Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Eureka Seven Vol. 10

Originaltitel: Koukyou Shihen Eureka Sebun (交響詩篇エウレカセブン)
 
Das grandiose und fulminante Ende einer 50 Episoden langen Odyssee! "Eureka Seven" startet in den letzten fünf Episoden noch einmal richtig durch und bietet neben spannenden Himmelsduellen auch jede Menge tiefgreifende Gefühle. Für Renton und Eureka heißt das, ihr bisheriges Leben vielleicht für immer aufzugeben...
Inhalt Renton und Eureka entdecken in der Zone seltsame Spuren, die sie letztlich ins innere Bewusstsein des Scub Corals führen. Dort trifft Renton auf seine Schwester Diane, die ihm erklärt, was die Zerstörung der Kontrollclusters für Folgen haben würde. Sowohl er als auch Eureka beschließen nach diesem Gespräch das Schicksal des Planeten zu verändern und bitten Diane und die noch schlummernden Scub Corals um ein wenig Aufschub.

Indessen schließt Dewey seine letzten Vorbereitungen ab um mit Hilfe der riesigen Waffe Oratorio 8 den lokalisierten Zentralcluster im Tenshan Gebirge anzugreifen. Erneut setzt er Anemone und The End ein, doch diese plagen immer mehr Zweifel an dem, was sie tut und wer sie ist. Sie muss sich eingestehen, den einzigen Menschen von sich gestoßen zu haben, der ihr etwas bedeutete. Voller Trauer stürtzt sie sich in einen alles entscheidenden Kampf mit der Nirvash. Der vernichtende Schlag gegen die Coralians wird ausgeführt.

Dank Dominic schaffen sie es zwar Anemone aus Deweys Gewalt zu befreien, doch leider ist es bereits zu spät: Dewey setzt erneut die am Himmel stehende Waffe ein. Auch die Gekko und die zur Unterstützung beisteuernde Izumo können das nicht mehr verhindern. In einer gewaltigen Explosion wird der Kontrollcluster des Scub Corals vernichtet und die Erde scheint verloren. Erst viel zu spät erkennen Dr. Greg und Holland, was sein noch immer selbstsicher lächelnder Bruder tatsächlich im Schilde führte. Mit seinem Selbstmord löst Dewey schließlich die Katastrophe aus, die alle verhindern wollten. Renton scheint keine Gelegenheit mehr zu haben das Mädchen zu retten, das er liebt...
Dt. Publisher:Alive
Preis (Amazon):22,97 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch
Spiellänge:130 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Shōnen, Action, Science Fiction
ProduzentenAtsushi Yukawa, Hiro Maruyama, Hirofumi Inagaki, Hiroshi Morotomi, Koutaro Nakayama
AnimationsstudioBones
Episoden:46 - 50 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit dieser DVD endet die BONES-Serie, die von Anfang bis Ende spannend bleibt. Erfährt man in der 46. und 47. Episode noch einmal Erstaunliches über die außerirdische Lebensform "Scub Corals", so leitet die 48. schließlich den entscheidenden Kampf ein. Dewey besitzt dank einer gigantischen Waffe die Macht ein Loch in die obere Erdschicht bestehend aus Scubs zu bohren. Durch dieses kann Anemone die finale Attacke einleiten, die zum Ziel hat den Zentralcluster zu zerstören. Bis zum Schluss versuchen Eureka, Renton und die Nirvash das Unvermeidliche aufzuhalten. Auch die Gekko gibt noch einmal alles, doch letztlich scheint Dewey der Gewinner. In den letzten Episoden stehen auch Dominic und Anemone noch einmal im Blickpunkt, jedoch müssen sie auch mit Verlusten und neuen Gefühlen umzugehen lernen. "When You Wish Upon A Star" bildet letztlich den wohl unerwartetsten Abschluss, den man sich denken kann. Aber nichtsdestotrotz ein Happy-End.
Der gleichnamige Manga, der hierzulande bei Carlsen Comics erschien, hat an dieser Stelle ein etwas tragischeres Ende.






