Urusei Yatsura". Der Steckbrief-Bereich "Das ist... " stellt diesmal die 18-jährige Priesterin Kikyou vor, während es auch in den Bereichen Höflichkeitssuffixe, Spezielle Begriffe und neuerdings Japanische Redewendungen neues Material gibt. Alles in allem eine liebevoll ausgearbeitete Beilage.

Fazit Die Handlung wird immer komplexer und spannender, was nicht zuletzt auch daran liegt, dass viele neue, storytechnisch wichtige Charaktere hinzukommen. Die DVD-Aufmachung und ihr Umfang bleiben konstant in guter Qualität und überzeugen durch kontinuierliches Bonusmaterial in Printform. Digitales könnte man sich trotzdem wünschen, zumal Inuyasha in Japan zu den erfolgreichsten Serienhits zählt.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 07.08.2010
Bildcopyright: Sunrise, Rumiko Takahashi, AD Cosmo, Angle, Animation DO, Anime R, Anime World Osaka, Ark Creation, Chaos Project, Dogakobo, EMUAI, FAI International, IMOVE, Jec.E, Kyoto Animation, M.S.J Musashino Production, Marsa Inc., Mouse, Nakamura Production, Offic


X