Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Inu Yasha Vol. 10

Originaltitel: Inuyasha (犬夜叉)
 
Auf der zehnten DVD von Inuyasha passiert gleich wieder so einiges, denn nicht nur Kagomes und Inu Yashas Beziehung zueinander wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt, denn mit der Windherrscherin Kagura bekommen es die Freunde mit einem weiteren harten Gegner zutun, der sich auf Täuschung und List versteht...
Inhalt Kagomes Entführung hat Inu Yasha ganz schön mitgenommen und während er zusammen mit Miroku und Sango bereits die Verfolgung aufgenommen hat und dabei auf den Clan der Dämonenvögel stößt, erfährt Kagome von Kouga den wahren Grund für ihre Entführung, was jedoch noch lange nicht erklärt, weshalb Kouga sie gleich ehelichen will. Sie soll ihm und seinem Rudel helfen, sich gegen die Vogeldämonen zu wehren, die anscheinend auch im Besitz eines Juwelensplitters sind. Doch als es zum Kampf mit den Vögeln kommt, gerät sie in große Gefahr und Inu Yasha kommt gerade noch rechtzeitig, um ihr zu helfen, nur um wenig später zu erfahren, dass sie mit Kouga liiert ist. Natürlich ist er wenig begeistert davon und hat, nachdem er widerwillig Kougas Leben rettete, einen heftigen Streit mit ihr, worauf sie wütend in ihre Zeit zurückkehrt.
Die Situation scheint verfahren und Shippou versucht mit Hilfe seiner Malkünste den Sturkopf zu überzeugen, doch es ist leicht den flegelhaften Inu Yasha zu einer Versöhnung zu bewegen. Schließlich folgt er Kagome doch in ihre Zeit...

Indessen wird das Wolfsrudel von Kouga auf Narakus Phantomschloss in eine Falle gelockt und gnadenlos niedergestreckt. Lediglich ein Überlebender kann entkommen und die übrigen warnen, bevor auch er seinen Wunden erliegt. Kouga ist außer sich und bricht allein zum Schloss auf, um den Mörder zur Strecke zu bringen. Doch dort sind in der Zwischenzeit auch Inu Yasha und seine Freunde angekommen, die schon lange auf die Chance gewartet haben Naraku aufzuspüren. Sie finden ein Meer aus Leichen vor, die plötzlich auch noch anfangen sich wie Marionetten zu bewegen. Während Inu Yasha versicht sich der Gegner zu entledigen, taucht Kouga auf und hält natürlich Inu Yasha für den Mörder seiner Kameraden. Es kommt zu einem gnadenlosen Kampf, bei dem beide schwer angeschlagen zu Boden gehen, bis sich der wahre Übeltäter, die Windherrscherin Kagura, den Freunden zu erkennen gibt…
Inu Yasha - Vol. 10
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:20.08.2005
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenKyoto Animation, Shogakukan Productions Co., Ltd., Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioSunrise
Episoden:37 - 40 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der neu hinzugekommene Charakter Kouga wird auf diesem Volume noch einmal näher betrachtet: ein Wolfsdämon, der es sich allen Ernstes in den Kopf gesetzt hat, Kagome zur Frau zu nehmen. Dass dies natürlich zu einigen kuriosen und irrwitzigen Konfrontationen und Konflikten führt, dürfte klar sein, denn neben Inu Yashas unbeholfener Art mit Gefühlen umzugehen ist da auch noch Kagome, die durchaus weiß, wie man Kougas charmante Art zu erwidern hat.





