Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Solty Rei Vol. 3

Originaltitel: Soruti Rei (ソルティレイ)
 
Das Leben eines Bounty-Hunters ist nicht leicht, besonders nicht wenn man mit zwei attraktiven und mehr als ungewöhnlichen Mädchen zusammenlebt und sein Dasein der Suche nach einem vermissten Menschen gewidmet hat. Roy Revant erlebt auf Volume 3 eine Überraschung und einmal mehr gibt es Girlpower in den Episoden neun bis zwölf...
Inhalt Während Solty versucht ihre Kochkünste zu verbessern und Roy auf dem Friedhof seiner toten Frau gedenkt, schiebt Rose Langeweile und verabredet sich kurzentschlossen mit ihrer Parkbekanntschaft, einem RUC-Mitglied namens Ashley Links. Doch auch die Proceed-Mitglieder Silvia, Integra, Celica und Accela gehen an diesem freien Arbeitstag ihren persönlichen Aktivitäten nach und treffen so auch zwangsläufig aufeinander.
Jedoch kehrt bald darauf der Alltag des Hunters wieder ein und während sich die Diebin Rose an den Aufträgen ihres Vermieters beteiligt, geraten sie und Solty in die unterirdische Stadt. Das Resemble-Rettungsteam versucht alles um die beiden Verschütteten zu bergen, doch Rose Anderson wäre keine Diebin, wenn sie nicht aus dieser verfahrenen Situation Profit schlagen wollte. Obgleich die beiden Mädchen einen Weg nach draußen suchen, kann sie es nicht lassen einige alte Geschäfte zu plündern, bis ein Feuer ausbricht und nur Solty die beiden noch retten kann. Als Larry und Andy auftauchen um sich an der Bergung zu beteiligen, erhält Roy neue Informationen über seine verschollene Tochter.
Nach diesem Zwischenfall scheinen sich Roy, Solty und Rose noch besser zu verstehen, weshalb eine Überraschungs-Geburtstagsparty für den sonst eher mürrischen Kopfgeldjäger vorbereitet werden soll. Das ganze wird allerdings durch Bombenattentate in der Stadt überschattet, in welchen bald auch die RUC ermittelt. Drahtzieher ist Roys Erzfeind Hou Chu, dem er einst seinen rechten Arm zerschoss und der nun auf Rache sinnt und dafür nicht nur mit Roys Leben, sondern auch mit seinen Gefühlen gegenüber Solty, Miranda und Rose spielt. Als er das blonde Mädchen entführt, erfährt Roy jedoch von Larry was er bislang nur ahnte: seine Tochter Rita ist noch am Leben und befindet sich ganz in seiner Nähe...
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:12.10.2007
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenStudio Gonzo
AnimationsstudioStudio Gonzo / AIC
Episoden:9 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Auf diesem Volume erfahren wir etwas Neues über Sarah, Roys Frau, und über einige vergangene Begebenheiten, die bald darauf neues Licht auf das Schicksal der kleinen Rita werfen werden. Larry Anderson wird hierbei zur treibenden Kraft, denn ohne seine Recherchen würde Roy vermutlich noch etwas länger auf Vermutungen bauen. So aber hat er bald Gewissheit, was mit Rita einst geschah. Schon in Episode #09 kann man als Zuschauer diverse Zusammenhänge erahnen und bald darauf schlussfolgern, dass Rose nicht die ist, für die man sie seit Beginn der 24-teiligen TV-Serie hält.
Neben dem Anime wird in Deutschland auch die zweiteilige OVA-Serie veröffentlicht werden. Der (Halbzeit-)Abspann der 12. Episode birgt auf dieser DVD noch ein neues Endingstück namens "Return To Love" von Tomoe Oumi.






