Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Guardian of the Spirit Vol. 4

Originaltitel: Seirei no Moribito (精霊の守り人 )
 
Während die Dürrezeichen noch immer unheilvoll über dem Land stehen und die Sternendeuter aus Angst die Habe Chagums verbrennen, fühlt sich dieser auf Volume 4 an Balsas Seite immer wohler. Das einfache, aber freie Leben gefällt dem "Guardian of the Spirit" und schon bald lernt er, sich in alltäglichen Situationen zurechtzufinden…
Inhalt Chagums und Balsas Leben auf dem Land gestaltet sich schwieriger als gedacht.
Als Saya in eine Vernunfthochzeit einwilligt und auf rätselhafte Weise das Bewusstsein verliert, begibt sich Tanda auf eine Seelenreise zwischen Sagu und Nayugu, dem Dies- und Jenseits. Doch als er das Mädchen rettet und in seinen eigenen Körper zurückkehren will, scheint das nicht mehr möglich. Zu seinem Glück sind auch Balsa und Chagum in seiner Nähe und können ihn retten.
Kurz darauf beginnen die Vorbereitungen für das Sommersonnenwendfest, bei dem auch ein großer Wettkampf stattfindet. Balsa erklärt Chagum jedoch, dass sie nicht auf das Fest gehen können, da es dort zu gefährlich für sie sei. Trotz des Verbotes schleicht sich der Junge aber zum Wettkampf und riskiert dabei, entdeckt zu werden.
Ein ehemaliger Kontrahent Balsas erkennt die junge Frau schließlich bei ihrem dortigen Kampf und fordert sie tags darauf zu einem Duell auf Leben und Tod. Entgegen ihres Schwurs, kein Leben mehr zu nehmen, stürzt sie sich in einen unerbittlichen Kampf…
Indessen erfahren Torogai am Knoten und Shuga im Archiv des Sternenpalastes Erstaunliches über die Gründungsgeschichte des Yogo Reiches und über den Wassergeist, der in Chagum heranwächst.
Torogai entgeht dabei nur knapp dem Tod und kann Balsa und Tanda ihr neues Wissen mitteilen. Anscheinend wird bald eine unbekannte Kreatur auftauchen, die die Wasserdämonen als "Eierfresser" bezeichnen und fürchten.
Shuga hingegen entziffert heimlich die alten Schriften im Archiv und findet heraus, dass Chagum noch am Leben ist. Als er dem Kronprinzen Sagum die Erkenntnis über seinen kleineren Bruder mitteilen will, geht es diesem aber zusehends schlechter und schließlich bricht er durch Überarbeitung zusammen.
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:17.09.2008
Preis (Amazon):20,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:127 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Adventure
ProduzentenAkio Matsuda, Hisako Matsumoto, Shinjiro Yokoyama, Tomoyasu Nishimura
AnimationsstudioProduction I.G
Episoden:11 - 15 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die 26-teilige Serie der renommierten Erfolgsschmiede Production I.G. (u.a. "Ghost in the Shell: S.A.C.") setzt sich auf dem nunmehr vierten Volume in altbewährter Manier fort. Neben den Versuchen der Schamanin Torogai, mehr über das Ei des Wassergeistes herauszufinden, ist auch Shuga nicht untätig und geht der in Vergessenheit geratenen Wahrheit über die Gründungsgeschichte auf den Grund. So könnte es also durchaus sein, dass sich alle Befürchtungen und Prophezeiungen gegenüber dem Prinzen am Ende als falsch erweisen.
Die Anime-Serie, die 2007 entstand und damit noch recht jung ist, entführt den Zuschauer in eine fremdländische Welt voller Geheimnisse und hält ihn gefangen. Dennoch verliert sie dabei nie das "einfache Leben" aus den Augen, welches der junge Prinz an der Seite seiner Leibwächterin und neuen Ziehmutter Balsa erfährt.
Ein gelungener Mix aus Alltag, fiktiver Historie und Fantasie!






