Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Texhnolyze Vol. 3

Originaltitel: Texhnolyze (テクノライズ)
 
Bandenkriege stehen mittlerweile an der Tagesordnung und das zuvor geregelte Territorialleben gerät völlig aus den Fugen. Mitten im Getümmel der durch Texhnolyze veränderte Ichise, der sich bald für eine Seite entscheiden muss...
Inhalt Shinjis Gang, die Racan-Rebellen, beobachten den Großbrand im Union-Gebäude. Kurz nachdem Yoshii Shinji unterstellt hat, an dem Brand verantwortlich zu sein, trifft er auf Ichise und Ran. Als Yoshii ihn anspricht, geht Ichise auf ihn los. Der kann jedoch den Schlägen geschickt ausweichen und wird sich Ichises Namen für die Zukunft merken. In der Nacht lässt Yoshii eine Bombe in Shinjis Quartier hochgehen, woraufhin die Gang sich ins Gerangel der Salvation Union und Organo einmischt.
Als schließlich am nächsten Tag das Auto von Onishi und ein Auto der Union fast einen Zusammenstoß haben, mischen sich die Racan-Rebellen ein. Zuerst beobachten Ran und Ichise das Geschehen, doch als die Situation eskaliert, mischt sich Ichise ein. Yoshii beobachtet währenddessen das Gefecht aufmerksam.
In der Zwischenzeit stellt sich Organo gegen Onishi. Das Direktorium macht ihn für den Aufruhr und das Chaos in der Stadt verantwortlich und will ihn absetzen. Onishi weiß von alledem noch nichts. Erst als ihn ein Bekannter warnt, ruft er bei seiner Frau Mana an und bittet sie die Stadt zu verlassen.
Währenddessen wird Shinji von Yoshii informiert, dass Organo sich ein Teil des Racan-Territoriums unter den Nagel reißen will. Daraufhin lässt er seine Leute ausschwärmen um das Gebiet zu sichern. Hierbei treffen sie auf Onishi, der auf der Suche nach Yoshii ist. Dieser hat Shinji in der Zwischenzeit gebeten, ihn zu einem Bewohner des Hügels zu begleiten. Als Yoshii mit seiner Waffe auf diesen zielt erkennt Shinji, dass er hinter den ganzen Anschlägen steckt. Es kommt zu einem spannenden Showdown zwischen Yoshii und Onishi, in den sich auch Ichise einmischt.
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:25.08.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:77 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Science Fiction
ProduzentenYasuyuki Ueda
AnimationsstudioMadhouse
Episoden:8 - 10 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Animeserie von den Schöpfern der Serien „Serial Experiments Lain" und „Haibane – Renmei", beide ebenfalls bei SPVision erschienen, wartet mit so ziemlich allem auf, was man an Erwartungen an das Science-Fiction Genre stellt: Neben hoch technologisierten Feinheiten, die sogar erläutert werden, vereinen sich in der Handlung sehr viele Charaktere, deren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sich überschneiden und originell in Szene gesetzt werden. Die 22-teilige Serie aus dem Hause Rando Robe und Madhouse vereint in sich eine klassische und darüber hinaus düstere Science Fiction-Story mit neuen Facetten zwischen Mensch und Maschine und tatsächlich ist es schwer herauszufinden, wo dieser Unterschied liegt, denn diese Grenze ist innerhalb der Story stark verwischt.
Zwar wird auf Volume 3 immer noch nicht das Geheimnis von Lukuss, der Droge Raffia und dem geheimnisvollen Obelisken gelüftet, dennoch nimmt die Dramatik sehr stark zu, welche die Macher gekonnt in Szene setzen. Nun ist Shinjis Gang in das Machtgeflecht von Organo und der Union verwickelt und Yoshii hat es auf Onishi abgesehen...






Umsetzung Nach wie vor glänzt die Serie in sehr guter Bild- und Tonqualität. Während die deutsche Sprachfassung in DTS und DD 5.1 vorliegt, ist die japanische in DD 2.0 auf den Silberling gepresst worden. Für die deutsche Synchronisation konnte man namhafte und passende Sprecher verpflichten, wie beispielsweise Stefan Gossler, u. a. Synchronsprecher Jackie Chans.
Bildtechnisch wartet die Serie im 16:9 (anamorph) Widescreen-Format gerade in den düsteren Gefilden von Lukuss durch eher dunkle Schatten auf, was oftmals nur erahnen lässt, was passiert. Dieses Stilmittel ist allerdings auf die Atmosphäre der futuristischen Story zurückzuführen, die daraus ihre Spannung schöpft. In der grauen Masse der Nebencharaktere heben sich die wesentlichen Charaktere durch ihre Kleidung und ihr Aussehen hervor. Außerdem werden diese Kontraste durch computergestützte Animationen und Blendeffekte verstärkt.
Bei den Untertiteln handelt es sich um Dubtitles, die gut leserlich sind. Rechtschreibfehler sind keine aufgefallen und das Timing passt auch. Sie wurden in weißer Schrift mit schwarzen Outlines gehalten.
Menü Nach rechtlichen Hinweisen und dem Logo von SPVision baut sich das technisiert in Szene gesetzte Hauptmenü auf, welches durchgängig durch Animation und Musik gestaltet wird. Überraschenderweise verhält es sich auf dem Hauptmenü recht freundlich, was die Farbwahl angeht, da das Design der Serie entspricht und auch das Coverbild mit Onishi erscheint. Als gut manövrierbarer Cursor dient ein Symbol der Serie.
Neben dem Direktstart steht folgende Auswahl zur Verfügung:
Episodenauswahl: Die Einzelauswahl, die durch ein kleines Sichtfenster animiert dargestellt wird. Eine nochmalige Szenenauswahl wird nicht dargestellt.
Einstellungen: Hier findet die Wahl der Sprach- und Untertiteleinstellung statt.
Trailershow: In dieser Sparte finden wir einige SPVision Produkte, unter anderem auch Werke aus Yoshitoshi ABe’s Feder.
Das Menü ist in seiner Gestaltung und im Outfit dem Anime angepasst und wirkt durch die technisierte Aufmachung zwar schlicht, aber auch übersichtlich, was nicht zuletzt an den wenigen Extras liegt.



Verpackung Die erneut schwarze Amarayhülle wird in einem designtechnisch identischen Pappschuber geliefert. Das Cover ziert Onishi mit gerade zückendem Schwert.
Auf der linken Seite des Covers sehen wir auch das Logo der Serie, sowie diesmal gut leserlich die Volumenummer und die Bezeichnung der DVD.
Die Rückseite der DVD wird durch weißen Hintergrund mit angedeuteten Formen bestimmt. Neben vier kleinen Screenshots am rechten Rand finden sich eine kleine Erklärung des Titels sowie ein obligatorischer Covertext darauf. Des Weiteren würdigte man den Produktionsstab und die technischen Details der DVD.
Im Innenteil der Amarayhülle findet man einen Flyer mit dem Coverbild und den drei Episoden in Titel und genauer Zusammenfassung abgedruckt.
Extras Wieder lassen jegliche Extras auf sich warten.

Fazit Volume 3 von Texhnolyze führt die spannende Serie fort. Auch hier kann neben einwandfreier Bild- und Tontechnik nichts an Handlung und DVD-Aufmachung bemängelt werden. Lediglich die nicht vorhandenen Extras geben einen bitteren Nachgeschmack.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 08.08.2010
Bildcopyright: Rondo Robe, Madhouse, Pioneer Ltd., Texhnolyze Committee, Yasuyuki Ueda, SPVision


X