Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Inu Yasha Vol. 21

Originaltitel: Inuyasha (犬夜叉)
 
Naraku macht es den Gefährten auf Inuyasha Volume 21 nicht leicht und selbst Sesshoumaru führt er an der Nase herum. Aber auch Kouga hat ein schwieriges Problem zu lösen: plötzlich ist da ein junges Mädchen, das behauptet seine Verlobte zu sein…
Inhalt Nachdem Naraku Sesshoumaru eine Falle stellt und ihn so in sein Schloss lockt, ist es auch Inu Yasha möglich die Fährte des verhassten Gegners aufzunehmen und den Bannkreis um sein Schloss zu zerstören. Während Kagome und die anderen einem Juwelensplitter nachjagen, versucht sich Naraku Sesshomaru einzuverleiben, um an Stärke zu gewinnen.
Doch Inu Yasha mischt sich ein und Naraku muss entsetzt feststellen, dass er dessen Kräfte unterschätzt hat. Schwer angeschlagen durch die beiden ungleichen Brüder sucht er sein Heil vorerst in der Flucht, gibt jedoch dem wütenden Sesshoumaru zu bedenken, dass sich seine kleine Begleiterin nach wie vor in der Gewalt des Jungen Kohaku befindet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn sollte Sesshoumaru Kohaku vor Inu Yasha finden, wäre dessen Schicksal besiegelt.
Im letzten Moment können Kagome und Inu Yasha eingreifen, doch überraschend gewährt Sesshoumaru dem Jungen Gnade und lässt ihn laufen.

Nach dieser turbulenten Nacht heißt es für Kagome erst einmal in ihre Zeit zurückkehren, in der eine schreckliche Klausur auf sie wartet. Von Naraku fehlt unterdessen jede Spur, sodass Inu Yasha schnell langweilig wird und er Kagome in ihre Zeit folgt. Doch die Neuzeit ist so ganz anders und er erlebt einige haarsträubende Abenteuer im Großstadtdschungel, bevor er erschöpft bei Kagome einschläft.
Zurück in der anderen Welt geht ihre Suche nach Naraku weiter und auch Kouga versucht den Geruch des Dämons aufzunehmen, was sich jedoch als nicht so leicht herausstellt. Grund für seine Ablenkung ist die junge Ayame, die aus den Bergen zurückkehrte, um Kouga an ein altes Versprechen zu erinnern. Damals hatte er der noch kleinen Enkeltochter des Rudelführers versprochen, sie in Zeiten der größten Not zu heiraten und Anführer ihres Rudels zu werden…
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:23.03.2007
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenKyoto Animation, Shogakukan Productions Co., Ltd., Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioSunrise
Episoden:81 - 84 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auch die 21. DVD schließt direkt an den Vorgänger an und setzt damit lückenlos die TV-Serie fort. Der Kampf mit Naraku bleibt spannend, findet aber auf dieser DVD erst einmal sein scheinbares Ende. Nachdem der Kampf mit dem Scheusal recht günstig für die beiden Brüder entschieden wurde, fehlt von Naraku zunächst jede Spur und so haben wir die Gelegenheit mal wieder in Kagomes Schulalltag hineinzuschauen.
Aber auch das Auftauchen eines neuen Charakters sorgt für frischen Wind. Das Mädchen ist die angebliche Verlobte Kougas, der sich aber an kein Versprechen erinnern kann. Ob das der Wahrheit entspricht und ob Ayame so schnell aufgibt?
Inuyasha zählt zu den erfolgreichsten TV-Serien, die RTL 2 bislang ausstrahlte. Nunmehr liegt bereits die zweite Staffel der nach einer Mangavorlage konzipierten Serie vor. Mit der 26. DVD wird erneut ein Collectors-Schuber erhältlich sein. Und nicht nur das. Durch ihren Beliebtheitsgrad erfreuten sich Rumiko Takahashis Fans, weiterer Veröffentlichungen. Die "Takahashi Anthology" und "Mermaid Forest" erschienen ebenfalls im vergangenen Jahr bei red planet.









