Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Azumanga Daioh Vol. 6

Originaltitel: azumanga daiō (あずまんが大王)
 
Es ist soweit: Drei Jahre haben sie miteinander durch gestanden und nun steht der Abschluss kurz vor der Tür. Wie wird „Azumanga Daioh“ in Vol.6 enden?
Inhalt Bald schon ist es soweit, die Prüfungen stehen vor der Tür. So langsam wird es also Zeit, dass man sich Gedanken über die Berufwahl machte. Für Sakaki-san ist es fast schon entschieden; Sie will Tierärztin werden. Doch dazu muss sie an einer Universität studieren, die zum Pendeln zu weit weg ist. Andererseits, wenn sie dort studiert, muss sie sich eine Wohnung suchen und kann sich endlich ein Haustier halten. Vor Kurzem hat sie in der Schulbücherei im Internet einen Artikel gefunden, in dem stand, dass erneut eine Wildkatze auf der Insel ihres letzten Schulausflugs überfahren wurde. Und Sakaki hat allen Grund zur Annahme, dass es sich um die Mutter des Kätzchens handelt, das sie so ins Herz geschlossen hatte. Kurze Zeit später werden sie und Chiho-chan auf dem Weg nach Hause von wilden Katzen umzingelt, zu denen auch Kamineko gehört. Mutig, wie sie ist, versucht Sakaki Chiho zu beschützen, doch es hat keinen Sinn, sie greifen an. In letzter Sekunde springt etwas kleines, braunes vor die Schülerinnen und schlägt die Katzenschar in die Flucht. Es ist tatsächlich die kleine Wildkatze, doch was macht sie hier?

Natürlich ist auch Lernen groß angesagt, immerhin will keiner von ihnen durch die Prüfung rasseln. Doch das ist wie immer leichter gesagt als getan. Also verabreden sich alle bei Chiho zum Lernen. Wie man die Truppe kennt, denken sie natürlich nicht daran, sich über die langweiligen Bücher zu klemmen. Aber es führt nun einmal kein Weg dran vorbei. So warten auch dieses Mal seltsame Begegnungen, lustige Szenen, aber auch ein paar traurige Momente auf die Schülerinnen…
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:27.08.2007
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Spiellänge:135 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0886970191395
Genres:Comedy, Slice of Life
ProduzentenAzumanga Daioh Production Committee, GENCO, Imagica, J.C.STAFF
AnimationsstudioGENCO, J.C.STAFF
Episoden:24 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auch wenn in dieser Serie oft bis immer nicht wirklich Ernsthaftigkeit vorhanden war, so weist die letzte DVD doch leichte Spuren davon auf. Immerhin geht es ja auch um die Zukunft der Mädchen und die Trennung der Klassenkameraden. Aber keine Sorge, für jede Menge leicht verdauliche Comedy ist natürlich trotz allem gesorgt.
Seien es nun Osaka-sans leicht dümmliche Bemerkungen oder Hirngespinste, Yukari-chans aufbrausende Persönlichkeit oder Tomos aufgedrehter Unsinn, nichts davon kommt zu kurz. Auch für die beliebten japanischen Wortwitze wurde wieder gesorgt. „Azumanga Daioh“ fand seinen Anfang im Februar 1999 in Form von gleichnamigen Comicstrips. Im März 2002 fanden sie ihr Ende, bis zu diesem Zeitpunkt wurden sie in dem Magazin „Comic Dengeki Daio“ veröffentlicht. Die Sammelbände kamen noch im selben Jahr dank Media-Works auf den Markt.






