Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya Vol. 1

Originaltitel: Suzumiya Haruhi no Yūutsu (涼宮ハルヒの憂鬱)
 
Außerirdische, Zeitreisende und übernatürlich Begabte? Das existiert nicht, sagt ihr? Na, dann fragt doch Haruhi Suzumiya aus „Die Melancholie der Haruhi Suzumiya“!
Inhalt Ein völlig normaler Vorgang an japanischen Schulen. Gerade erst ist Kyon in die Oberstufe und somit an eine neue Schule gekommen, da begegnet ihm auch schon die Person, die sein ganzes Leben auf den Kopf stellen sollte: Haruhi Suzumiya. Sie ist wirklich überdurchschnittlich hübsch und talentiert in jeglicher Hinsicht, doch schon in der ersten Stunde merkt man eindeutig, dass an ihr etwas nicht ganz richtig ist. Immerhin stellt sie sich direkt mit ihrem Namen vor und anstatt noch andere Details zu nennen, rückt sie direkt mit ihrer Aussage heraus. An normalen Menschen ist dieses energiegeladene Mädchen nämlich so gar nicht interessiert. Wenn jedoch Außerirdische, Menschen aus der Zukunft oder übernatürlich Begabte vorhanden sind, sollten sich diese doch bitte bei ihr melden. Suzumiya-san: Hübsch… aber auch durch geknallt.

Nun, Kyon nutze trotz allem erst einmal die Tatsache, dass er direkt vor ihr saß und sprach sie an. Doch bevor er sich versah, war es schon zu spät, und er hatte seinen Korb kassiert. Nach und nach zeigte sich auch ihr richtiger Charakter, oder sollte man sagen, ihre Eigenarten? Jeden Tag in der Woche machte sie sich einen Zopf mehr, sie trat bei jedem Club ein und war auch überall talentiert, die Clubs hätten sie auch sofort aufgenommen, doch sie trat aus jedem wieder aus und zu guter letzt war es ihr völlig egal, wenn noch Jungs im Raum waren, wenn sie sich umzog. Doch eines Tages kam es plötzlich, das Kyon anfing, sich mit diesem komischen Ding zu unterhalten, und somit begann das Verhängnis. Durch einen einfachen Satz seinerseits kam Haruhi auf die Idee, einen Club zu gründen, der eben nicht normale Dinge und Menschen sucht. Die SOS-Brigade… Na, dann viel Spaß, ihr armen Mitglieder…
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:09.06.2008
Preis (Amazon):21,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Slice of Life
ProduzentenSOS Dan, Big Shot
AnimationsstudioKyoto Animation
Episoden:0 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Die Melancholie der Haruhi Suzumiya“ ist mit Sicherheit einer der unglaublichsten Schulcomedy-Anime aller Zeiten. Die erste Episode der DVD ist eigentlich so etwas wie die nullte Episode und war in Japan erst als Episode dreizehn angesiedelt. Sie zeigt einen Film, den die SOS-Brigade selbst gedreht hat. Angesiedelt ist die Serie wohl in Sciene Fiction, Comedy, Action und Real Life. Jede Episode startet mit einem Monolog des ironischen und auch genervten Kyons. Alle Charaktere die Haruhi in der Zeit um sich versammelt, so wie sie selbst auch, sind sehr unterschiedlich und wirken sympathisch, selbst mit ihren Fehler. Ihre Charakter sind wirklich sehr ausgeprägt. Trotz allem kann man nie genau sagen, wie die einzelnen Figuren in verschiedenen Situationen agieren werden.
Die Haruhi-Fangemeinde ist sehr groß und nennt sich mittlerweile „Die Haruhiisten“, die den sogenannten „Haruhismus“ betreiben. Auch gehen schon lange Gerüchte herum, dass eine zweite Staffel folgen soll, doch noch wurde nichts Genaues bekannt gegeben.









