Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gundam Wing Vol. 08

Originaltitel: Shin Kidou Senki Gundam W (新機動戦記ガンダムW )
 
Auf Gundam Wing Vol. 8 plant die Romefeller-Stiftung ihre nächsten Schritte und mit Relena als Aushängeschild proklamieren sie den Frieden. Doch Duke Dermail unterschätzt das starke und entschlossene Mädchen und hat seine Rechnung ohne die Rebellenbewegung "White Fang" gemacht.
Inhalt Die kriegerischen Auseinandersetzungen nehmen zu und schließlich passiert das Unausweichliche: die Romefeller-Stiftung greift das pazifistische Königreich Sanc an und vernichtet es vollständig. Während Heero noch immer verbittert mit dem Epyon kämpft, zieht Relena schweren Herzens ihre Konsequenzen und liefert sich Duke Dermail aus. Noin und Quartre brechen in den Weltraum auf. Dort erhofft sich die ehemalige Oz-Kommandantin ein Abkommen mit den übrigen Gundam-Piloten, stößt aber bei Wu Fei auf wenig Kooperationswillen.
Gleichzeitig hat aber auch die Widerstandsbewegung White Fang es sich zur Aufgabe gemacht, die Kolonien aus den ausbeuterischen Machenschaften der Stiftung zu befreien, was unweigerlich zu weiteren militärischen Aktionen führt.
Indessen versucht Quartre seinen unter Amnesie leidenden Freund Trowa für die gemeinsame Sache zu gewinnen, doch dieser weigert sich. Erst als seine Kolonie in kämpferische Auseinandersetzungen gerät, entschließt sich Trowa den Kampf fortzusetzen und bricht zusammen mit Noin und Quatre in den Weltraum auf.
Auf der Erde geschehen zu genau der gleichen Zeit beunruhigende Ereignisse. Duke Dermail stellt die gebrochene Relena vor eine Wahl und bietet ihr den Titel der Repräsentantin der Romefeller-Stiftung an. Obgleich sie seine wahren Pläne kennt, muss sie das Angebot annehmen, doch schon bald ergibt sich ihr die Chance die Stiftungsmitglieder für sich zu gewinnen und Dermails Einfluss auf Entscheidungen sinkt.
Zeitgleich schließen sich die Gundam-Piloten wieder zusammen und nehmen den Kampf für den Frieden und die Freiheit auf.
Als eine Stellungnahme der White Fang Rebellen auf dem Bildschirm erscheint und sie Milliardo Peacecraft als neuen Anführer vorstellen, sind Relena und die Vorsitzenden, die soeben die Abrüstung von Oz beschlossen, schockiert. Die Zukunft verspricht wenig Hoffnung auf einen baldigen Frieden...
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:01.09.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenSUNRISE, Masashi Ikeda, Bandai Entertainment
AnimationsstudioSunrise
Episoden:36,​37,​38,​39,​4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Schlachten über Schlachten werden auf diesem Volume ausgefochten. An sich nichts Neues, denn diesen Anime begleiten solche Weltraumkämpfe schon seit Beginn. Doch wenn auch oberflächlich unspektakulär, so haben diese Auseinandersetzungen einen ethischen Tiefgang, der auch auf unsere heutige Zeit und das Terroristenproblem übertragen werden kann. Die Gundam-Piloten, die von ihren Kolonien verstoßen und geächtet wurden, sehen keinen Anlass mehr ihr Leben für Menschen aufs Spiel zu setzen, die sie töten wollten. Doch die Zeit will es so, dass die entstandene Rebellenbewegung White Fang starke Verbündete im Kampf gegen die Unterdrückung durch die Erdmächte braucht. Was ehemals die Allianz war, die durch Oz niedergeschlagen wurde, ist nun die Romefeller-Stiftung unter Duke Dermail.
Diesem Mann ist jedes Mittel recht, um die absolute Weltherrschaft zu erringen und so setzt er sogar die junge Pazifistin Relena als seine Marionette ein, die sich aber nach anfänglichen Bedenken dazu entschließt innerhalb der Stiftung einen Wandel zu erringen. Ihr gelingt zwar die Umstrukturierung, doch in genau diesem Augenblick geschieht schon eine weitere Katastrophe: Ihr Bruder wird zum Anführer der Rebellen!