Umsetzung Auch wenn die Farben leider ein bisschen matt sind, so ist das Bild doch fehlerfrei. Dasselbe lässt sich von den Tonspuren sagen. Sowohl der japanische und deutsche, als auch der englische Ton stört und rauscht nicht. Jedoch lassen sich die deutsche und die englische Tonspur nur dann anwählen, wenn man die jeweilige Sprache auch im Menü wählt. Die deutsche und englische Tonspur ist in DD 5.1, die japanische in DD 2.0. Die deutschen Synchronsprecher sind gut gewählt und leisten ganze Arbeit, die englischen sind wohl eher gewöhnungsbedürftig. Gelbe Untertitel mit schwarzem Rand findet man auch hier wieder. Sie sind keine Dubtitel und haben nur leichte Mängel, was das Timing bedingt. Jedoch sind diese nicht stark genug, als dass sie das Schauen der Serie wirklich beeinträchtigen würden.
Menü Erst einmal kann man eine Sprache für das Menü wählen: Englisch oder Deutsch. Danach folgen ein kleiner Film über Raubkopien und das ADV-Logo. Schon sind wir im animierten Hauptmenü angelangt, indem Sakaki-san wie immer versucht, die kleine graue Katze abzuschütteln. Und auch Chiho-chans „Vater“ schaut immer mal wieder vorbei. Auch das bekannte „Azumanga Daioh“-Logo in den Farben Rot und Gelb darf nicht fehlen. Wenn es nun endlich losgehen soll, kann man hier einfach die Episoden direkt anwählen, oder man schaut zuerst in das Bonusmaterial oder die Einstellungen. Leider ist der Übergang in die Untermenüs und zurück nicht animiert. Die Einstellungen lassen Sprache und Untertitel auswählen.



Verpackung Die herkömmliche DVD-Hülle wird von Tomo Takino in Sprungpose geziert. Auch das „Azumanga Daioh“-Logo und die Sechs sind darauf zu sehen. Auf der Rückseite kann man fünf Screenshots sehen. Der Rückentext hat eine Überschrift, die die Gesamtsituation der Geschichte hier ganz gut trifft: "Schulabschluss!" Der Text selbst fasst zusammen, was alles so passiert, ohne zu viel der Geschichte zu verraten. Außerdem gibt es wieder einen Verweis auf die Extras der DVD, die technischen Hinweise und natürlich eine Inhaltsangabe der DVD. Sollte das Cover in Weiß doch etwas zu eintönig für den persönlichen Geschmack sein, so kann man es auch einfach wenden; Schon hat man eine Szene im Chemielabor vor sich. Mit rauchenden Gläsern, viel Aufregung und einer voll auf motivierten Tomo-chan.
Extras In der DVD-Hülle ist ein zwölf Seiten starkes Booklet zu finden. Auf der ersten Seite erhält man Informationen über Tomo Takino; einen kurzen Steckbrief, ein großes Bild und einen knappen Text. Unten auf der Seite ist noch ein kleines Inhaltsverzeichnis. Die Seiten zwei bis vier enthalten Erklärungen zu den einzelnen Folgen, sollten japanische Begriffe oder Eigenheiten unklar sein. Fünf und Sechs sind für Mitarbeiterkommentare reserviert. Dann sind wir auch schon wieder bei Kochen mit Chiho-chan angelangt, wo wir dieses Mal lernen, wie man „Grüner Tee-Eiscreme“ macht. Die nächsten vier Seiten zeigen Charakterbilder von Tomo in verschiedenen Outfits. Die letzte zeigt uns die verschiedenen Schuluniformen. Auf der DVD selbst findet man neben der Charakteraufstellung das Textless Opening und Ending einen Kurzfilm zur Serie, in dem Osaka mal wieder ihre Phantasie spielen lässt, außerdem eine Galerie zum Kurzfilm.



Fazit Ein Ende, das wirklich die Trennung nicht leicht macht. Man wünscht sich, die Mädchen auch weiterhin auf ihrem Lebensweg begleiten zu können. Trotz allem ist es ein gelungenes Ende, für eine witzige Serie, die einen viele Minuten des Lachens beschert.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
4.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 11.08.2010
Bildcopyright: Azumanga Daioh Production Committee, GENCO, Imagica, J.C. Staff, ADV Films


X