Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Scrapped Princess Vol. 4

Originaltitel: Sukurappudo Purinsesu (スクラップド・プリンセス)
 
Angriff ist für gewöhnlich die beste Verteidigung, wie es so schön heißt. Doch im Falle der Geschwister Cassul geht diese Offensive gehörig nach hinten los: Sie verlieren sich in Leinwan aus den Augen und obendrein kann sich Pacifica plötzlich an nichts mehr erinnern. Auf Volume 4 mit den Episoden 13 bis 16 geht es heiß her...
Inhalt Die Geschwister sind mit Hilfe von Lady Senes und dem außergewöhnlichen Skid (eine Art Luftkampfschiff aus einer früheren Epoche) auf dem Weg nach Leinwan, um sich den Friedensstiftern entgegenzustellen. Sie wissen, dass es eine Falle ist und sie in ihr Verderben rennen könnten. Aber selbst eine Gehirnwäsche von Natalie, die das Dreiergespann innerhalb des Skids trennt und ihnen unwirkliche Visionen aufzeigt, vermag es nicht Pacifica, Shannon und Raquel von ihrer Mission abzubringen. Während es für die Geschwister immer mehr Antworten auf ihre Fragen gibt und auch Zefiris ihrem D-Knight gegenüber endlich offener agiert, scheint ihr Ziel in greifbare Nähe zu rücken, bis man im Palast beschließt einen bislang verbotenen Zauber anzuwenden, um den bedrohlich am Horizont aufgetauchten Skid zu eliminieren. Natürlich gehört auch dieser Angriff zu den hinterlistigen Mitteln der Friedensstifter, die sich des Bewusstseins General Stahls bemächtigten und ihn wie eine Marionette benutzen. Der strategische Langstrecken-Angriffszauber Naraku funktioniert, doch mit knapper Not und durch Raquels magische Kräfte gelingt ihnen noch rechtzeitig die Flucht vom Schiff. Sie werden allerdings voneinander getrennt und während sich sowohl Shannon und Raquel, als auch das Militär und die Friedensstifter auf die Suche nach Pacifica machen, lernt das Mädchen, welches nunmehr ihr Gedächtnis verloren hat und nicht mehr weiß, dass sie das „Gift der Menschheit“ ist, einen jungen Mann namens Furet kennen, der sich des namenlosen und identitätslosen Mädchens annimmt.
Während sie an seiner Seite unter neuem Namen ein sorgenfreies Leben beginnt, kommen auch Leo und Winia in die Hauptstadt, doch ihr Wiedersehen mit Chris verläuft nicht so wie geplant.
Innerhalb des Militärs kommt es zu drastischen Veränderungen und das Schicksal des Sonderkommandos scheint ungewiss.
Durch Zufall gelingt es indes Raquel und Berkens, Pacifica ausfindig zu machen und ihr zu offenbaren, wer sie eigentlich ist. Pacifica will davon allerdings nichts hören und bittet Furet bei ihr zu bleiben.
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:12.10.2007
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Adventure, Science Fiction
ProduzentenBones - Kadokawa Shoten
AnimationsstudioBones
Episoden:13 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details In der 13. Episode werden wieder einige Fragen beantwortet: wie es zu den Friedensstiftern kam, was nun eigentlich die Aufgabe des Providence Breakers (also Pacificas) ist und vor allem was einst mit Lord Browning und der Menschheit geschah. Viele neue Namen und Schicksale tauchen auf, doch im Fortgang der Handlung, die nunmehr von drei Lagern geprägt wird, lernen wir auch gegenwärtige Charaktere kennen, die nicht minder an der Entwicklung der „Prinzessin der Zerstörung“ beitragen werden. Alle Fäden laufen in Leinwan, in der großen Hauptstadt, zusammen und bald schon treffen alle bisher aufgetauchten Personen wieder aufeinander.
Andeutungsweise lässt sich bereits erkennen, dass man in der 24-teiligen Fantasy-Serie aus dem Hause Bones, einem fulminanten Ende entgegensteuert: Der 16. Geburtstag Pacificas, der laut Prophezeiung dem Ende der Welt gleichkommt, rückt näher, doch sowohl Baroness Bairach, Chris und Forsythe, als auch einige andere Personen im Palast zweifeln an der Unantastbarkeit dieser bedrohlichen Worte.