Umsetzung Die Animationsqualität ist in gewohnt bester Manier und zeichnet sich durch klare Farben und satte Kontraste aus. Kleinere Bildwackler am unteren Rand stören nicht wesentlich und sind auch nur bei näherem hinschauen sichtbar. Auch die schönen Lichteffekte wurden angemessen eingepflegt, um die Kampfszenen glaubhaft erscheinen zu lassen. Das Bildformat in 4:3 Vollbild ist für TV-Serien typisch.
Auf der DVD befinden sich darüber hinaus wieder die zwei Sprachversionen Deutsch in DD 5.1 und die japanische Originalversion in DD 2.0.
Auch auf dieser DVD beweisen die Synchronsprecher wieder allerhand Können und wenn auch Kagome manchmal ziemlich entnervt klingt, so passt es zumeist zu ihrer allgemeinen Verfassung. Besonders schön ist die Stimme von Ayame (gesprochen von Shandra Schadt), die dem Mädchen eine gewisse Wärme einflößt.
Die deutschen Fan-Untertitel, die durch das Inuyasha-Fan-Projekt realisiert wurden, sind zwar nur in dieser einen Sprache verfügbar, aber zumindest qualitativ hochwertige Übersetzungen, die sich nahe am Originaltext halten. Sie gestalten sich in weißer Schrift mit schwarzer Umrahmung.
Menü Nach dem Intro von red planet, welches übersprungen werden kann, leitet sich das Hauptmenü ein. Dieses zeigt im Vergleich zu den Vorgängern keine großartigen Veränderungen und wird mittels eines Cursors in Form eines roten Sechsecks bedient. Im Hintergrund des Hauptmenüs wird nach wie vor mit animierten Szenen aus der Serie gearbeitet und durch ein Musikstück begleitet. Die übrigen Unterpunkte aber sind wenig bis überhaupt nicht visuell und lediglich akustisch gestaltet.
Zu den Menüpunkten sei folgendes zu sagen:
"Alle Abspielen" beschreibt den Direktstart der vier Episoden auf der DVD.
"Episoden" beinhaltet die Einzelwahl dieser, die untereinander aufgelistet sind, leider aber ohne Vorschaufenster gestaltet und nur via Fernbedienung in fünf Szenen unterteilt wurden.
Der Bereich "Setup" umfasst die Wahl der Sprachen in Deutsch (DD 5.1) oder Japanisch (DD 2.0) und der deutschen Untertitel.
Als letzte Auswahlmöglichkeit erscheinen die "Credits", die auf einer laufenden Texttafel alle Mitwirkenden, sowie Pimox und red planet anzeigt.



Verpackung Die DVD bleibt in ihrem Design der Inuyasha-Reihe weiterhin treu. Hauptfarbe ist diesmal ein sattes lila und als Coverillustration finden wir ein Gruppenbild von Inu Yasha, seinen Freunden und Naraku vor.
Dieses Bild ist sowohl auf den Pappschuber, als auch auf die Amarayhülle gedruckt und findet sich auf der Scheibe selbst sowie auf dem kleinen Faltbooklet und als Poster.
Die Rückseiten von Schuber und Amarayhülle sind ebenfalls identisch gestaltet und beinhalten zu jeder Episode einem Screenshot und eine inhaltliche Zusammenfassung.
Natürlich sind auf den Rückseiten des Schubers und der DVD selbst auch wieder kleine übersichtliche Infotabellen mit den aufgelisteten Extras, Sprache und Ton, Untertiteln, dem Bild und der Laufzeit.
Extras Als Extras der DVD werden die ungekürzte Originalfassung und die ungeschnittene deutsche Fassung vermerkt, sowie die Untertitel des Inuyasha-Fan-Projektes, die sich stark an das Original halten.
Das mitgelieferte Booklet umfasst daneben wieder einige interessante Facts:
Auf den acht Einzelseiten des Flyers finden wir neben einer nochmaligen Episodenliste auch noch andere Infos, wie z.B. in der Sektion "Das ist..." einen Steckbrief zu Ayame, die auf dieser DVD ihren ersten Auftritt hat. Drei Screenshots runden diese Infoseite ab, während der Rest des Booklets eher aus Text besteht und daher nur für Interessierte geeignet ist.
Im nunmehr vierten Teil der alphabetischen Dämonenliste finden sich einige Begriffe, die leicht verständlich dargelegt werden. Aber auch die Credits und das Glossar sind hier wieder zu finden.
Während das Booklet werbefrei bleibt, wurde stattdessen ein zusätzlich beigelegtes Programmheft von red planet angefügt.

Fazit Der Kampf mit Naraku hätte etwas länger sein können - das war mein erster Gedanke. In der Tat wünscht man sich nach langem Warten schon etwas mehr Action, auch wenn das Gesicht des überraschten Narakus vieles wett macht. Und dann findet auf dieser DVD ja noch die Vorstellung eines neuen Charakters statt: Ayame, die für reichlich Witz sorgt, schließlich entsteht durch sie scheinbar eine weitere Dreiecksbeziehung. Qualitativ steht diese DVD den anderen wieder in nichts nach und die Umsetzung bleibt in gutem Verhältnis.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 07.08.2010
Bildcopyright: Sunrise, Rumiko Takahashi, AD Cosmo, Angle, Animation DO, Anime R, Anime World Osaka, Ark Creation, Chaos Project, Dogakobo, EMUAI, FAI International, IMOVE, Jec.E, Kyoto Animation, M.S.J Musashino Production, Marsa Inc., Mouse, Nakamura Production, Offic


X