Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Fullmetal Alchemist Vol. 01

Originaltitel: Hagane no Renkinjutsushi (鋼の錬金術師)
 
Panini Präsentiert uns das erste Volumen von Fullmetal Alchemist auf DVD.
Alchemie ist eine mächtige Kraft, welche die Gebrüder Elric einsetzten um ihre Mutter wieder zum Leben zu erwecken. Doch es ist nich so einfach wie anfangs gegllaubt…
Inhalt Es ist 1910, Edward und Alphonse Elric haben die Künste der Alchemie studiert, um ihre verstorbene Mutter zurückzuholen. Da dies nach dem Gesetz des äquivalenten Tausches nicht möglich scheint, misslingt der Versuch und letztlich verliert Ed ein Bein. Sein Bruder ist vorerst verschwunden.
Vier Jahre später sind beide auf dem Weg in die Wüstenstadt Reole an der Ostgrenze. Edward ist inzwischen Staatsalchemist geworden und Alphonse ist in Form einer Rüstung mit Seele sein ständiger Begleiter. In der Stadt Reole herrscht ein Pater, der nach Aussagen der Bewohner Wunder vollbringt. Edward will dem nachgehen und entdeckt bei einer Vorführung, dass der Pater Alchemie und den Stein der Weisen nutzt, um dann auch noch das Prinzip des äquivalenten Tausches zu umgehen. Al will diesen Stein unbedingt haben und in dem folgenden Kampf offenbart er, warum er als „Fullmetal Alchemist" bekannt ist. Er hat einen eisernen Arm und ein eisernes Bein. Eine Auto-Mail, die dazu dient seine verlorenen Gliedmaßen zu ersetzen.
Nachdem Reole vom Pater befreit worden ist, beginnt ein großer Rückblick, der zeigt, wie die Beiden die Kunst der Alchemie erlernen, ihre Mutter stirbt und beide sie zurückholen wollen. In der Nacht, als das Unglück geschah, trifft Oberstleutnant Mustang bei ihnen ein. Er macht klar, dass die Brüder als Überlebende für das Militär sehr wertvoll sein könnten. Schnell entscheidet sich Edward dafür, das Angebot des Oberstleutnant anzunehmen. Nachdem ihm eine Auto-Mail verpasst wurde, verbrennen die Brüder ihr Haus und machen sich auf den Weg nach Central City.
Auf dem Weg dort hin kommen sie in ein Dorf, wo sie den Alchemisten Majhal treffen wollen. In seinem Dorf sollen aber Tote auferstanden sein und die Lebenden angreifen. Dem will Edward nachgehen.
Fullmetal Alchemist - Vol. 1
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:30.03.2007
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenAniplex, Mainichi, Square Enix
AnimationsstudioBones
Episoden:1 - 5 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Bereits in den ersten Episoden bekommt man viele Informationen über die Charaktere vorgesetzt. Das Militär, aber auch die Verwandtschaft aus dem Heimatdorf stehen den Brüdern vorerst zur Seite. Winry, die Freundin der Brüder und ihre Oma, sind gute Auto-Mail-Ingenieure, die Ersatzteile für ganze Körperteile entwerfen. Sie verpassen Al eine perfekte Auto-Mail, damit er zum Militär zugelassen werden kann. Zu den Gebrüdern Elric gibt es auch noch eine Menge zu sagen. Edward ist als Alchemist ein Genie, nur für sein Alter scheinbar etwas zu klein und das macht ihm zu schaffen. Alphonse ist der ruhige und immer gutherzige Pol. Sobald sein Bruder den falschen Weg beschreitet, hält er ihn auf. Außerdem will auch er, dass Edward seinen Arm zurückbekommt.
Insgesamt bietet die Serie spaßige Unterhaltung, aber auch ernste Momente. Durch die Effekte der Alchemie wird auch eine Menge fürs Auge geboten und es ist immer wieder überraschend, was Edward alles zu erschaffen vermag. Die unterschiedlichsten Charaktere und die durchdachte Handlung lassen die Serie zumindest in Bezug auf die ersten Episoden nicht langweilig werden.






