Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Gundam Wing Vol. 09

Originaltitel: Shin Kidou Senki Gundam W (新機動戦記ガンダムW )
 
Der Kampf um das Schicksal der Erde geht in die entscheidende Phase und während sich die Gundam-Piloten nun endlich vereinen und trotz neutraler Position gegen Milliardo Peacecraft in den Krieg ziehen, mobilisiert auf "Gundam Wing Vol. 9" auch Treize Khushrenada die letzten, noch verbliebenen Erdstreitkräfte...
Inhalt Nachdem sich Milliardo Peacecraft, der Bruder Relenas, als neuer Führer der rebellischen White Fang Gruppierung zu erkennen gab, scheint nichts mehr zu sein, wie es war. Während Relena den Entschluss fasst, für das Wohl der Erdbevölkerung auch gegen ihren eigenen Bruder zu kämpfen, ist dieser bereit das Universum um jeden Preis vor der immer wieder Krieg beginnenden Menschheit der Erde zu bewahren.
Er schafft es, die Raumfestung Barge zu vernichten, die als letztes Druckmittel der Erde im Weltraum galt.
Auch auf der Erde vollzieht sich erneut ein einschneidender Wandel, als der lange Zeit als verschollen geltende Treize Khushrenada wieder auf der Bildfläche erscheint und Relena ihres Amtes als Weltoberhaupt entbindet. So kehrt diese, in der Absicht Milliardo aufzuhalten, in den Weltraum zurück.
Unterdessen schaffen es auch Heero und Sally Po gemeinsam mit dem Heavy Arms und dem Wing Zero ins All zurückzukehren. Dort treffen sie auf Wu Fei, der erkennen muss, allein nichts gegen Milliardo und sein Schlachtschiff Libra ausrichten zu können. Die fünf Gundam Piloten schließen sich erneut zusammen.
Gerade im rechten Augenblick, denn als die restlichen verbliebenen Truppen des ehemaligen Oz eine Kolonie als Geisel nehmen, um die Libra von den Rebellen erpressen zu können, entschließt sich Milliardo diese abzuschießen.
Scheinbar, denn sein wahres Ziel wird den Piloten erst zu spät bewusst!
Unter der unbarmherzigen Führung eines verbitterten Milliardos fiel der Startschuss für den letzten Kampf zwischen den Kolonien und der Erde.
Als sich die Peacemillion einschaltet und direkten Kurs auf die Libra nimmt, aktiviert Dorothy die gigantische Strahlenkanone. Im letzten Moment kann sich die Peacemillion retten und muss zunächst den Rückzug antreten.
Die Entscheidungsschlacht um die Erde steht kurz bevor...
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:22.09.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenSUNRISE, Masashi Ikeda, Bandai Entertainment
AnimationsstudioSunrise
Episoden:41 - 45 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auch auf diesem Volume steht alles im Zeichen der kriegerischen Auseinandersetzungen. Ein langer und schicksalsträchtiger Weg liegt hinter den Piloten und nicht nur sie müssen für sich die Entscheidung treffen, wem sie zukünftig Hilfe leisten wollen. Viele altbekannte Gesichter tauchen noch einmal zum letzten alles entscheidenden Gefecht auf und schließen sich einer der drei Bewegungen an sei es aus Loyalität oder aus Überzeugung für eine gute Sache einzustehen.
Es wird klar, dass die Meinungen und Standpunkte der Fraktionen einen ethischen Tiefgang haben, der auch auf unsere heutige Zeit übertragen werden kann.
Es wird zwar mit einigen Fachbegriffen jongliert, aber gerade noch so, dass selbst ein Laie es versteht.
Dadurch, dass die vielen Gundam-Typen und Mobile Suits geballt an den Schlachten teilnehmen, gestaltet sich das Szenario zuweilen sehr konfus. Wer letztlich die Oberhand gewinnt ist nur ansatzweise erkennbar und dürfte für Außenstehende schwer nachvollziehbar sein. Auch auf diesem Volume wird wieder Bezug auf die besondere Beziehung zwischen Heero Yuy und Relena Peacecraft genommen.






