Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Solty Rei Vol. 7

Originaltitel: ソルティレイ
 
Es ist das Dankesfest. Solty und ihre Freunde begegnen dem Ereignis aber auf unterschiedliche Weise und so ist bald klar: In dieser zweiteiligen OVA, die diese Sci-Fi Animeserie abschließt, kommt es zu überraschenden Begegnungen...
Inhalt "Are you happy now?" - So lautet das Motto des bald stattfindenden Dankesfestes und auch Miranda lädt zu einer kleinen Feier ein. Solty, die zunächst nicht weiß, wohin sie das Gefühl Glück oder den in diesen Tagen häufig gebrauchten Ausdruck glücklich sein hin stecken soll. Sie freut sich darauf und möchte erfahren, was Glück eigentlich ist.
In der Zwischenzeit erhalten Roy und Rose unabhängig voneinander seltsame Aufträge und Bittstellungen, die die Gruppen der Helfenden schließlich auf seltsame Art und Weise zusammenführen. Grund für die allgemeine Verwirrung ist die allein erziehende Mutter Isabelle, die sich um ihre Tochter sorgt, ihr aber nicht zur Last fallen will. Diese ihrerseits befürchtet das gleiche, weshalb beide den Versuch unternehmen, mit vorgespielten Partnern das sorglose Glück zu inszenieren. Natürlich fliegt das Ganze auf und das Missverständnis der beiden klärt sich.
Indessen bekommen Miranda und Kasha aber ihrerseits Sorgen und Zukunftsängste.
Seit ein Anwalt der neunjährigen das Angebot machte, fortan bei ihrem richtigen Onkel und dessen Familie zu leben, ist das Mädchen wie ausgewechselt und weiß nicht, was sie tun soll. Als dann auch noch Celica bei ihr auftaucht und ihr erklärt, dass es ihre Adoptiveltern wären, die jenen Wunsch hegen, entschließt sich Kasha dazu den Bruder ihres Vaters aufzusuchen. Ein Besuch, der für das Mädchen in noch größerer Verwirrung endet.
Das Glück zu finden scheint ein schwieriger Prozess zu sein, der nicht nur für Solty ungeahnte Ausmaße annimmt. Auch Miranda, die befürchtet ihre Adoptivtochter an jemand anderen zu verlieren, erkennt bald, was Glück eigentlich bedeutet...
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:27.06.2008
Preis (Amazon):18,97 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenStudio Gonzo
AnimationsstudioStudio Gonzo / AIC
Episoden:23 - 24 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auf der nunmehr siebenten und damit abschließenden DVD der "Solty Rei"-Reihe finden sich die beiden Special Episoden oder auch Original Video Animations, neben zahlreichem Bonusmaterial. Die OVA, die ebenfalls von Studio Gonzo produziert wurde, unterscheidet sich dabei rein optisch nicht im Geringsten zur TV-Serie.
Die OVA für sich gesehen dürfte schwierig zu verstehen sein, wenn man die Serie noch nicht gesehen hat. Sie setzt mitten in der 24-teiligen TV Serie ein und beginnt kurz nach dem Einzug von Rose Anderson in den Revant-Haushalt. Das stattfindende Dankesfest und das in jenen Tagen häufig verwendete Wort Glück, für das man seinen Mitmenschen Geschenke und Anerkennung entgegenbringt, steht im Mittelpunkt des Geschehens.
Solty, die das alles als Maschine nicht kennt, wird mit mannigfaltigen Arten des Glücks konfrontiert und entdeckt neben allerlei Möglichkeiten der Definition auch chaotische Familienverhältnisse.