Umsetzung An der Bildqualität und dem Ton ist dabei nichts auszusetzen. Das Bild winkt mit satten Farben, Fehler wie Rauschen oder irgendwelche ungewollten Streifen, sind nicht erkennbar. Die japanische Synchronisation ist passend und spiegelt gekonnt die Emotionen aller Rollen wieder. Die deutsche Synchronfassung ist in DD 2.0 und 5.1 vorhanden. Auch sonst sind erfahrene Synchronsprecher bei Fullmetal Alchemist am Werke gewesen, sodass die Synchro nahezu perfekt wirkt.
Der deutsche Standard-Untertitel ist weiß mit schwarzen Outlines, gut getimed und deutlich lesbar. Der Text weicht manchmal stark von der Synchronisation ab und ist außerdem auf ein verständliches Maß reduziert worden. Die Handlung bleibt klar und deutlich nachvollziehbar. Die Episodentitel werden eigentlich untertitelt angezeigt. Leider wurde einzig der Episodentitel der zweiten Folge angezeigt. Während der Wiedergabe sind Untertitel und Sprachausgabe immer beeinflussbar.
Opening und Ending werden weder auf japanisch noch auf deutsch untertitelt. Das Opening wird mit dem Song Melissa von Porno Graffiti und das Ending ist mit dem Song Kesenai Tsumi von Nana Kitade untermalt.
Menü Das Hauptmenü, in das man nach den Animationen von Aniplex und Panini, sowie den Warnhinweis kommt, baut sich in einer Animation auf und ist ständig animiert. Bei Auswahl eines Punktes, die an den vier rechten Zacken des linksliegenden Kreises angeordnet sind, wird eine Animation abgespielt, die zum gewählten Punkt führt.

Das Hauptmenü ist wie folgt aufgebaut:
Start: spielt alle Episoden, beginnend mit der Ersten
Episoden: Anwahl einzelner Episoden und Szenen
Setup: Spracheinstellung
Extras: Crazy Metal, TV-Spot, Trailer zur TV-Serie, Panini Video Trailer, Credits

Im Großen und Ganzen ist das Menü sehr schön und übersichtlich gestalten. Hier gibt es eigendlich nichts zu Bemängeln.



Verpackung Auf der Vorderseite der Verpackung ist der Serientitel ganz oben zu sehen. Darunter ist, mit einer weißen Linie abgetrennt, ein Artwork von Edward zu sehen, der wie in der ersten Episode der DVD seinen stählernen Arm entblößt. Darunter sind, wieder mit einer weißen Linie abgetrennt, der DVD-Titel und die Nummer zu lesen. Darunter folgen dann mit dunklegrauen Hintergrund die Logos von Panini und Aniplex. Auch das DVD-Logo darf hier nicht fehlen. Im Inneren der Hülle befindet sich ein großes Artwork. Auf der Hüllenrückseite befindet sich eine zusammengefasste Inhaltsangabe, ein Artwork von Edward und acht Screenshots aus den vorliegenden Episoden. Zusätzlich findet man noch Namen der enthaltenen Episoden, die technischen Details, sowie die Altersbeschränkung.
Extras Der DVD liegt ein Booklet mit sagenhaften 16 Seiten bei, in welchen sich eine detaillierte Inhaltsangabe, Fotos und Skizzen zur Serie, Personeninfos zu Ed, Al, Rose, Cornello, Cray und Lust, sowie ein Kommentar vom Regisseur befinden. Das Artwork, dass sich auch auf der Hülleninnenseite befindet, ist ebenfalls nochmals enthalten.
Anders als bei andere DVDs, gibt es hier einige Extras zu beschauen. Erst einmal haben wir die Crazy Metals. Hierbei handelt es sich eigentlich nur um die Vorschauszenen, die verlängert wurden und in denen die japanischen Synchronstimmen lustige Sachen sagen und dabei sogar eine Story spinnen, in denen Befürchtungen geäußert werden, dass Winry Edward eine Ganzkörper-Auto-Mail verpassen könnte oder Überlegungen über einen neuen Körper für Alphonse angestellt werden. Die Crazy Metals sind deutsch untertitelt. Des Weiteren sind unter dem Punkt TV-Spot drei kurze Spots zum Start der Serie in Japan anzuschauen.

Fazit Die Reise der Elric-Brüder beginnt mit einem echten Aufhänger, dessen Ausmaß man noch gar nicht beurteilen kann. Dadurch ist man angeregt, nicht schon nach der ersten Episode abzuschalten, sondern ist gespannt darauf, wie die beiden Brüder in den Besitz des enormen Wissens gelangt sind und wie ihre Reise weitergehen könnte. Die effektgeladene Serie und die üppige Ausstattung, vor allem durch das prall gefüllte Booklet, laden zum Kauf ein. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 14.08.2010
Bildcopyright: Aniplex, Bones, Mainichi, Square-Enix, Panini Video


X