Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Trigun Vol. 3

Originaltitel: Trigun (トライガン)
 
Während Vash durch die Einöde zieht, und die zwei Versicherungsangestellten Milly und Meryl ihm stets auf den Fersen sind, begegnet er einem weiß gekleideten Fremden namens Legato Bluesummers. Was es mit ihm auf sich hat seht ihr in Trigun Volume 3.
Inhalt In einer Wüstenstadt nimmt sich Vash ein Hotel und genießt seine „freie" Zeit. Freie Zeit?! - ist gut gesagt, denn kurz darauf trifft er den Priester Nicolas D. Wolfwood wieder, der aus reiner Herzlichkeit in einem lokalen Pub aushilft: Der Besitzer hatte wohl beim Glücksspiel zu oft verloren, sich folglich einen riesigen Berg Schulden eingeheimst und letztendlich aus Angst seinen Club sowie seine Familie im Stich gelassen. Damit die zurückgebliebene Frau und ihr Sohn Nils die große Menge an Geld zurückzahlen können, nehmen Vash und Nicolas an einem Wettkampf teil, bei dem sie genug Doppel Dollar gewinnen können, um der armen Frau in Not zu helfen.
Aber nicht nur seine Gutmütigkeit ist eine Seite von Vash, er übernimmt auch einen Auftrag als Killer: Einem reichen Unternehmer ist sein Sohn - gemeinsam mit seiner Freundin - entbüchst, die der humanoide Taifun tot oder lebendig zurückbringen soll. Als Vash jedoch die beiden auf ihrer Flucht einholt, ist kein bisschen seiner Güte mehr zu sehen. Er ist auf alles gefasst und schießt auf das Paar treffsicher in hundert Meter Entfernung – alles Glück für die Beiden scheint verloren.
Letzteres war jedoch erst der Anfang: Ein weiß gekleideter Fremder namens Legato Bluesummers zieht ins Land und behandelt Vash bei ihrer Begegnung wie einen „alten Freund" – Einen alten Freund, dem man nichts sehnlicher wünscht, als dessen endgültigen Tod!
Kurz darauf wird Vash bereits von einem Muskelprotz namens „Monev the Gale" zur Schmerzgrenze getrieben. Nichts ist mehr das, was es einmal war: Vash hält seine Armpistole mit funkelnden, todbringenden Augen auf des Angreifers Auge und... ?
Trigun - Vol. 3
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:15.12.2004
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0693723000978
Genres:Comedy, Action, Science Fiction
ProduzentenMadhouse Studios, Victor Entertainment
AnimationsstudioMadhouse Studios
Episoden:10 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nach zwei Folgen (10-11) des alten „Ichs" von Vash (gutmütig und zu allem bereit), lernen wir nun sein anderes Gesicht kennen: Aggressivität - bestimmt die 12. Folge der Reihe, was man eigentlich schon früher erwartet hätte. Trotz allem ist der Kampf gegen einen Feind für Vash, ebenso ein Kampf gegen sich selbst: Tod oder Weiterleben? Welche Variante er für seine Feinde wählt, es ist bisher immer die Gute.
Leider erfahren wir bis zur 13. Episode noch nicht besonders viel von dem Unbekannten namens Legato Bluesummers. Aber das wird sich bestimmt bald ändern, denn (wirkliche) Bösewichte sterben im Normalfall nicht so schnell und er scheint wohl einer dieser Sorte zu sein.
Etwas „Anderes" hat die 13. Folge auch, denn sie ist ein Resümee aller bisher gezeigten Episoden (1-12), die geschickt in Meryls Bericht gepackt ist, indem sie sich an die Erlebnisse mit Vash erinnert und im Folgenden ebenfalls den Entschluss fast, ihm weiterhin auf der Spur zu bleiben.






Umsetzung Wie auch schon bei den ersten beiden Volumes passen auch hier die Stimmen zu allen Charakteren. Selbiges gilt für die neu erscheinenden Charaktere. Das Bild ist immer klar und die Untertitel sind auch stets gut zu erkennen. Alles in allem eine gute technische Umsetzung.
Menü Im Hauptmenü sowie in den unteren Optionen (Start, Episoden, Setup, Extras) hat sich fast nichts verändert, außer das im Sonnenuntergangs des Hauptmenüs (im Hintergrund) nun das Frontcover des Packs zu sehen ist: Vash, während er einen Berg „hinunter springt".
Hier eine Übersicht über die einzelnen Optionen:
• Start = Beginn der 10. Folge
• Episoden = Kapitelmenü – Auswahl zwischen den einzelnen Episoden
• Setup = Sprachauswahl, Untertitel an/abwählbar
• Extras = Trailers
Im Allgemeinen ein „normales" Menü, dem Abwechslung (z. B. Hintergrundbild im HM) nicht schaden würde.


Verpackung Wie fast alle DVDs von Panini Video, ist auch Trigun Volume 3 als Digipack sowie als Amaray-Version zu haben. Das vorliegende Exemplar ist wieder die Digipackedition. Milly und Meryl zieren purzelnd den Hintergrund des Covers, während Vash in Großaufnahme (im Vordergrund) seine Pistole demonstrativ ausstreckt
Im gewohnten „Trigun-Design" ist die Rückseite des Schubers mit acht Screenshots, einer kleinen Inhaltsangabe und allgemeinen Infos (z. B. Sprachen, Untertitel, Dauer) bestückt. Das Pack ansich besitzt den gleichen Aufmacher wie das Frontcover – Vash, Meryl sowie Milly. Des Weiteren ist ein Booklet enthalten. Zusammenfassend eine recht ansprechendes Verpackung, die bereits auf den ersten Blick auf Action und Humor hinweist.
Extras In der Digipack Version ist ein Booklet enthalten welches als Sketchbook „getarnt" zu entdecken ist. Zeichnungen, eine Biographie und „Kuroneko – Die schwarze Katze" findet man hier.

Fazit Trigun wird von einer Folge zur nächsten stets spannender und ernster. Langsam scheinen Erinnerungen und Personen aus Vashs Vergangenheit ans Tageslicht zu treten, die in ihm „etwas" hervorrufen. Jedenfalls bleibt eines gewiss: Actiongeladene Fights und der Slapstick!
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 14.08.2010
Bildcopyright: Madhouse Studios, Victor Entertainment, Panini Video


X