Umsetzung Nach wie vor erhalten wir fünf Episoden der schon etwas älteren Science-Fiction Serie auf einer qualitativ eher minderen DVD. Die beiden Sprachversionen liegen ausschließlich in DD 2.0 vor und auch die Untertitel bestehen lediglich aus Dubtitles. Sie erscheinen in weißer Schrift mit schwarzer Umrahmung allzeit gut lesbar und im Timing angepasst. In der Preview, welche im Original belassen wurde, werden die Untertitel sogar automatisch abgespielt, ohne dass ein zweiter Stream angewählt werden muss.
Animationstechnisch sieht man der 49-teiligen Serie aus dem renommierten SUNRISE-Studio ihr Alter an: unklare Linien, eher magere Special Effects und die bekannten Szenarios Splitscreens, Standbilder und Lichtbrecher für eine Ausblendung.
Neben der mangelhaften Bildqualität, die jedoch eindeutig dem Alter der Serie zuzuschreiben ist, verfügt auch der Ton über dumpfe Nebengeräusche.
Die Synchronsprecher beider Sprachen lassen ihre Charaktere aber glaubhaft erscheinen, wenn auch einige Personen etwas fehlbesetzt wurden. Gerade die fünf Piloten der Gundams haben trotz ihrer jungen Jahre recht alt erscheinende Stimmlagen und klingen teilweise ganz anders als das japanische Original.
Menü Am serienspezifisch angepassten Design der Vorgänger ändert sich auch bei Volume neun nichts und die Aufmachung des Menüs wird beibehalten. Eine standardgemäße Einleitung durch das red planet Logo baut es schließlich auf, nachdem eine kleine Animationssequenz vorbereitend wirkt. Allgemein wird das Menü durch Instrumentalstücke aus der Serie begleitet und das gesamte Design erinnert an einen Monitor mit zahlreichen Fenstern und Befehlsformeln. Daher wurde als Cursor ein aus der Umrahmung erscheinender Pfad gewählt, der die Menüpunkte einloggt.
Die Menüpunkte bestehen aus "Alle Abspielen", "Episoden", "Einstellungen" und "Credits" und werden mittels eines einfachen Wahlbalkens aus der Umrahmung des Fensters angesteuert.
Die Episoden können einzeln ausgewählt werden, wurden aber nicht noch einmal in verschiedene Szenen unterteilt.
In den Einstellungen kann zwischen deutscher und japanischer DD 2.0 Fassung gewählt, sowie die deutschen Untertitel ein- bzw. ausgeschalten werden.
Die Credits beschäftigen sich auf drei Texttafeln mit den Mitwirkenden dieser DVD.



Verpackung Wie auch schon Volume eins bis acht kommt diese DVD in einer handelsüblichen Amaraybox mit Schuber daher, der in seinem leichten Silberlook sofort auffällt. Das Coverbild mit Hilde, Duo und dem Deathscythe taucht auch noch einmal auf dem Schuber, der Amarayhülle und auch auf der Scheibe selbst auf.
Die Rückseiten von Schuber und DVD-Hülle wurden identisch gestaltet und beinhalten die fünf Inhaltsangaben zu den Episoden 41 bis 45. Sie wurden in umrahmten Kästchen eingefügt, die gut voneinander abgegrenzt werden können. Durch jeweils einen Screenshot und die Episodennummer machte man sie zusätzlich deutlich.
Die technischen Angaben sind in einem weißen Balken ebenfalls vermerkt.
Die Episodenbeschreibungen finden wir auch noch einmal in der Amaraybox vor.
Extras Weder digitale Extras noch ein begleitendes Booklet sind zu finden.
Ein Programmheft von red planet liegt auch dieser DVD wieder bei.

Fazit Die qualitativ sicherlich nicht zu 100% überzeugende DVD-Reihe "Gundam Wing" zählt wohl bereits jetzt zu den Klassikern und sollte in keiner Sci-Fi Sammlung fehlen. An neue Produktionen wie Gundam Seed reicht diese Serie rein von den Animationen und den DVD-Extras aber nicht heran. Es gibt weder ein Booklet noch andere Boni. Die Handlung kann aber überzeugen und gerade in den Raumschlachten geht es ganz schön zur Sache. Wie gesagt: Nur was für Fans des Genres!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
4

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 09.08.2010
Bildcopyright: Hajime Yatate, Yoshiyuki Tomino, Sunrise, TV Asahired, planet


X