Umsetzung Auch auf der achten, der insgesamt zehn erscheinenden DVDs zu "Gundam Wing" sind bild- und tontechnisch keine großen Unterschiede zu den Vorgängern zu nennen. Nach wie vor erhält man mit dem Kauf zwei Sprachfassungen (Deutsch und Japanisch), die leider beide nur in DD 2.0 auf den Silberling gepresst wurden. Auch die anwählbaren Untertitel sind lediglich deutsche Dubtitles und somit identisch mit der deutschen Sprachversion. Trotz diesem negativen Aspekt werden sie in weißer Schrift mit schwarzer Umrahmung allzeit gut lesbar und im Timing angepasst eingeblendet.
Neben der mangelhaften Bildqualität, die jedoch dem Alter der Serie zuzuschreiben ist, verfügt auch der Ton über dumpfe Nebengeräusche. Diese liegen aber noch im Normbereich. Die Synchronsprecher beider Sprachen lassen ihre Charaktere glaubhaft erscheinen, wenn auch einige Personen meiner Meinung nach etwas fehlbesetzt wurden. Gerade die fünf Piloten der Gundams haben trotz ihrer jungen Jahre recht alt erscheinende Stimmlagen und klingen teilweise ganz anders als das japanische Original.
Menü Das technisierte Monitor-Design und die Aufmachung des Menüs gleichen den Vorgängern. Eine standardgemäße Einleitung durch das red planet Logo baut schließlich das Hauptmenü auf, welches durch eine kleine Animationssequenz vorbereitet wird. Dieses wird allgemein durch Instrumentalstücke aus der Serie begleitet. Das gesamte Design des Menüs erinnert an einen Monitor mit zahlreichen Fenstern und Befehlsformeln. Daher wurde als Cursor ein aus dem Umrahmungskästchen erscheinender Pfad gewählt, der den jeweiligen Menüpunkt einloggt.
Die Menüpunkte, die aus "Alle Abspielen", "Episoden", "Einstellungen" und "Credits" bestehen, werden mittels eines einfachen und deutlich hervorgehobenen Wahlbalkens aus der Umrahmung des Fensters angesteuert.
Die Episoden können einzeln ausgewählt werden, wurden aber nicht noch einmal in verschiedene Szenen unterteilt.
In den Einstellungen kann zwischen deutscher und japanischer DD 2.0 Fassung gewählt, sowie die deutschen Untertitel ein- bzw. ausgeschalten werden.
Die Credits beschäftigen sich auf drei Texttafeln mit den Mitwirkenden dieser DVD.



Verpackung Die achte DVD wird in einer transparenten Amaraybox mit dazugehörigem Schuber im Silberlook geliefert. Das Coverbild auf Schuber, DVD-Hülle und Scheibe selbst zeigt erneut Wu Fei Chang, diesmal mit Sally Po und dem neuen Gundam Altron.
Die Rückseiten von Schuber und DVD-Hülle werden von fünf Inhaltsangaben zu den Episoden bestimmt, die alle in grau unterlegten Kästchen aufgeführt wurden. Sie werden durch jeweils einen Screenshot in Szene gesetzt und durch eine rote Episoden-Nummer voneinander abgegrenzt. Außerdem findet man hier die technischen Angaben zur Sprache, zum wählbaren Untertitel und natürlich zum Bildformat und der Gesamtlaufzeit. Die Index-Kästchen finden wir auch noch einmal innerhalb der Amaraybox, wo das Design des Covers auf weißem Hintergrund leicht angedeutet fortgesetzt wird.
Extras Weder digitale Extras noch ein begleitendes Booklet sind zu finden.
Ein Programmheft von red planet liegt auch dieser DVD wieder bei.

Fazit Auf dieser DVD ändert sich gänzlich alles: Relena wird zum Vorstand der Weltmacht Romefeller und ihr Bruder zum obersten Rebellenanführer. Wer hätte gedacht, dass beide Geschwister einmal in zwei völlig unterschiedlichen Lagern kämpfen würden und noch dazu pazifistische Neigungen hegen! Man merkt, dass in diesem Anime mit allem zu rechnen ist. Bild- und tontechnisch ist alles beim alten geblieben und auch die mangelnden Extras und Einstellungen sind nach wie vor kein Grund diese DVD der breiten Masse zu empfehlen. Eine sehr gute Anime-Serie, die ich aber angesichts des Preises nur echten Gundam- oder Sci-Fi-Fans empfehlen kann!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.8
Untertitel
Untertitel
4

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 10.08.2010
Bildcopyright: Hajime Yatate, Yoshiyuki Tomino, Sunrise, TV Asahired,red planet


X