Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gundam Wing Vol. 06

Originaltitel: Shin Kidou Senki Gundam W (新機動戦記ガンダムW )
 
Das hätte womöglich niemand gedacht! Die Romefeller-Stiftung übernimmt die Vorherrschaft und Oz scheint durch die Abdankung Treize Khushrenadas nicht mehr zu existieren. Die von der Mondbasis geflohenen Gundam-Piloten geraten einmal mehr in einen gefährlichen Kampf. "Gundam Wing Vol. 6" verspricht spannende Unterhaltung!
Inhalt Die Ereignisse überschlagen sich inmitten eines sinnlosen Krieges: Die einflussreiche Romefeller-Stiftung unter Duke Dermail hat nun die oberste Befehlsmacht auf der Erde und in den Kolonien und mit der Produktion der seelenlosen Kampfmaschinen, die so genannten Mobile Dolls, einen Weg eingeschlagen, den Treize Khushrenada, General der Streitmächte von Oz, nicht mehr vertreten kann. Aus diesem Grund tritt er, sich der Konsequenzen bewusst, aus der Stiftung aus und wird inhaftiert.
Doch auch die sich noch immer auf der Flucht befindlichen Gundam-Piloten stehen auf der schwarzen Liste der Romefeller-Stiftung, die den hohen Symbolwert der fünf Helden nicht billigt. Als Quartre und Heero auf die Erde zurückkehren, begegnet man ihnen mit gemischten Gefühlen: Während die Stiftung Soldaten zu ihrer Hinrichtung entsandte, sind es ehemalige Oz-Soldaten unter Treize Khushrenada, die beide aufnehmen und als Helden glorifizieren. Sie behaupten sich mit eiserner Willensstärke und Waffengewalt als "Treize Fraktion" gegen die Romefeller-Stiftung und ihre Machenschaften. Nur mit Hilfe der Gundams können die Mobile Dolls vernichtet und die Bevölkerung gerettet werden.

Der Krieg und die Auseinandersetzungen sind aber nur ein Teil des Ganzen, denn inzwischen hat die junge Erbin des Königreichs Sanc, Relena Peacecraft, die Regentschaft angetreten und mit den Ansichten ihres leiblichen Vaters den bedingungslosen Pazifismus wiederhergestellt. Auch sie und ihr immer mehr an Beliebtheit gewinnendes Land sind der Stiftung bald ein Dorn im Auge. So öffnet sich bald erneut der Vorhang für ein weiteres Kapitel Geschichte und Heero und Quartre haben eine neue Mission. Wird sich das Unglück von damals wiederholen, bei dem Relenas Familie zerstört wurde und ist Pazifismus in so schwierigen Zeiten wirklich eine Lösung?
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:05.05.2006
Preis (Amazon):21,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:115 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenSUNRISE, Masashi Ikeda, Bandai Entertainment
AnimationsstudioSunrise
Episoden:26 - 30 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der 1995 vom renommierten Studio SUNRISE produzierte Science-Fiction Epos zählt zu den besten und beliebtesten Anime-Serien ihrer Zeit und selbst in der Gundam-Saga stellt sie einen hohen Anspruch an Unterhaltung. Nicht nur die immer tiefgründiger betrachteten Charaktere der fünf Piloten stehen dabei im Mittelpunkt. Heroische Kampfhandlungen und idealistische Ziele werden zum Teil innerhalb der Story verworfen oder verfälscht. Die Grenzen zwischen "richtigem" und "falschem" Verhalten undeutlich und selbst die Kriegslager verändern sich drastisch. Werden am Ende sogar aus ehemaligen Feinden Verbündete werden?
Was zunächst als politischer Staatsstreich begann, entwickelt sich bald zu inhumanen Kampfhandlungen auf militärischer Basis, die Treize Khushrenada ebenso wie seine rechte Hand Lady Une nicht mehr billigen können. Aus diesem Grund erfolgt die Abdankung, doch auch Milliardo und seine Schwester Relena gehen ihren Weg in die Zukunft. Welche Rolle die nun verstoßenen jungen Rebellen spielen werden bleibt noch abzuwarten.





