Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ghost in the Shell: S.A.C Vol. 8

Originaltitel: Kokaku Kidotai Stand Alone Complex (攻殻機動隊 STAND ALONE COMPLEX)
 
Die Fäden der Korruption schnüren sich eng um den Hals von Sektion 9: Major Kusanagi und ihr Team wissen zu viel und wurden zum Abschuss freigegeben. Was die letzte DVD mit vier hochspannenden Episoden alles zu bieten hat, findet ihr im Review zu Ghost in the Shell: Stand Alone Complex Vol. 8
Inhalt Sektion 9 erkennt die Verbindung zwischen dem Fall des Lachenden Mannes und des Impfstoff-Skandals: Die Firma Serano stellt die unwirksamen Micromaschinen her, wegen denen das heilsame Medikament stets abgelehnt wurde. Bereits vor sechs Jahren wurde der Besitzer von Serano vom Lachenden Mann entführt, der bereits damals diese Verschwörung entdeckt hatte. Nun wird der Firmenleiter erneut vom Lachenden Mann kontaktiert, oder handelt es sich hierbei um einen Doppelgänger?
Endlich hat Major Kusanagi das Rätsel um den Lachenden Mann geknackt, doch ihre eigene Regierung will die Ergebnisse nun vertuschen, da zu viele hochrangige Politiker in den schwerwiegenden Skandal involviert sind. Sektion 9 gilt als aufgelöst und für die sieben Mitglieder gilt nun nur noch am Leben zu bleiben. Selbst Chief Aramaki scheint ihnen den Rücken zugekehrt zu haben. Eine geheime Armeeeinheit ist Major Kusanagi und ihren Leuten bereits dicht auf den Fersen...
Alle Mitglieder von Sektion 9 konnten dingfest gemacht werden, nur noch Kusanagi und Batou sind auf freiem Fuße. Als Batou von Soldaten und zwei Armsuites angegriffen wird, bekommt er unerwartete Hilfe von den verbliebenen Tachikomas. Doch die Gefahr ist immer noch nicht gebannt: die Armee hat es vor allem auf Motoko Kusanagi abgesehen, die von der Regierung zum Abschuss freigegeben wurde...
Drei Monate sind vergangen. Togusa ist deprimiert und wütend, da er arbeitslos ist und tatenlos dabei zusehen muss, wie sich das Justizministerium mit den Ergebnissen von Sektion 9 brüstet. Doch bevor er eine Dummheit begehen kann, wird Togusa von Batou aufgehalten. Sind etwa doch noch alle Mitglieder der alten Sektion 9 am Leben? War Chief Aramaki kein Verräter? Und was wurde aus dem Lachenden Mann...?
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:28.07.2006
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenProduction I.G.
AnimationsstudioProduction I.G.
Episoden:23 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Lage spitzt sich in den letzten vier Episoden merklich zu: während der Fall des Lachenden Mannes in Volumen 7 rasant fortgeschritten ist, kann Sektion 9 endlich alle fehlenden Teile des Puzzles finden und zusammensetzen, jedoch bringen sich die Mitglieder der Spezialeinheit damit selbst in große Lebensgefahr. In Episode 23 werden die Zusammenhänge der aufgedeckten Fälle aus allen bisherigen complex episodes erklärt, eine wahre Flut an Informationen bricht auf uns herein. Zudem bekommen wir neue Details über die Entführung durch den Lachenden Mann von vor sechs Jahren aus einem bisher unbekannten Blickwinkel geliefert. Das Ausmaß der in den Fall verwickelten politischen Korruption wird uns aber erst in der nächsten Folge bewusst, als Sektion 9 aufgelöst wird und sich die eigene Regierung gegen ihre Spezialeinheit stellt. Die verbleibenden Teammitglieder trennen sich emotionslos – nur Batou scheint traurig zu sein... Hat er etwa Gefühle für den Major entwickelt?
In Folge 25 treffen wir auf alte Freunde: als Batou auf der Flucht chancenlos angegriffen wird, eilen ihm die Tachikoma zu Hilfe, die mittlerweile eine eigene Persönlichkeit entwickelt haben und sich dessen auch bewusst sind...






