Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Mezzo - Shell 2

Originaltitel: Mezo DSA (メゾ DSA)
 
In „Mezzo" Volume 2 erwarten uns vier weitere Fälle der Danger Service Agency, in denen Sakura & Co. zeigen, was sie drauf haben.
Inhalt In einem Laden treffen Harada und Mikura auf eine junge Frau, die sich als Haradas Exfreundin herausstellt. Hierbei handelt es sich um niemand anderen als Manon Asakura, die Erbin eines Technologiekonzerns, der sich auf künstliche Intelligenz spezialisiert hat! Doch Harada ist nicht gerade begeistert, seine alte Flamme wieder zusehen und schwelgt in traurigen Erinnerungen: zwar durchlebte er mit Manon glückliche Tage, doch das Mädchen verbarg ein dunkles Geheimnis...
Asami, das inoffizielle und jüngste Mitglied der DSA, beschafft ihren Freunden zufällig einen neuen Auftrag: Mikura und Co. sollen eine Gaunerbande aus einem abrissbereiten Haus schaffen, denn die alten Besitzer des Hauses sind dazu nicht in der Lage. Doch Asami ist sich sicher: in dem Haus spuckt es! Zwar schafft es die DSA mit den Gaunern fertig zu werden, doch in Wahrheit verbirgt sich hinter den alten Gemäuern etwas ganz anderes, als sie erwartet hatten und Asami hat mit ihrer Vermutung gar nicht mal so Unrecht...
In ihrem nächsten Abenteuer ist es ausnahmsweise Mikura, die gerettet werden muss: durch Zufall gelangt das Mädchen an eine Freikarte, die es ihr ermöglicht eine Maschine, die den Benutzer in eine Art kontrollierbare Traumwelt führt, zu benutzen. Doch die Maschine ist noch nicht ausgereift und der skrupellose Dr. Makura missbraucht Mikura ohne ihr Wissen als Testperson. Aus dem Traum wird schnell ein Alptraum ohne Möglichkeit zu entkommen und schlussendlich ist es die schüchterne Asami, die ihrem Vorbild Mikura zu Hilfe eilt...
Anschließend versetzt ein Killer in Clownkostüm mit Namen Mahito die Stadt in Angst und Schrecken - selbst die Polizei ist machtlos gegen ihn! Ein junger Mann, der einen für Mahito typischen Drohbrief erhalten hat, engagiert die Mitglieder des DSA als seine Bodyguards, doch bald geraten auch Mikura & Co in das Visier des Killers...
Mezzo Shell Two
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:02.10.2005
Preis (Amazon):29,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Mystery, Action
ProduzentenARMS / Mezzo Project Team
AnimationsstudioARMS
Episoden:6 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Im Gegensatz zu den in „Mezzo - Shell One“ erschienenen Episoden der Serie stehen in Shell two keine Ballereien im Vordergrund. Die sechste Episode informiert uns ausschließlich über Haradas Vergangenheit, während die Episoden sieben und acht mit einem mysteriösen und futuristischen Touch versehen sind. In Episode neun beschäftigt sich die DSA wieder mit den normalen Gewalttaten des Lebens und macht Jagd auf einen verrückten Serienkiller.
Die einzelnen Episoden sind in sich abgeschlossen und ebenso ist der geheimnisvolle Mann, der Harada umbringen möchte, fast gänzlich verschwunden.
Auch wenn gerade die skurrilen und mysteriösen Episoden ihren Reiz haben und sich einige Charaktere zumindest ein wenig entwickeln, will der Funke nicht ganz auf mich überspringen. Dennoch hat die 13-teilige Serie durchaus Unterhaltungswert. Seltsamerweise wurde „Mezzo - Shell Two“ vom FSK ab 12 Jahren freigegeben, wo doch Shell One erst ab 16 erhältlich war. Erotische Szenen sind aber auch hier nicht vorhanden und vermutlich wurde die Altersfreigabe aufgrund des Rückgangs der Gewaltszenen zurückgeschraubt.