Umsetzung Kontrastreiche und satte Farben bestimmen die Bildqualität dieser jungen Produktion, wobei auch einige Animationseffekte und beeindruckende Hintergründe die Handlung mitbestimmen. Hauptschauplatz in den fünf Episoden ist die neue Bleibe Balsas und Chagums. Die alte Wassermühle, die inmitten einer weitläufigen Plantage steht, ist aber nicht der einzige idyllische Ort innerhalb der Serie. Auch das Innere des Palastes und die Stadt rückt ins Blickfeld der Zuschauer. Das Characterdesign gestaltet sich nach wie vor eher realistisch und auch die passende Musikgestaltung durch Kenji Kawais sorgt für atmosphärische Begleitung.
Die Synchronsprecher beider Sprachversionen machen ihre Arbeit glaubwürdig und verleihen ihren Charakteren weiterhin die nötige Tiefe, die sie brauchen, um in der Geschichte wirken zu können. Besonders Shugas und Chagums deutsche Stimmen wurden ihren Personen gerecht passend besetzt. Doch auch die japanische Originalsynchro ist gelungen und sollte beachtet werden.
Die Untertitel sind sich ans Japanisch haltende Subtitles, die allzeit gut leserlich und mit ihrer weißen, serifenlosen Schrift stets passend eingeblendet erscheinen.
Menü Die DVD startet mit den Trailern von universum film und ufa Anime, bevor sich das animierte und akustisch begleitete Hauptmenü mit kurzer Überblendung aufbaut. Hier ordnen sich vier Wahlmöglichkeiten in einem grauen Balken an und können mühelos mit einem Cursor in Form eines Schwertes angesteuert werden.
Das Menü hält sich schlicht, aber auch elegant und nicht zu überladen.
Bis auf das Startmenü gibt es keinerlei andere Animationen oder Musikstücke, die in den Unterkategorien für Atmosphäre sorgen könnten.
In der Episodenauswahl können die vier enthaltenen Folgen direkt angesteuert oder komplett hintereinander abgespielt werden, wobei eine jede mit Nummer und Titel vermerkt wurde, es aber keine Vorschaufenster oder eine nochmalige Szenenwahl gibt.
Die Einstellungen, die auch während des Abspielens via Fernbedienung noch variiert werden können, lassen eine Sprachwahl in Deutsch und Japanisch, beides DD 5.1, und eine Untertiteleinblendung in Deutsch zu.
In der Trailershow und dem Bonus-Bereich finden sich kurze Videos zu anderen Serien bzw. zur DVD, wobei diese auch immer von der Option "Alle abspielen" begleitet sind.



Verpackung Die DVD wird in einer handelsüblichen Amaraybox geliefert, deren Coverillustration wieder aus einer serienspezifischen Landschaft und einigen Charakteren besteht. Neben Balsa finden sich hier diesmal die beiden Häscher Mon und Jin.
Der prägnante Schriftzug der Serie ordnet sich darüber an.
Die Rückseite besteht aus drei Screenshots im oberen Teil, sowie einem allgemein gehaltenen Inhaltstext und den aufgelisteten Episoden. Eine Tabelle mit den deutschen Synchronsprechern, dem Bonusmaterial und den technischen Daten erscheint darunter.
Im Inneren findet sich auf der linken Seite eine kleine Werbung für das erste und dritte Volume, sowie auf der Seite hinter der DVD-Scheibe ein Hintergrundbild aus der Serie.
Extras Die digitale Bonuskategorie auf der vierten DVD ist wieder sehr klein gehalten und besteht leider auch wieder nur aus dem bereits bekannten Material Textless Opening und Ending, sowie aus dem japanischen und deutschen Werbe-Trailer. Eine Bildergalerie oder Making-Of wären hier schönere Zusätze gewesen.
Alles in allem umfassen diese vier Kurzvideos eine Laufzeit von ca. sieben Minuten.

Fazit Spannende Unterhaltung und magerer Zusatz! Die Handlung dieser wunderschön inszenierten Serie könnte sich besser nicht fortsetzen und so wird man ein weiteres Mal mit Fragen konfrontiert, die den weiteren Verlauf der Geschichte beeinflussen werden. Leider stehen die Extras in digitaler und Printform in nicht so gutem Licht wie die eigentliche Serie, von der man immerhin fünf Episoden genießen kann.
Die doppelt gepressten Bonusmaterialien überzeugen auf dem nunmehr vierten Volume nicht mehr.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 15.08.2010
Bildcopyright: Production I.G., ufa Anime


X