Umsetzung Wie zu erwarten ist die Qualität der letzten DVD genauso wie die ersten Silberlinge. Synchronisationen sind zweierlei vorhanden: die Original-japanische und die Deutsche. Letztere kann mit den Synchronsprechern der Serie „Stargate" aufwarten, wie es bereits beim Film „Ghost in the Shell" der Fall war. Die Sprecher passen sehr gut zu ihren Rollen und können auch sprachlich überzeugen, das gilt auch für sämtliche Nebenrollen. Für die japanische Version gilt dasselbe. Auch sie ist von sehr guter Qualität. Auffällig ist jedoch, dass in der deutschen Version leider auf die Verzerrung der Stimmen verzichtet wurde, wenn sich die Protagonisten über das Netz unterhalten, weswegen ich einen kleinen Minuspunkt vergeben muss.
Die deutschen Untertitel sind weiß mit schwarzen Outlines und gut im Timing. Der Sinn des Gesprochenen wird stets wiedergegeben. Interessantes Detail: während in der Synchro die Figuren per Sie sind, duzen sie sich in den Untertiteln. Leider wurden weder Opening noch Ending untertitelt, weswegen ich auch hierfür in der Bewertung einen Punkt abziehe.
Menü
Bevor es losgehen kann, müssen wir zuerst über eine Minute lang Labeltrailer, Raubkopie-, FSK-Warnung und ähnliches über uns ergehen lassen, bis das 23-sekündige 3D-Intro beginnt und uns ins Hauptmenü führt. Dieses ist passend zur Serie animiert und nimmt das Schema der matrixähnlichen Schriftzeichen auf. Hinterlegt wurde es mit dem Titelsong.
Hier kann man folgendes bedienen:
• Start: Episode 23 startet, danach reihen sich ohne Unterbrechung die anderen Zwei an.
• Episoden: Im Kapitelmenü kann man nicht nur jede Episode einzeln auswählen, sondern auch ihre einzelnen Teile: Opening, Teil A, Teil B, Ending und die Tachikoma-Miniepisode.
• Setup: im Sprachmenü stehen einem die deutsche Sprachversion in DTS oder 5.1 Format zur Verfügung, die japanische ebenfalls in 5.1. Auch die deutschen Untertitel können hier aktiviert oder abgeschaltet werden.
• Extras: Interviews, Panini Trailer



Verpackung Auch das letzte Cover zieren Major Kusanagi und ein Tachikoma. Wie üblich stehen alle weiteren Infos, also DVD-Daten, eine Inhaltsangabe und Screenshots, auf der Rückseite der DVD. Auf ein Booklet müssen wir auch diesmal leider verzichten.
Extras Einmal mehr sind zwei interessante Interviews auf der DVD: das eine mit den für das Screenplay Zuständigen Dai Sato und Shotaro Suga und zur Krönung meldet sich im zweiten und damit letzten Interview Regisseur Kenji Kamiyama persönlich zu Wort. Auch Panini-Trailer sind wieder mit dabei.

Fazit
Die erste Staffel der Serie findet in vier spannenden und rasanten Folgen ihr Ende. Sektion 9 wird vom Jäger zum Gejagten und muss sich vorerst trennen. Spannung, Action und eine komplexe Handlung, diese drei Faktoren machen „Ghost in the Shell: Stand alone Complex" zu einer niveauvollen und sehenswerten Serie für alle Fans dieses Genres. Die technische Umsetzung der DVDs ist ebenfalls gelungen und auf fast jeder DVD sind interessante Kurzinterviews von den Machern von GitS enthalten. In zwei Worten: Sehr empfehlenswert!
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 27.08.2010
Bildcopyright: Production I.G., Panini Video


X