Umsetzung Wie bereits bei „Mezzo - Shell One“ ausführlich erwähnt, kann ich dem Käufer der DVD sowohl die englische, als auch die japanische Sprachversion der Serie wärmstens empfehlen, während jeder anspruchsvolle Fan einen großen Bogen um die deutsche Synchronisation machen sollte. Die deutschen Sprecher passen großteils gar nicht zu ihren Rollen, allen voran Melanie Wiegmann als Mikura, deren Stimme eher der einer alten Frau als der eines jungen, sexy Mädchens gleich, liegen schauspielerisch mehr als daneben und klingen blechern und künstlich. Hier geht die gesamte Atmosphäre der Serie flöten. Am besten gefällt mir persönlich die englische Synchronisation, da alle Figuren passend besetzt wurden und ihren Job wirklich sehr gut machen.
Die Untertitel sind gelb mit schwarzer Umrandung und gut zu lesen; auch das Timing stimmt. Texte, die im Anime in japanischer Schrift vorkommen, wurden mit extra Untertitel in weiß und schwarz umrandet übersetzt. Bild- und Tonqualität der DVD sind sehr gut, die Farben sind satt und die Tonspur ausgezeichnet.
Menü Nach der bei ADV üblichen Raubkopier-Warnung und dem Logotrailer landen wir in dem mit einer Nebelschwade animierten und der Titelmelodie hinterlegten Hauptmenü, welches auf der rechten Seite Mikura mit Waffe und links untereinander alle Menüpunkte zeigt. Von hier aus kann man alle fünf Episoden direkt anwählen. Ein extra Kapitelmenü mit Episodeneinteilung gibt es leider nicht und ebenso gelangt man hier in die Untermenüs „Einstellungen" und „Bonusmaterial".
Bei den Einstellungen sehen wir rechts eine lächelnde Mikura, auf der linken Seite kann man zwischen den Sprachversionen Englisch, Deutsch und Japanisch mit englischen oder deutschen Untertitel wählen. Im „Bonusmaterial" erkennt man rechts Asami und links die aufgelisteten Extras.



Verpackung Auf dem Cover ist im Vordergrund Mikura in ihrem typischen orangen Kampfanzug zu sehen während im Hintergrund Asami und die unscheinbare Wetterfee aus Shell One abgebildet wurden. Darüber prangt der Schriftzug „mezzo – Danger Service Agency". Auf der Rückseite finden wir wie gewohnt eine Inhaltsangabe, DVD-Daten und Screenshots. Öffnet man die DVD, findet man auf der Innenseite des Covers Beschreibungen der vier enthaltenen Episoden und einige Screenshots auf orangefarbigem Hintergrund. Aufgrund der weißen Schrift ist der Text hier aber nur schwer lesbar.
Anstelle eines Booklets ist diesmal leider nur ein Sticker mit dem Serienlogo beigelegt worden. Schade, denn das Mini-Pin-up empfand ich als eine originelle und nette Beilage.
Extras Es gibt die üblichen Extras: Intro- und Outro-Animation ohne Untertitel, Trailer von ADV, DVD-Credits und beschriftete Produktionsskizzen. Alles in allem nett, aber nichts besonderes und vor allem dieselben Extras wie bereits bei „Mezzo - Shell One“.
Zusätzlich gibt es nur den erwähnten Sticker.

Fazit Zwar hat die Serie ein wenig an Niveau zugelegt und die in Vol.1 dominierenden Schießereien zurückgeschraubt, aber dennoch konnte mich die Serie nicht vollkommen überzeugen, obwohl sie mit Sicherheit unterhaltsam ist. Die deutsche Synchronisation ist für heutige Standards leider schlecht ausgefallen, dafür sind die englische und japanische Sprachversion wie gehabt sehr empfehlenswert. Das Bonusmaterial ist leider ein wenig spärlich ausgefallen, ansonsten ist an der DVD nichts zu bemängeln.
Inhalt
Inhalt
3.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
3.5

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  paptschik
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 14.08.2010
Bildcopyright: ARMS, Mezzo Project Team, ADV Films


X