Umsetzung Auch auf dieser DVD kann die Serie aus dem Jahr 2005 wieder punkten. Wenn auch manchmal etwas verschwommen wirkend, besticht die Animationsqualität zumeist durch klare Formen und Farben und reichhaltige Kontraste. Das vielschichtige Charakterdesign zeichnet sich vor allem durch Originalität aus und die Verschmelzung von 2D und 3D Elementen wurde gut gemanaged. Am auffälligsten ist der Übergang jedoch bei den Verfolgungsjagden.
Leider wurde die GONZO-Serie nur in deutscher Sprache vertont, sodass man lediglich das japanische Original und die deutsche Variante auf dem Silberling findet. Dafür sind in Deutsch aber gleich zwei Audioformate enthalten (DD 5.1 und DTS 5.1).
Die Vergabe der Synchronrollen ist sehr gut gelungen und bringt besonders deutlich die Eigenarten der Personen zur Geltung: Besonders Rose sticht auf diesem Volume hervor.
Bei den Untertiteln beschränkte man sich ebenfalls leider nur auf Deutsch. Sie sind für OVA Films typisch in gelber Schrift mit schwarzer Umrahmung sehr gut im Timing umgesetzt worden. Außerdem handelt es sich nicht um Dubtitles, sondern um, zur Sprachversion unterschiedlicher, Subtitles.
Menü Nach den rechtlichen Hinweisen, der FSK-Freigabe und dem OVA Films Logo, die allesamt nicht überspringbar sind, baut sich das Hauptmenü durch eine kurze Überblendsequenz auf.
Das Opening ist als BG-Musikstück zu hören. Als Cursor fungiert eine farbliche Hervorhebung vor den jeweiligen Menüpunkten, die alle mit einem Kreis versehen sind.
Im rot-orangenen Hintergrund können schemenhaft einige Szenen angesehen werden, die aber nicht übermäßig ins Gewicht fallen oder stören. Eine kleine Animation wechselt in die Unterkategorien.
Zur Auswahl stehen ihm Hauptmenü:
- Filmstart: Der direkte Start der vier Episoden, ohne, dass etwas vom Anfang oder Ende geschnitten wird.
- Kapitel: Hier können die vier Episoden separat angewählt werden, die wiederum je in Vorspann, Teil A und B und Abspann gegliedert sind. In vier Vorschaukästchen und mit akustischen Eindrücken kann man in die jeweilige Episode hineinschnuppern.
- Setup: Dieser Bereich ist durch die Einzelauflistung der vier Soundmöglichkeiten gekennzeichnet. D.h., dass Deutsch in den Varianten DD 5.1 und DTS 5.1, sowie Japanisch in DD 2.0 mit und ohne deutsche Untertitel gewählt werden können. Ein direkter Filmstart von hier ist ebenso möglich.
- Programminfo: In diesem Bereich gibt es, wie für OVA Films üblich, einige Trailer zu sehen, sowie die AnimaniA, das Impressum, die Credits und Distribution.



Verpackung Die DVD wird in einem Pappschuber geliefert, der diesmal durch eine Gruppenillustration der drei Hauptprotagonisten in Szene gesetzt wird (Ausschnitt aus Episode 12). Auch der Titel und die Volumenummer des Anime finden sich hier wieder. Das Cover auf der DVD-Hülle (Amaray) zeigt ebenfalls ein Gruppenbild, hier allerdings bestehend aus einer Vielzahl der weiblichen Charaktere der Serie. Die beiden Rückseiten sind dagegen, bis auf den vage fortgesetzten Hintergrund der Frontillustrationen, identisch gestaltet: vier Screenshots der Episoden 09-12 und ein dreiteiliger Klappentext geben den Beginn der Handlung wieder und einige allgemeine Infos zum Anime werden aufgeführt. Die DVD-Features wie Bildformat, Sprache, Laufzeit etc. runden das Ganze ab.
Extras Es liegen leider keine digitalen Extras vor. Lediglich die im Inneren der Amaray-Box befindlichen zwei Steckbriefe zu Rose und Ashley Links, die in Bild und Text vorgestellt werden, können wohl als äußerst mageres 'Extra' bezeichnet werden. Auch ein Booklet liegt der DVD nicht bei.

Fazit Ein interessanter Mix aus Action und Mystery und in meinen Augen empfehlenswert um mal einen Blick hinein zu wagen. Dass Rose sich nun als Tochter von Roy entpuppt, lässt auf einen wirklich spannenden Handlungsfortgang hoffen.
Qualitativ bleibt alles wie gehabt in guter bis sehr guter Manier, aber man könnte sich mehr Auswahl an Sprach- und Untertiteleinstellungen wünschen. Leider kann man auch nichts Neues zum fehlenden Printextra sagen: weder ein Booklet, noch ein Programmheft und darüber hinaus keine digitalen Extras liegen vor. Jammerschade!
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Ronny Piechulek / Vereinsmitglied - Animexx Standard Ronjohn
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 14.08.2010
Bildcopyright: Gonzo Digimation, AIC, OVA Films


X