Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd Gig Vol. 8

Originaltitel: Kōkaku Kidōtai S.A.C. 2nd GIG (攻殻機動隊 S.A.C. 2nd GIG)
 
Showdown der zweiten Staffel von „Ghost in the Shell – Stand alone Complex". Die letzten vier Episoden heizen unseren DVD-Playern noch einmal so richtig ein. Alles zur Story und zum achten Vol. von „Ghost in the Shell: S.A.C. 2nd Gig“ in unseremReview!
Inhalt Premierministerin Kayabuki ist verzweifelt: Die Entsendung der Armee nach Dejima ist beschlossene Sache, sie soll das angeblich von Kuze gestohlene Plutonium zurückholen. Auf Anraten von Chief Aramaki spielt Kayabuki ihren letzten Trumpf aus und wendet sich an den UN Sicherheitsrat. Doch bis dieser Eingreifen kann, herrscht offiziell Krieg in Dejima. Auch Gouda hat auch noch ein Wörtchen mitzureden und provoziert mit einem Trick einen Angriff der Flüchtlinge auf die Armee.
Die Armee sprengt daraufhin die Brücke nach Dejima – die Flüchtlinge können Dejima nicht mehr verlassen. Nun liegt es an Sektion 9, das Schlimmste zu verhindern. Mokoto und ihr Team versuchen in Dejima einzudringen und Kuze vor Goudas Plänen zu warnen. Gleichzeitig erfährt Chief Aramaki, dass die Premierministerin wegen Hochverrats abgesetzt wird. Dasselbe gilt auch für ihn und für Sektion 9.

Daraufhin überschlagen sich die Ereignisse: Die Armee greift Dejima mit Bomben an; auch Sektion 9 gerät in den Schusswechsel. Dabei wird Motoko vom Rest der Truppe getrennt und macht sich alleine auf den Weg zu Kuze. Als sie ihn findet, wird sie durch eine einschlagende Bombe mit ihm gemeinsam verschüttet. Unter der Erde eingeschlossen, hat sie erstmals die Gelegenheit, mit diesem geheimnisvollen Mann zu sprechen...
Inzwischen machen die Tachikoma eine erschreckende Entdeckung: Ein amerikanisches Atom U-Boot hat vor Dejima Stellung bezogen. Ist ein Atomschlag noch zu verhindern? Was passiert mit Kuze? Und wird Gouda für seine Taten büßen müssen?
Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig - Vol. 8
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:01.06.2007
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenProduction I.G.
AnimationsstudioProduction I.G.
Episoden:23 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die letzte DVD der spannenden Sci Fi Serie widmet sich voll und ganz dem Showdown im Flüchtlingsghetto Dejima. Einerseits begleiten wir Sektion 9 bei ihren waghalsigen Versuchen ins brutale Geschehen einzugreifen, andererseits werden wir auch stets über die Handlungen und Pläne von Kuze, Chief Aramaki und Gouda informiert. Das Erzähltempo ist schnell, dadurch fällt es teilweise schwer den Überblick zu behalten. Ein Happy End scheint kaum noch möglich und Goudas Plan, in dem Kuze und Sektion 9 nur Spielfiguren sind, scheint ebenso perfekt zu sein.
Inmitten all der Gewalt bekommen Mokoto und Kuze die Möglichkeit sich miteinander zu unterhalten. Wir erfahren nicht nur, was hinter Kuzes Beweggründen steckt, den Flüchtlingen zu helfen, sondern auch, wie Mokoto und er miteinander in Beziehung stehen. Eine weitere interessante Figur taucht in Episode 23 auf: Ein alter Mann, der Chief Aramaki verblüffend ähnlich sieht. Ist er vielleicht der Bruder, den Aramaki in der ersten Staffel suchte...?






Umsetzung Die Qualität der Serie ist sehr gut: Das gilt sowohl für das Bild als auch für den Ton. Die Bildschärfe ist ausgezeichnet, auch die Farben sind kontrastreich und ich konnte keine Kantenunschärfe oder Bildfehler erkennen. Der Ton aller drei Tonspuren ist gut abgemischt und ertönt klar aus den Boxen. Synchronisationen sind zweierlei vorhanden: die Original-Japanische und die Deutsche. Der Synchronsprecher-Stab ist glücklicherweise derselbe wie bei der ersten Staffel und dem Film. Die Sprecher passen sehr gut zu ihren Rollen und können auch sprachlich überzeugen. Das gilt generell ebenso für sämtliche Nebenrollen. Für die japanische Version gilt dasselbe, auch sie ist von sehr guter Qualität. Auffällig ist jedoch, dass in der deutschen Version leider nach wie vor auf die Verzerrung der Stimmen verzichtet wurde, wenn sich die Protagonisten über das Netz unterhalten. Die deutschen Untertitel sind weiß mit schwarzen Outlines und gut im Timing. Der Sinn des Gesprochenen wird stets wiedergegeben. Zudem wurden weder Opening noch Ending untertitelt.
Menü Bevor es losgehen kann, müssen wir zuerst mehrere Labeltrailer, Raubkopie- und FSK-Warnungen über uns ergehen lassen, bis ein 3D-Intro beginnt und uns ins Hauptmenü führt. Dieses ist passend zur Serie animiert und wurde mit dem Titelsong musikalisch hinterlegt, der es meiner Meinung nach mit dem genialen Opening aus der ersten Staffel durchaus aufnehmen kann.
Hier kann man folgendes bedienen:
• Start: Episode 23 startet, danach reihen sich ohne Unterbrechung die anderen Drei an.
• Episoden: Im Kapitelmenü kann man nicht nur jede Episode einzeln auswählen, sondern auch ihre einzelnen Teile: Opening, Teil A, Teil B, Ending und die Tachikoma-Miniepisode.
• Setup: im Sprachmenü stehen einem die deutsche Sprachversion in DTS oder DD 5.1 Format zur Verfügung, die japanische ebenfalls in DD 5.1. Auch die deutschen Untertitel können hier aktiviert oder abgeschaltet werden.
• Extras: Interviews, Credits und Panini Trailer
 



Verpackung Obwohl es in der Handlung der letzten GitS-DVD sehr kriegerisch zugeht, wirkt das Covermotiv sehr harmonisch und ruhig: Mokoto ist umgeben von Kirschblüten im Wind und hält einen Papierkranich in der Hand. Wie üblich sind alle weiteren Infos, also DVD-Daten, eine Inhaltsangabe und Screenshots, auf der Rückseite der DVD abgebildet. Im Klappentext wurde jedoch einmal Togusa mit Kusanagi verwechselt. Auf ein Booklet müssen wir leider verzichten.
Extras Ein Interview mit Regisseur Kenji Kamiyama und den japanischen Sprechern von Gouda und Kuze ist auf der DVD enthalten. Auch ein „Interview-Archiv" ist vorhanden, welches noch einmal alle Interviewten Revue passieren lässt.

 

Fazit Ein würdiger Showdown für eine fantastische Serie! Obwohl die Handlung auf dieser letzten DVD von Krieg und Kampf überschattet wird, gibt es, insbesondere in der letzten Episode, einige harmonische und emotionale Momente. Eine sehr gelungene Staffel, auch wenn sie insgesamt nicht ganz an die Erste herankommt.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 24.08.2010
Bildcopyright: Production I.G., Panini Video


X