Umsetzung Hier hat sich im Vergleich zu den Vorgängern nicht viel verändert. Noch immer können Bild- und Tonqualität nicht gänzlich überzeugen, jedoch hindern das mangelhafte Erscheinungsbild und die Umsetzung der DVD selbst nicht daran die Serie zu genießen. Die beiden Sprachversionen Japanisch und Deutsch liegen in DD 2.0 vor, wobei ein dumpfer Unterton das Klangbild leicht verfälscht. Die Synchronsprecher beider Sprachen machen ihre Arbeit sehr gut, jedoch sind die deutschen Stimmen mitunter völlig anders, als im japanischen Original besetzt. Die Untertitel wurden in weißer Schrift mit schwarzer Umrahmung gestaltet und sind jederzeit gut lesbar und nach zu verfolgen. Schade ist nur, dass man sich einfacher Dubtitles bediente, um das japanische Original in Szene zu setzen und andere Sprachen zum anwählen gibt es leider auch nicht.
Menü Allgemeine Gestaltung und Aufmachung des Menüs gleicht den Vorgängern: nach dem Startlogo von red planet baut sich mit einsetzender Musik in Endlosschleife das eigentlichen Menü auf. Dieses wird allgemein durch Instrumentalstücke aus der Serie begleitet. Das gesamte Design des Menüs erinnert an einen Monitor mit zahlreichen Fenstern und Befehlsformeln. Daher wurde als Cursor ein aus dem Umrahmungskästchen erscheinender Pfad gewählt, der den jeweiligen Menüpunkt einloggt.
Die Menüpunkte, aus "Alle Abspielen", "Episoden", "Einstellungen" und "Credits" bestehend, werden mittels eines einfachen und deutlich hervorgehobenen Wahlbalkens aus der Umrahmung des Fensters angesteuert.
Die Episoden können einzeln ausgewählt werden, wurden aber nicht noch einmal in verschiedene Szenen unterteilt.
In den Einstellungen kann zwischen deutscher und japanischer DD 2.0 Fassung gewählt, sowie die deutschen Untertitel ein- bzw. ausgeschalten werden.
Die Credits beschäftigen sich auf drei Texttafeln mit den Mitwirkenden dieser DVD.



Verpackung Volume sechs wird in einer transparenten Amaraybox mit dazugehörigem Schuber im Silberlook geliefert. Das Coverbild auf Schuber, DVD-Hülle und der Scheibe selbst zeigt Treize Khushrenada mit Lady Une in zweifacher Ausführung.
Die Rückseiten von Schuber und DVD-Hülle werden von fünf Inhaltsangaben zu den Episoden bestimmt, die alle in grau unterlegten Kästchen aufgeführt wurden. Sie werden durch jeweils einen Screenshot in Szene gesetzt und durch eine rote Episoden-Nummer voneinander abgegrenzt. Außerdem findet man hier die technischen Angaben zur Sprache, den wählbaren Untertiteln und natürlich zum Bildformat und der Gesamtlaufzeit. Die Index-Kästchen finden wir auch noch einmal innerhalb der Amaraybox, wo das Design des Covers auf weißem Hintergrund leicht angedeutet fortgesetzt wird.
Extras Weder digitale Extras noch ein begleitendes Booklet sind zu finden.
Ein Programmheft von red planet ist diesmal jedoch auch wieder in der Hülle eingelegt worden.

Fazit Drastische Veränderungen sind wir ja schon gewöhnt in der Handlung von "Gundam Wing" und immer wieder erleben wir dennoch Überraschungen. So ist es durchaus nachzuvollziehen, weshalb Heero mit der "Treize Fraktion" kooperieren will, doch dann ist da ja auch noch Relena mit ihren pazifistischen Absichten. Qualitativ hat sich die Serie nicht sonderlich seit ihrem Anfang verbessert, aber die Empfehlung geht auch nur an diejenigen, die im Science-Fiction Genre ihre Bestimmung finden. Bild- und Tontechnisch bleibt alles wie gehabt und auch die fehlenden Extras geben diesem DVD-Release meiner Meinung nach nicht die nötige Anerkennung, die ihr gebühren würde.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.8
Untertitel
Untertitel
4

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 10.08.2010
Bildcopyright: Hajime Yatate, Yoshiyuki Tomino, Sunrise, TV Asahired,red planet


X