Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gundam Wing Vol. 10

Originaltitel: Shin Kidou Senki Gundam W (新機動戦記ガンダムW )
 
Das fulminante Ende eines Epos ist erreicht: Mit den abschließenden Episoden 46 bis 49 der zehnten Gundam Wing DVD schließt sich der Kreis der Operation Meteor und die fünf Gundam-Piloten, ganz besonders aber Heero Yuy mit dem Wing Zero, stürzen sich für einen letzten entscheidenden Schlag ins Gefecht.
Inhalt Endlich beginnt der alles entscheidende Kampf - Erdallianz gegen Rebellion White Fang, bei dem alles auf dem Spiel steht.
Als auch die Peacemillion aktiv in den grausamen Krieg eingreift und auf Seiten der Erdallianz mit einer Kamikaze-Aktion die Libra rammt, sehen sich nicht nur Howard und die Besatzung des mächtigen Schiffes gezwungen zum Versorgungssatelliten MO-II aufzubrechen. Auch die Erdstreitkräfte haben mehr Verluste zu verzeichnen, als die White Fang, die größtenteils mit seelenlosen Mobile Dolls kämpfen. Die Libra kann zwar nun ihre Strahlenkanone nicht mehr einsetzen, befindet sich aber immer noch auf direktem Kurs auf die Erde.
Während sich die Lage zuspitzt und im All ein gnadenloses Gefecht stattfindet, muss jeder der fünf Piloten seine eigenen offenen Rechnungen begleichen und ein letztes Mal alle Register ziehen - nicht nur im erprobten Kampf, sondern auch im Herzen.
Heero ist zusammen mit Relena dabei die Libra zu verlassen. Sie will immer noch nicht wahrhaben, dass Kampf und Krieg die einzigen Möglichkeiten sind einen dauerhaften Frieden zu erreichen. Auch ein letztes Gespräch mit ihrem Bruder brachte nichts. Heero, der Milliardo versprach sie zu beschützen, macht der gebrochenen Relena neuen Mut und bricht schließlich zu seinem alles entscheidenden Duell auf.
Unterdessen haben sich die Kameraden Heeros darauf geeinigt, die Triebwerke der Libra von innen heraus zu zerstören, um sie vom direkten Kurs auf die Erde abzubringen. Während Wu Fei mit Treize sein letztes Gefecht führt, findet Duo die fünf Gundam-Ingenieure, die ihn bitten sie zur Peacemillion zu bringen. Duo ist zunächst gänzlich abgeneigt dieser Bitte nachzukommen...
Auch Quartre stößt indessen auf Dorothy, die ihn in ein sinnloses Duell verwickelt, während die Libra unaufhaltsam auf die Erde zusteuert...
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:22.09.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenSUNRISE, Masashi Ikeda, Bandai Entertainment
AnimationsstudioSunrise
Episoden:46 - 49 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die 1995 von Studio SUNRISE produzierte Serie, die bei weitem nur einen kleinen Teil der gigantischen Saga darstellt zu der auch "Gundam Seed" gehört, erzählt in den letzten vier Episoden den finalen Kampf der mächtigen Mobile Suit Piloten Millardo Peacecraft und Treize Khushrenada mit den fünf jungen Gundam Piloten Heero, Quatre, Trowa, Wu Fei und Duo. Sie alle treffen auf einem gigantischen Schlachtfeld zusammen, um sich einem letzten großen Gefecht zu stellen. Ein grandioser Showdown, bei dem nicht weniger als die Erde selbst auf dem Spiel steht.
Die Mission, zu der die fünf Idealisten einst aufbrachen, ist längst erfüllt und in der Zwischenzeit ist viel passiert, was sie prägte. Nach wie vor müssen sie sich aber ihren Dämonen der Vergangenheit stellen, auch unter Einsatz ihres Lebens...
Was die Umsetzung dieses Animes betrifft, kann man sich streiten. Angesichts des Alters kann man schon davon sprechen einen anspruchsvollen Anime präsentiert zu bekommen, der sowohl in Story, Charakterdesign als auch Animation mit anderen Produktionen mithalten kann. Andererseits fällt jedoch stark ins Gewicht, dass auf dem DVD-Release keine besonderen Features sind, was leider sehr schade ist.