Umsetzung Die Animationsqualität ist nach wie vor sehr gut. Klare Grafik, satte Kontraste und frische Farben überzeugen ebenso, wie die integrierten CG-Effekte. Die Handlung, die zwischen Realität, fiktiven Räumen und verschiedenen Standorten hin und her wechselt, bleibt nach wie vor rasant, aber nachzuverfolgen.
Auch die Soundqualität bleibt durchgängig optimal und störungsfrei. Neben der japanischen Originalsyncho wurden auch die übrigen Sprecher in den verschiedensten Versionen den Charakteren angepasst. Allesamt wirken nun, nach immerhin 50 Episoden, in ihren Rollen sicher.
Die in weißer Schrift gestalteten Untertitel, die ebenfalls in verschiedensten Varianten auch während des Abspielens noch verändert werden können, sind umfangreiche Subtitles. Sie erscheinen sowohl am unteren, als auch am oberen Bildschirmrand.
Menü Die DVD startet mit dem beez Trailer und der anschließenden Auswahl der Menüsprache in Englisch, Französisch oder Deutsch. Danach setzen die FSK-Warnung und der Copyright-Hinweis den Menüaufbau fort, welcher mit einer kleinen Videosequenz gestaltet wurde. Hintergrundmusik und Animationen kommen durchgängig zum Einsatz - auch in den anderen Menüpunkten. Vom schlichten weißen Hintergrund mit einigen angedeuteten Skizzen heben sich lediglich ein KLF und ein Sichtfenster farbig hervor, in welchem einige Szenen aus der Serie zu sehen sind. Als Cursor dienen Unterstriche und Färbungen, die die Auswahl hervorheben.
Neben dem Direktstart lassen sich vom Hauptmenü aus folgende Punkte anwählen:
- Audio: Die Auswahl der möglichen Sprachen und Untertitel, die auch während des Abspielens via Fernbedienung noch variiert werden können.
- Episoden: In jeder Episode können nochmals sechs gewünschte Szene angesteuert werden (Einleitung, Opening, Teil 1 und 2, Ending, Vorschau).
- Bonus: Wie immer ein Bereich mit interessanten Extras.



Verpackung Die DVD ähnelt in ihrem Design den übrigen Volumes dieser Reihe und kommt in einer weißen Amaraybox daher, deren Cover aus einer Hauptillustration und vier kleinen Screenshots besteht. Das Hauptbild zeigt zwei Kinder mit Surfbrettern, die sich den Horizont ansehen. Das Logo der Serie und ein kurzer Klappentext runden die Front ab.
Auf der Rückseite gibt es nochmals fünf Screenshots, neben einem weiteren prägnanten Inhaltstext zur DVD. Zu jeder der fünf Episoden können die inhaltlichen Schwerpunkte zusätzlich in übersichtlicher Form nachgelesen werden.
Die technischen Angaben und Extra Features erscheinen darunter.
Der DVD liegt weder ein Programmheft, noch ein Booklet bei.
Extras Diesmal bleibt der Extras-Bereich wieder etwas leerer und besteht lediglich aus einem Blank-Opening und Ending (leider in Bild- und Tondarstellung etwas fehlerhaft), sowie einige beez Entertainment-Trailern zu anderen DVDs.

Fazit Ein gelungenes, spannendes und wirklich interessantes Ende zu einer Serie, die ihresgleichen sucht. Seltsamerweise empfindet man den Umfang der Serie mit ihren 50 Episoden gar nicht so voluminös. Einige wesentliche Handlungsschwerpunkte aus vorangegangenen Episoden, Gesagtes und Getanes und die Konflikte einzelner Personen rücken noch einmal ins Rampenlicht. Ohne Vorkenntnisse wird dieses Ende also schwer zu verstehen sein.
Die Serie überzeugt auf ganzer Linie durch ihre allgemeine Qualität, ihre Aussagekraft und ihre Aufmachung mit Bonusbereich und Materialumfang.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.3
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 25.08.2010
Bildcopyright: Studio Bones, Bandai, Atsushi Yukawa, Hiro Maruyama, Hirofumi Inagaki, Hiroshi Morotomi, Koutaro Nakayama, beez Entertainment


X