Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Black Jack The Movie

Originaltitel: ブラック・ジャック
 
Der wohl berühmteste Chirurg der Welt, Dr. Black Jack, meldet sich in einem umfangreichen Movie-Package zurück: Geheimnisvolle Supermenschen brechen ohne jeglichen Grund zusammen und sterben eines rätselhaften Todes. Black Jack kommt dabei einer grausamen Experimentierreihe auf die Schliche...
Inhalt Kurô Hazama, alias Black Jack, ist ein genialer Chirurg, der bei schwierigen Fällen in aller Welt zu Rate gezogen wird und seine Dienste auch bereitwillig anbietet - solange die Summe stimmt. Obgleich er keine Lizenz zum Praktizieren besitzt, genießt er einen hervorragenden Ruf, der ihm auch weit vorauseilt.
Während die Olympischen Spiele für Furore sorgen und die Weltrekorde von sogenannten "Supermenschen" nur so gebrochen werden, wird er zu einer heiklen Patientin gerufen. Einige Jahre später erleidet das junge Mädchen jedoch einen Rückfall und stirbt, obwohl das laut Black Jacks Meinung ausgeschlossen ist. In der Biopsie stellt sich heraus, dass die inneren Organe der 14-jährigen Lisa Siegel denen einer 90 Jahre alten Frau entsprechen, doch was löste diese Degeneration aus? Black Jack stellt sich tausende Fragen, auf die er bald auch Antworten zu finden scheint.
Als ihn die geheimnisvolle Frau Joe Carol um Hilfe bittet, ein sogenanntes "Moira-Syndrom" zu behandeln, findet der Arzt Hinweise darauf, dass Lisa mit einer präparierten Blutkonserve behandelt wurde, die anscheinend für ihren rapiden körperlichen Abbau verantwortlich war. Er beginnt, unter Druck gesetzt, die von Carol auf ihn übertragenen Fälle der plötzlich totkranken "Supermenschen" zu erforschen und findet eine bedrohliche Gemeinsamkeit: Eine viel zu hohe Menge des körpereigenen Stoffes Endorphin ist verantwortlich dafür, dass die ehemals strahlenden Olympiasieger und genialen Künstler wie auch Lisa eine war, zusammenbrechen und schmerzvoll sterben. Er erkennt, dass es sich um eine schnell um sich greifende Infektion handelt, an der schließlich auch Joe und er selbst erkranken. Im Wettlauf gegen die Zeit muss er nun den Auslöser dieser Erkrankung finden, bis ihn seine Recherchen erneut zu Carol führen und zu einem Pharmakonzern namens Brain...
Black Jack - The Movie
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:25.10.2007
Preis (Amazon):21,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4047528002266
Genres:Drama, Shōnen
ProduzentenOsamu Dezaki, Tezuka Productions, Akita Shoten
AnimationsstudioTezuka Productions
Episoden:0 - 1 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der spannende Film birgt neben einer in sich abgeschlossenen Handlung alle Besonderheiten, mit der auch die in Deutschland veröffentlichte OVA-Serie bei den Fans bislang punkten konnte. Osamu Tezuka, der „God of Manga“, zeigt in diesem Film, dass er neben seinem medizinischen Wissen auch die psychologischen Aspekte des Menschen bedacht hat, denn ein großer Faktor, der die Handlung vorantreibt, ist die Tatsache, dass Joe Carol (Brain) ein Druckmittel gegen Black Jack in der Hand hält: Pinoko. Mit ihr als Geisel gelingt es der scheinbar durchtriebenen Geschäftsfrau mit Leichtigkeit Black Jacks Dienste ihrem Willen zu unterwerfen, jedoch verfügt auch er über Charisma und starke Verbündete, wie die Organisation MSJ, die bald Kontakt mit ihm aufnimmt.
Wie auch schon bei der OVA-Serie führte Osamu Dezaki (u.a. Golgo 13 – The Professional) Regie und das Ergebnis kann es durchaus mit anderen Arztserien aus dem Abendprogramm aufnehmen!