Umsetzung Bild- und Tontechnisch gibt es auch auf der zehnten und damit letzten DVD keine nennenswerten Unterschiede zu den Vorgängern. Nach wie vor erhält man mit dem Kauf die zwei für red planet typischen Sprachfassungen Deutsch und Japanisch, die leider beide nur in DD 2.0 auf den Silberling gepresst wurden. Auch die anwählbaren Untertitel sind lediglich deutsche Dubtitles, also identisch mit der deutschen Sprachversion. Sie werden trotz dieses negativen Aspektes in weißer Schrift mit schwarzer Umrahmung allzeit gut lesbar und im Timing angepasst eingeblendet, wenn sie sich auch nicht gerade an das Original halten. Neben der mangelhaften Bildqualität, die jedoch dem Alter der Serie zuzuschreiben ist, verfügt auch der Ton über dumpfe Nebengeräusche. Diese liegen aber noch im Normbereich.
Die Synchronsprecher beider Sprachen lassen ihre Charaktere glaubhaft erscheinen, wenn auch einige Personen meiner Meinung nach etwas fehlbesetzt wurden. Gerade die fünf Piloten der Gundams haben trotz ihres jungen Alters eine gewisse Reife in ihren Stimmlagen und klingen streckenweise ganz anders als das japanische Original.
Menü Am serienspezifisch angepassten Design der Vorgänger ändert sich auch bei diesem Volume nichts und die Aufmachung des Menüs wird beibehalten. Eine standardgemäße Einleitung durch das red planet Logo baut es schließlich auf, nachdem eine kleine Animationssequenz vorbereitend wirkt. Allgemein wird das Menü durch Instrumentalstücke aus der Serie begleitet und das gesamte Design erinnert an einen Monitor mit zahlreichen Fenstern und Befehlsformeln. Daher wurde als Cursor ein aus der Umrahmung erscheinender Pfad gewählt, der die Menüpunkte einloggt.
Die Menüpunkte bestehen aus "Alle Abspielen", "Episoden", "Einstellungen" und "Credits" und werden mittels eines einfachen Wahlbalkens aus der Umrahmung des Fensters angesteuert.
Die Episoden, diesmal nur vier, können einzeln ausgewählt werden, wurden aber nicht noch einmal in verschiedene Szenen unterteilt.
In den Einstellungen kann zwischen deutscher und japanischer DD 2.0 Fassung gewählt, sowie die deutschen Untertitel ein- bzw. ausgeschalten werden.
Die Credits beschäftigen sich auf drei Texttafeln mit den Mitwirkenden dieser DVD.



Verpackung Die Abschluss-DVD kommt in einer handelsüblichen Amaraybox mit Schuber daher, der in seinem leichten Silberlook sofort auffällt. Das Coverbild zieren diesmal Heero und Relena vor dem Wing Zero. Dieses Bild erscheint auch noch einmal auf Schuber, Amarayhülle und auf der Scheibe selbst.
Die Rückseiten von Schuber und DVD-Hülle wurden identisch gestaltet und beinhalten die vier Inhaltsangaben zu den Episoden 46 bis 49. Sie wurden in umrahmten Kästchen eingefügt, die gut voneinander abgegrenzt werden können. Durch jeweils einen Screenshot und die Episodennummer machte man sie zusätzlich deutlich.
Die technischen Angaben sind in einem weißen Balken ebenfalls vermerkt.
Die Episodenbeschreibungen finden wir auch noch einmal in der Amaraybox vor.
Extras Weder digitale Extras noch ein begleitendes Booklet sind zu finden.
Ein Programmheft von red planet liegt auch dieser DVD wieder bei.

Fazit Der krönende Abschluss in leider nur vier Episoden. Manchen wird das Ende sicherlich nicht gefallen, da man auf das berühmte "was passiert danach" nicht sehr gut eingegangen ist. Aber immerhin erhalten wir ein relativ abgeschlossenes und eindeutiges Ende. Qualitativ ändert sich auch bei dieser DVD nichts im Vergleich zu den Vorgängern. Einer Gestaltungslinie blieb man bis zuletzt treu, was sich angesichts des Umfangs von immerhin zehn DVDs sehen lassen kann. Schade ist bei dieser DVD eigentlich nur, dass wieder keine Extras enthalten sind und man den Preis nicht den "nur" vier Episoden anpasste.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
4

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 09.08.2010
Bildcopyright: Hajime Yatate, Yoshiyuki Tomino, Sunrise, TV Asahired, planet


X