Umsetzung Das Bild besticht mit schönen klaren Farben, die das schöne Charakterdesign unterstreichen. Auch bei den Synchronsprechern wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt. Sie passen gut zu ihren jeweiligen Rollen und sind zeitlich professionell auf die Lippenbewegungen abgestimmt. Auch wenn man leider nur Deutsch und Japanisch in DD 2.0 zur Auswahl hat, so sind diese zumindest klar und ohne Rauschen anzuhören. Die Untertitel sind im üblichen Gelb mit schwarzem Rand und gut zu lesen. Hier hat man die Sprachen Deutsch und Polnisch zur Auswahl. Auch diese sind in den Episoden gut abgestimmt und glücklicherweise auch keine Dubtitels, nur bei dem Opening und Ending ist es manchmal ein kleines bisschen wacklig, was die Zeitabstimmung betrifft.
Im Opening und Ending wechseln sich der japanische Originaltext, die Übersetzung des Selbigen und die Credits als Untertitel ab. In der letzten Episode werden diese ohne Untertitel gezeigt.
Menü Direkt nach dem Einlegen der DVD wird man von einer lächelnden Haruhi angewiesen, das Menü entweder in Deutsch oder Polnisch zu wählen, während kleine Sterne dem Zuschauer entgegenfliegen. Nach dem Anime Virtual-Logo und den rechtlichen Hinweisen taucht mit einer kleinen Animation das Hauptmenü auf, in dem man die Punkte Start, Episoden, Sprachen & Untertitel und Trailer zur Auswahl hat. Die Episoden lassen sich an vier Stellen anwählen. In die Punkte Episoden, Sprachen & Untertitel und Trailer wird ebenfalls mit einer kleinen Animation gewechselt, zurück jedoch ohne. Insgesamt stehen fünf Trailer zur Auswahl.



Verpackung Die DVD ist in einer herkömmlichen Hülle zu finden. Das Cover wird von Haruhi geziert, die gerade unsanft Kyon an der Krawatte seiner Schuluniform hinter sich her schleift. Das Cover ist waagerecht, was für den einen oder anderen vielleicht ungewohnt wirkt, aber das Bild gut zur Geltung bringt. Noch dazu sieht man eine Chibifigur von Haruhi sowie den berühmten Schriftzug der Serie. Der Rückentext ist gut verfasst und verrät nicht zu viel von der Serie. Hier findet man auch drei Screenshots und ein Bild von Mikuru im Froschkostüm. Dieses ist auch auf die DVD selbst gedruckt worden. Öffnet man die Hülle, sieht man zuerst das Booklet und darunter ein Bild des Weltalls. Unter der DVD selbst sieht man dann das Logo der SOS-Brigade.
Extras Als Extra liegt hier ein Booklet bei, das fünfzehn Seiten umfasst und von dem Cover der Hülle geziert wird. Hier wird alles Wissenswerte über die SOS-Brigade, ihre Anhänger und die Nebenfiguren erzählt. Jede der Hauptfiguren bekommt hier zwei Seiten Platz, in dem alle Details bekannt gegeben werden. Neben vielen Bildern, Gesichtsausdrücken und Hintergrundinfos bekommt man auch einen kurzen Einblick in ihr Leben und ihren Kleidungsgeschmack.

Fazit „Die Melancholie der Haruhi Suzumiya“ ist zweifellos ein Meisterwerk der Comedy. Es lässt sich mit keiner anderen Serie vergleichen und zieht die Zuschauer dank ihrem unbeschreiblichen Charme reihenweise in ihren Bann. Abgesehen davon hat man viele charakteristische Figuren und eine sehr gute Ton- und Bildqualität. Auch das Charakterdesign wird viele Anhänger finden. Rundum ein vollkommen einzigartiges Meisterwerk.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 11.08.2010
Bildcopyright: Kyoto Animation, SOS Dan, Big Shot, Anime Virtual (Kaze)


X