Umsetzung Die 2005 produzierten Special Episoden bestechen nach wie vor durch klare und kontrastreiche Animationsqualität. Studio Gonzo überzeugt einmal mehr durch ausgeklügelte Kamerafahrten, Designs und Hintergründe, die in diesem futuristischen Anime dominieren. Auch das vielschichtige Charakterdesign von Shuzilow.HA zeichnet sich durch Originalität aus und die Verschmelzung von 2D und 3D Elementen ist sehr gut gelungen.
Neben der japanischen Originalsynchronisation wurde auch die deutschsprachige Variante auf den Silberling gepresst sowie die dazu passenden Untertitel. Die deutsche Sprachversion, die sowohl in DD 5.1 als auch DTS 5.1 genossen werden kann, zeichnet sich außerdem durch eine gute Besetzung der Sprecherrollen aus.
Die Untertitel, gut leserliche Subtitles, sind in gelber Schrift mit schwarzer Umrahmung sehr gut im Timing umgesetzt worden.
Menü Die DVD startet mit den rechtlichen Hinweisen, der FSK-Freigabe und dem OVA Films Logo, die allesamt durch Betätigen der MENÜ-Taste überspringbar sind. Anschließend erscheint das musikalisch unterlegte Hauptmenü. Als Cursor fungieren farbliche Hervorhebungen vor den jeweiligen Menüpunkten, die sich gut vom rot-orangenen Menü abheben. Schemenhaft werden einige Szenen im Hintergrund animiert, die aber nicht übermäßig ins Gewicht fallen oder stören. Durch eine kleine Animation kann neben dem direkten Filmstart in folgende Unterkategorien gewechselt werden:
- Kapitel: Hier können die beiden Episoden separat angewählt werden, die wiederum je in Vorspann, Teil A und B und Abspann gegliedert sind. Eine kleine Vorschau auf verschiedene Szenen ist möglich.
- Setup: Durch die Einzelauflistung kann man zwischen den Varianten Deutsch in DD 5.1 und DTS 5.1 sowie Japanisch in DD 2.0 mit oder ohne deutsche Untertitel wählen.
- Programminfo: Einige Trailer sowie die AnimaniA, das Impressum, die Credits und Distribution finden sich hier.
- Extras: Diesmal warten an die 60 Minuten Bonusmaterial in diesem Bereich.



Verpackung Auch diese DVD wird wie die Vorgänger in einem Slipcase geliefert. Während die Coverillustration des Pappschubers ein Gruppenbild zeigt, präsentiert sich die Amaray-Hülle mit Rose, Solty und Roy. Auch das Logo der Serie ist wieder dargestellt. Die Volumenummer wird diesmal jedoch durch den OVA-Vermerk ersetzt.
Natürlich wurden auch die beiden identischen Rückseiten beibehalten und neben vier Screenshots kann ein allgemeiner Inhaltstext nachgelesen werden. Leider geht dieser Text aber nicht auf die Special-OVA-Episoden ein, sondern ist der TV-Serie angepasst. Die DVD Features wie Bildformat, Sprache, Laufzeit etc. findet man dem Fließtext angepasst ebenfalls hier. Im Inneren der Amaray-Hülle finden sich zwei weitere Steckbriefe, aber zusätzliches Material liegt der DVD nicht bei.
Extras Auf dieser DVD kommen nun all die Extras, die man bisher immer etwas vermisste. So zeigt uns die japanische Seiyuu Soltys, Momoko Saito, zunächst wie man eine "Pata-Pata Puppe" der niedlichen Solty baut, bevor sie diese anschließend mit hinter die Kulissen der Entstehung nimmt. Neben einigen Gonzo-Mitarbeitern, die ihre Arbeit vorstellen, besucht sie auch noch ein Café mit ihrer kleinen Freundin.
In einer Talkrunde mit den Synchronsprechern lernen wir jene besser kennen. Unter anderem erzählen Jouji Nakata (Roy Revant) und Masumi Asano (Rose Anderson) etwas aus ihren Leben und auch Momoko Saito (Solty) ist wieder mit dabei. Das Gonzo Festival rundet diese DVD schlussendlich ab und bietet uns noch einmal Einblicke in die Studioaufnahmen und Erstaufführung der Serie im Jahr 2005. Hier treten unter anderem die Synchronsprecher und Produzenten der Serie auf.
Die im Innenteil der DVD-Amaray aufgedruckten Steckbriefe präsentieren uns abschließend Kasha und Miranda Maverick, um die es in den Special-Episoden vornehmlich geht.

Fazit Das Beste zum Schluss. So könnte man dieses letzte Volume der "Solty Rei"-Reihe bezeichnen, denn neben der OVA, die sich in die TV-Serie handlungstechnisch integriert, gibt es auch noch reichlich Bonusmaterial in der Extras-Kategorie. Qualitativ bleibt alles beim Alten und der Sehgenuss wird nicht gemindert. Stellt man das siebente Slipcase schlussendlich ins Regal, erkennt man auf den DVD-Rücken aller Scheiben sogar noch ein entstandenes Collectors-Bild. Ein niedliches Extra für alle Solty-Fans!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
1.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 07.08.2010
Bildcopyright: Gonzo Digimation, AIC, OVA Films


X