Umsetzung An Qualität und Quantität bleibt alles wie gehabt!
Die Besetzung der Synchronsprecher in der deutschen Inuyasha-Umsetzung ist in gewohnter Soundqualität DD 5.1 enthalten und auch die japanische Original-Synchronfassung in DD 2.0 ist ebenfalls wieder vorhanden. Die ungeschnittene, japanische Fassung stellt darüber hinaus das wesentliche digitale Extra dar.
Die Untertitel beschränken sich auf die deutschen Alternativ-Fan-Untertitel, die ein- bzw. ausgeblendet werden können und sich nicht mit der deutschen Synchronfassung decken.
Das Bildformat in 4:3 wurde im Original belassen und zeichnet sich durch eine sehr schöne Grafik und Umsetzung aus: volle Farben, einige sehr gut integrierte Spezialeffekte und wunderschöne Hintergrundlandschaften.
Menü Auch diese DVD reiht sich designtechnisch an die anderen DVDs an und startet mit einem kleinen Intro, welches das Hauptmenü einleitet.
Dies gestaltet sich durch einige Hintergrundbilder der Serie und wird in jedem der Unterpunkte variiert. In zahlreichen animierten Szenen werden verschiedene Episoden der Serie gezeigt. Eingerahmt wird alles von einer Art Fenstergitter, welches den Bildschirm in sechs kleine Quadrate teilt, wobei eines der zentrierten Fenster die Auswahlpunkte beinhaltet. Diese kann man mühelos mit dem Cursor in Form eines Shikon no Tamas anwählen. Neben dem Direktstart der vier Folgen gibt es noch den Menüpunkt "Episoden", der sich aus einer Einzelwahl derselben ergibt, in welcher aber keine Vorschau auf den Anime zu sehen ist.
Die "Einstellungen" haben hier wieder kein animiertes Hintergrundbild.
Eine separate "Extras"-Kategorie gibt es auch nicht, sodass die japanischen Originalepisoden das einzige Bonusmaterial bleiben.
Leider erfährt man auch wieder nichts über das japanische Produktionsteam oder ähnliche Mitwirkende, da Credits, Programminfos und ähnliches gänzlich fehlen.


Verpackung Wie schon die neun Vorgänger ist auch diese DVD wieder in einem schön gestalteten Pappschuber enthalten, der dem Design der Amarayhülle gleicht. Die Hintergrundfarbe der DVD ist diesmal ein freundliches hellblau, auf dem Kouga abgebildet wurde. Dieses Coverbild finden wir auch noch einmal auf der Innenseite der Amarayhülle als herausnehmbares Poster und dem Silberling selbst.
Auch auf der Rückseite des Schubers und der Amarayhülle findet man wie immer die Inhaltsangaben zu den vier Episoden vor, sowie zu jeder Episode ein Screenshot. Auch die allgemeinen DVD-Facts wie Extras, Sprachwahl und Untertitel sind in einer kleinen und übersichtlichen Tabelle wieder enthalten. Das auf dem Schuber entstehende Rückenbild setzt sich nahtlos fort.
Extras Dieser Bereich trumpft nach wie vor eher durch Printextras, als durch digitale Leckerbissen auf. So wird auch hier Wert auf Originalität gelegt und die ungeschnittene TV-Version aus Japan als Bonus angepriesen.
Nach wie vor findet sich ein kleines Faltbooklet in der Amaray, aber das besondere Extra, der Booster-Pack zum Inuyasha Card Game, ist diesmal leider nicht mehr enthalten.
Das sechsseitige Booklet ist diesmal mit dem zweiten Teil zu Rumiko Takahashis Story "Urusei Yatsura" gefüllt. Im Steckbriefbereich, dem sogenannten "Das ist... "-Feature, wird Naraku alias Onigumo vorgestellt. In den Bereichen Höflichkeitssuffixe, Spezielle Begriffe und Japanische Redewendungen sind die Inhalte aus dem vorangegangenen Volume übernommen worden. Diese Facts sind auf alle Fälle einen Blick wert.

Fazit Mit Kagura taucht ein weiterer wichtiger Charakter auf, ein sogenannter Abkömmling von Naraku. Was es damit auf sich hat und welche Ziele die schöne, aber gefährliche Windherrscherin verfolgt, bleibt noch abzuwarten. Auf jeden Fall ist eine sich interessant gestaltende Handlung, auch das Durcheinander der Gefühlswelt von Inu Yasha, Kagome und Kouga betreffend, garantiert! Qualitativ bleibt alles gut bis sehr gut, nur an Extras in Form beiliegender Werbematerialien hat man nun wieder gespart.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 07.08.2010
Bildcopyright: Sunrise, Rumiko Takahashi, AD Cosmo, Angle, Animation DO, Anime R, Anime World Osaka, Ark Creation, Chaos Project, Dogakobo, EMUAI, FAI International, IMOVE, Jec.E, Kyoto Animation, M.S.J Musashino Production, Marsa Inc., Mouse, Nakamura Production, Offic


X