Umsetzung Der Film aus dem Jahr 1996 trumpft in deutscher und japanischer Sprachfassung in sowohl DD 5.1 als auch DTS 5.1 auf, was für einen Film diesen Alters schon erstaunlich ist. Leider gibt es aber keine weiteren Sprachvarianten und auch die separat eingespielten Untertitel, sowie zeitlich passend eingeblendete Subtitles, sind lediglich auf Deutsch wählbar. Sie erscheinen für OVA Films typisch in gelber, serifenloser Schrift am unteren Bildschirmrand.
Auch das Interview mit Sumio Udagawa auf der Bonus-DVD wurde derart gestaltet. Das Menü und die Steuerung darin ist mühelos vornehmbar und der Serie perfekt angepasst.
Menü Gestartet werden die DVD´s, wie für OVA Films typisch, mit dem Copyright-Hinweis, dem FSK und dem Logotrailer, bevor sich das, dem Movie angepasste Menü aufbaut. Natürlich mit einer kurzen Animationssequenz aus dem Film selbst. Im Menü werden sämtliche Wahlmöglichkeiten mittels eines Hervorhebungscursors gewählt, d.h. die Blutspritzer aus dem Menü-Hintergrund werden, anstatt weiß, rot gekennzeichnet. Der Cursor ist somit eindeutig zu erkennen und gut zu manövrieren. Weiterhin wurde das Menü durch den Titelsong oder durch ein instrumentales Stück, sowie einige angedeutete Animationen und einer EKG-Linie im grün gehaltenen Hintergrund gestaltet.

Mittels “Filmstart“ beginnt der Movie direkt, während man in der Subkategorie “Kapitel“ aus insgesamt zehn Szenen auswählen kann, ab wo man den ca. 90-minütigen Streifen ansehen will. Hierbei werden einige Szenen auch neben der Animation mit Audioeinlagen kommentiert.
Im Bereich “Setup“ kann aus sechs verschiedenen Varianten das Sprach- und Untertitelmuster gewählt werden (Deutsch oder Japanisch DTS/DD 5.1, mit oder ohne dt. UT), jedoch sind diese Einstellungen auch während des Abspielens via Fernbedingung änderbar.
Der letzte Menüpunkt sind die Programminfos, die auf bislang jeder OVA Films DVD einige Hintergrundfakten zum Label OVA Films, der AnimaniA und natürlich andere Trailer zum Programm beinhalten.



Verpackung Geliefert wird die Doppel-DVD in einer handelsüblichen, wenn auch etwas breiteren Amaraybox, deren Cover das Bildnis Black Jacks und den Titel des Movies ziert. Selbige Illustration wurde auch auf die Rückseite des Inlayblattes gedruckt und bildet somit ein Poster.
Die Rückseite der DVD zieren vier Screenshots und eine weitere Zeichnung, sowie der Inhalt des Filmes und die technischen Details. Separat listete man noch die Boni auf der zweiten DVD-Scheibe auf, doch mehr bietet die DVD rein optisch nicht.
Ein weiterer negativer Aspekt ist die Tatsache, dass es zu dieser DVD-Box keinen Schuber gibt, den man der OVA-Serie bislang zusprechen konnte. Somit fällt diese Aufmachung visuell ziemlich aus der Reihe.
Extras Auf der reichhaltig gefüllten Extras-DVD finden wir die erste Episode der OVA-Serie, "Iceberg, Man with Kimaria", vor, sowie Infos zu Black Jack, Hinotori und Osamu Tezuka auf zahlreichen Infotafeln. Diese Bildschirme sind stets durch Bilder, kleine Animationen und Musik unterlegt. Außerdem wurde auf die DVD ein ca. 35-minütiges Interview mit dem Produzenten des Filmes, Sumio Udagawa (Tezuka Productions), gebracht, sowie Original-Trailer zum Film und zur deutschsprachigen OVA-Serie, die mit fünf eigenbenannten DVD-Volumes in Deutschland veröffentlicht wurde. Ganze 16 Trailer zu weiteren OVA Films Produkten runden diese Scheibe zusätzlich ab.
Was Printextras betrifft glänzt diese DVD-Doppelbox jedoch weniger, denn bis auf das Poster auf der Rückseite des Inlayblattes gibt es nichts anderes; kein Booklet oder sonstiger Stuff. Nur ein Programmheft von OVA Films.

Fazit Dieser ca. 90-minütige Film bietet Spannung und anspruchsvolle Unterhaltung.
Wer die hierzulande bereits erschienene OVA-Serie „Black Jack“ kennt, wird diesen Movie lieben. Neben den medizinischen Aspekten, für die Osamu Tezuka in seinen Geschichten bekannt ist, kann auch eine mysteriöse und actionreiche Hintergrundstory überzeugen. Zwar ist der Film schon etliche Jahre alt, was man besonders anhand der Bildbeschaffenheit sehen kann, aber dennoch liegen Animation und Sound in guter Qualität vor.
Bis auf das fehlende Booklet und die mangelhafte optische Aufmachung ohne ansprechende Zusätze wie Schuber oder ähnliches, lässt die DVD keine Wünsche übrig. Die Extras sind gut gewählt und ebenfalls qualitativ hochwertig umgesetzt.
TOP Unterhaltung garantiert!
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1.5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Ronny Piechulek /  NekoAnimeGirl
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 14.08.2010
Bildcopyright: Tezuka Productions, Shochiku, OVA Films


X