Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Inu Yasha Vol. 15

Originaltitel: Inuyasha (犬夜叉)
 
Die Abenteuer des Halbdämon Inu Yasha gehen weiter! Diesmal bekommen es die Freunde mit dem Eremiten Tokajin zutun und müssen sich nach diesen Strapazen auch noch mit der schwarzen Miko Tsubaki und Naraku herumschlagen…
Inhalt Inu Yasha und seine Begleiter, die sich kurzzeitig von Sango trennten, begegnen auf ihrer Reise dem grausamen Eremiten Tokajin, der einen Dämonenbaum mit menschlichen Opfergaben versorgt, um im Gegenzug ein Lebenselixier zu bekommen. Da er über einen Juwelensplitter verfügt, gelingt es ihm spielend Inu Yasha außer Gefecht zu setzen. Indessen geraten Kagome, Miroku und Shippou auf der Suche nach ihm in einen Miniaturgarten, wo sie auf zahlreiche gefangene Männer treffen, die dem Baum geopfert werde sollen.
Unterdessen wird Inu Yasha, der durch den Neumond all seiner Dämonenkräfte beraubt ist, von Tokajin besiegt. Kagome gerät in große Gefahr, als Tokajin sie als nächstes Opfer für sein Elixier auserkoren hat. Im letzten Moment schafft es der verletzte Inu Yasha sie zu retten und zu fliehen, doch Tokajin ist ihnen dicht auf den Fersen und bis Sonnenaufgang ist es noch eine sehr lange Zeit.

In der Zwischenzeit kehrt Sango zu Reparaturzwecken in ihr Heimatdorf zurück, wo sie auf die beiden Schwestern Serina und Suzuna trifft, die sich ihr als Schülerinnen aufdrängen. Es stellt sich jedoch heraus, dass die beiden noch etwas Anderes im Schilde führen und des Nachts heimlich in die Werkstatt schleichen. Sango kann sie auf frischer Tat ertappen, doch was haben die beiden Ninja-Mädchen mit den gestohlenen Dämonenknochen vor?

Wieder vereint, bekommt es die Gruppe erneut mit Naraku zutun, der die schwarze Priesterin Tsubaki aufsucht, um im Gegenzug zum Juwel der vier Seelen ihre Dienste in Anspruch zu nehmen. Durch einen Zauber belegt sie Kagome mit einem Fluch, unter dem das Mädchen bald fürchterlich leidet. Immer wieder hört sie eine Stimme, die ihr befiehlt Inu Yasha zu töten. Ihr Wille dem zu widerstehen scheint bald gebrochen…
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:30.06.2006
Preis (Amazon):19,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenKyoto Animation, Shogakukan Productions Co., Ltd., Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioSunrise
Episoden:57 - 60 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Diesmal ist es wieder soweit: Inu Yasha verliert seine Kräfte und wird zu einem Menschen. Und das im denkbar schlechtesten Augenblick, denn mit Tokajin und dem Dämonenbaum haben die Freunde zwei ernstzunehmende Gegner. Sango, die unterdessen ihren Knochenbumerang reparieren muss, ahnt nichts von alledem, hat aber mit den beiden Mädchen Serina und Suzuna bald alle Hände voll zutun.
Ab Episode 60 geht es dann wieder um Naraku, den Erzfeind der Gruppe um Inu Yasha, der mit Tsubaki einen neuen und sehr gefährlichen Charakter in Spiel bringt. Es lässt sich erahnen, dass auch Kikyou in Kürze wieder auf der Bildfläche erscheinen wird...
Das qualitative Niveau der Serie ist nach wie vor erstklassig und Rumiko Takahashi nicht ohne Grund die erfolgreichste Manga-ka der Welt. Ihre immer wieder interessanten Handlungsstränge und Personen zeigen sowohl die liebenswürdigen, aber auch die schlechten Eigenschaften von Menschen und Dämonen auf, die z.B. in Inu Yashas Fall durch Menschen und Dämonen gleichsam diskriminiert wurden. Hin- und her gerissen weiß er nicht, wohin er gehört und auch seine Zuneigung zu Kagome und Kikyo zeigt diese Zwiespältigkeit deutlich auf. Es bleibt spannend!