Umsetzung Der 2003 produzierte TV-Anime besticht durch schöne, aber zuweilen nicht immer vollkommen klare Animationen. Einige Standbilder, die lange Dialoge gestalten sollen, wirken monoton. Durch den prägnanten Detailreichtum wirken die Hintergründe oftmals stechender als die Personen, jedoch wurden einige sehr schöne CG-Effekte eingefügt um u.a. „Naraku“ in Szene zu setzen. Es bleibt aber auf niedrigem und nicht störendem Niveau.
Hinzu kommt, dass die vierte DVD ab und an im Player seltsame Lesegeräusche von sich gibt und leicht zu stocken beginnt.
Wie gewohnt befinden sich die deutsche Synchronfassung in DD 5.1 und die japanische Originalfassung in DD 2.0 auf der Scheibe. Beide Versionen, die auch während des Abspielens variiert werden können, sind sehr gut gelungen und überzeugen, wenn auch die Synchronstimmen von Furet und Chris identisch sind.
Bei den Untertiteln handelt es sich um Subtitles, die gut eingespielt und allzeit gut lesbar sind. Sie gestalten sich in gelber Schrift mit schwarzen Outlines.
Menü Nach dem Copyright-Hinweis, dem FSK und dem OVA Films Trailer, allesamt leider nicht überspringbar, baut sich mittels einer schönen Sequenz das Hauptmenü der DVD auf. Hier ertönt ein melodisches Hintergrundmusikstück und während das golden schimmernde Pergament wieder dem Seriendesign angepasst wurde, erkennt man im Hintergrund einige Animationseinblicke. Als Cursor dient die farbige Hervorhebung des Textes. Wählbar sind folgende Punkte:
"Filmstart" - der direkte Start der vier Episoden,
"Szenenwahl" - die vier Episoden können einzeln angewählt und sogar in jeweils vier Szenen pro Episode eingeteilt werden (es ertönen im Hintergrund Audioeinlagen zu einer der dargestellten und in Echtzeit ablaufenden Szenen),
"Einstellungen" hier sind die Wahlmöglichkeiten Deutsch in DD 5.1 und Japanisch in DD 2.0, mit oder ohne deutsche Untertitel wählbar und auch der direkte Start der Episoden ist von hier aus möglich.
"Programminfo" - neben der Subkategorie "Extras", die auch diesmal wieder leer bleibt, findet man hier wie gewohnt AnimaniA, Distribution, Credits, das Impressum und die Trailershow mit weiteren OVA Films-Serien.
Alle Menüpunkte werden mit Hintergrundmusik und angedeuteten Animationen unterlegt und sind der Serie gut angepasst.


Verpackung Auch die vierte, diesmal violett gehaltene DVD wird in einem Pappschuber geliefert, den diesmal Pamela, alias Pacifica und Furet zieren, während das darin befindliche Amaray-Case mit Natalie und Zefiris gestaltet ist. Die Rückseiten der beiden Hüllen unterscheiden sich in den vier Screenshots nur unwesentlich, während der Einleitungstext der Serie seit Volume eins noch immer der gleiche ist. Außerdem finden wir auf den Rückseiten auch die DVD Features wie Sprach- und Untertitelmerkmale sowie die Gesamtlaufzeit.
Extras Leider gibt es auf der DVD keine digitalen Extras. Auch ein Booklet oder ähnliches liegt nicht bei und selbst ein Programmheft von OVA Films sucht man vergebens. Im Innenteil des Amaray-Case können wieder zwei neue Steckbriefe eingesehen werden, diesmal von Leopold Skorpus und Galil. Einige wenige Bilder und ein kurzer Text stellen die beiden Charaktere vor.

Fazit Es passiert so einiges in der Handlung: die Lager scheinen sich zu manifestieren und das Schicksal führt die Charaktere wieder für die alles entscheidende Schlacht zusammen. In Leinwan treffen wir nun endlich erneut auf lange abwesende Personen, wie Leo, Winia und sogar Nebencharaktere wie Berkens und Lord Reynard.
Qualitativ ist alles wie gehabt und leider kann man auch nichts Positiveres zu den Extras sagen. Nach wie vor gibt es keine und auch die spärlich gestalteten Steckbriefe hinterlassen einen eher faden Beigeschmack. Einzig der schicke Pappschuber ist ein interessanter Hingucker, der die DVD etwas aufwertet.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Ronny Piechulek / Vereinsmitglied - Animexx Standard Ronjohn
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 14.08.2010
Bildcopyright: Bones, OVA Films


X