Umsetzung Das Bildformat in 4:3 Vollbild setzt die Inuyasha-DVD-Reihe konstant fort und auch an der Audioqualität hat sich nicht viel verändert. Kleinere Bildwackler fallen nicht wirklich ins Gewicht und man sieht der Serie ihr qualitatives Niveau durchaus an. Die sehr gut umgesetzte deutschsprachige Version liegt in DD 5.1 und die japanische in DD 2.0 vor. Die Sprecher machen ihre Arbeit herausragend und es fällt kaum noch ins Gewicht, dass diverse Stimmbilder dem japanischen Original nicht sehr ähneln. Wer doch die japanische Version bevorzugt, kann sich auf umfangreiche Subtitles mit alternaiver Fanübersetzung freuen, die sich dank engagierter Insider der Serie stark am Original hält. Die Art der Untertitel wird ohne Änderungen zu den Vorgängern fortgeführt: Sie werden in weißer, serifenloser Schrift mit schwarzer Umrahmung gut leserlich und im Timing abgestimmt eingeblendet. Die Gesamtlänge der DVD beträgt ca. 95 Minuten.
Menü Das Intro von red planet, welches übersprungen werden kann, leitet auch dieses DVD-Volume ein. Anschließend baut sich das übersichtliche Menü auf, das sich im Vergleich zu Volume eins bis dreizehn kaum verändert hat. Als Cursor dient ein rotes Sechseck, welches auch als Rahmen für die Volumebezeichnung benutzt wird. Der optische und akustische Menühintergrund gestaltet sich nach wie vor durch animierte Szenen und Musik aus der Serie. Dies betrifft aber lediglich das Hauptmenü, denn die übrigen Unterpunkte sind nur durch musikalische Unterlegung gestaltet und haben starre Hintergründe.
Die Menüpunkte bestehen aus:
"Alle Abspielen": nahtloses Aneinanderreihen der Episoden 57 bis 60, inklusive Opening und Ending
"Episoden": Einzelwahl der vier Episoden, die untereinander aufgelistet sind, es gibt keine Vorschaufenster und keine extra Szenenwahl
"Setup": Wahl der Sprache und der Untertitel zwischen Deutsch und Japanisch
sowie
"Credits": auf einer laufenden Texttafel werden alle Mitwirkenden verewigt



Verpackung Das Design entspricht dem der 14. DVD und umfasst wieder neben einem sehr schön gestalteten Pappschuber mit Collectors-Seitenbild, diesmal eine Gruppenillustration, ein als Poster herausnehmbares Inlay. Dieses beinhaltet in Auszügen das Coverbild aus Kagome, Inu Yasha und Tokajin, während die maßgebliche Hintergrundfarbe ein kräftiges blau ist.
Auf den beiden Rückseiten, sowohl des Pappschubers wie auch der DVD-Hülle, sind die vier aufgelisteten Episoden mit Bild und kurzer Beschreibung vorhanden, die so auch noch einmal in ausformulierter Form auf der Rückseite des Booklets abgedruckt sind.
In kleinen Infotabellen findet sich auf den Rückseiten auch noch einmal Wesentliches zu den technischen Details, u. a. enthaltene Extras, Ton, Untertitel, Bild, undLaufzeit.
Extras Das wesentlichste Extra der DVD-Veröffentlichung von Inuyasha ist, dass die originale japanische TV-Fassung vorliegt und die alternativen Fanuntertitel das Original nicht zerstören. Gerade viele Namenssuffixe wurden bei der TV-Version von RTL2 eingedeutscht oder entschärft, sodass eben dieses Original verfälscht wurde.
Das Booklet, ein Faltblatt aus acht Einzelseiten, lag bislang jedem DVD-Volume der Inuyash-Reihe bei.
Die Vorderseite zeigt das Coverbild, während uns im Inneren einige Infos präsentiert werden. Die Sparte "Das ist..." müssen sich diesmal gleich drei Personen teilen, denn Großvater Higurashi, Souta Higurashi und Kagomes Mutter werden kurz vorgestellt.
Rumiko Takahashis weitere Werke übernahm man 1 zu 1 aus dem Vorgängerbooklet, sodass diesem Bereich der "Takahashi Anthology" der größere Teil des Heftes gewidmet wurde. Neben diesen beiden finden wir auch das bereits standardisierte kurze Glossar und die Credits.
Zusätzlich zum Booklet liegt der DVD auch noch ein neues Katalogheft von red planet bei.

Fazit Top Unterhaltung zu einem guten Preis. Inuyasha-Fans werden sich sicherlich auch die zweite Staffel auf DVD nicht entgehen lassen, doch auch allen anderen kann ich die Episoden der ersten, wie zweiten Staffel empfehlen. Nicht nur die gut durchdachte Handlung und Atmosphäre machen diesen Anime-Hit aus, sondern auch die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere, die in den Episoden 57 bis 60 mal wieder tief blicken lassen. Die Qualität der deutschen Veröffentlichung ist auch altbewährt gut bis sehr gut, daher lohnt sich eine solche Investition auf alle Fälle!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 07.08.2010
Bildcopyright: Sunrise, Rumiko Takahashi, AD Cosmo, Angle, Animation DO, Anime R, Anime World Osaka, Ark Creation, Chaos Project, Dogakobo, EMUAI, FAI International, IMOVE, Jec.E, Kyoto Animation, M.S.J Musashino Production, Marsa Inc., Mouse, Nakamura Production, Offic


X