Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Crush Gear Turbo Vol. 05

Originaltitel: Gekito! Crush Gear Turbo (激闘!クラッシュギアTURBO)
 
Auch auf der fünften Doppel-DVD zur TV-Serie "Crush Gear Turbo" geht es heiß her und der Asphalt brennt: In den Episoden 29 bis 35 haben die Tobita Jungs ganz schön zu tun um die Vorrundenkämpfe des Asien-Cups zu gewinnen. Dabei gilt es aber nicht nur offensichtliche Duelle zu schlagen...
Inhalt Der Asien-Cup beginnt und während Claude seinen ersten Kampf mühelos gewinnen kann, trifft Kouya auf den gleichaltrigen Yonden. Dieser ist, wie er von Lilica erfährt, der jüngere Bruder von Ynonsen Kim, gegen den sein Bruder Yuya einst sein bislang härtestes Match gewann. Damals wurde Yuya Asien-Champion, doch aus einem Irrtum heraus glaubt Yonden nun es Kouya heimzahlen zu müssen, dass dessen Bruder seinem einst eine solche Niederlage bescherte.
Die Vorrundenkämpfe können die Tobitas sodann einen nach dem anderen für sich entscheiden, doch im letzten Fight vor der Finalqualifikation erhält Jinn ein mysteriöses Päckchen und erkennt dank Jirou, dass Teamgeist in einem solchen Moment das Wichtigste ist. Er hilft Jirou seinen Kampf zu gewinnen, indem er die im Päckchen befindlichen Gear-Ersatzteile an den Racing Bull montiert. Jinn und Jirou ist klar, dass sie mit diesem Gearfight mehr gewonnen haben, als den Einzug in die Halbfinalrunde.
In der Zwischenzeit finden aber auch in Mittelamerika Crush-Gear-Kämpfe für die bevorstehende Weltmeisterschaft statt und durch Zufall sehen Kouya und seine Freunde einen spektakulären Kampf, der in ihm und Lilica Erinnerungen und Vorahnungen weckt. Der in schwarz vermummte Fremde kämpft nämlich nicht nur so wie Yuya einst, er hat auch noch den Garuda Eagle! Kouya kann es nicht glauben, dass sein Bruder vielleicht noch am Leben ist, doch Lilica hat Bedenken.
Lange Zeit um über diesen Fremden nachzudenken haben sie nicht, denn das Halbfinale mit dem Fourth Star Team steht an und während Jirou und Claude ihr Bestes geben um ein Remis zu erzielen, rückt der Kampf der beiden Freunde Kouya und Wang Hu immer näher.
Als der bereits begonnene dritte Fight, der alles entscheidet, aufgrund eines Stromausfalles unterbrochen werden muss, geben Kouyas Freunde Bedenken ab...
Dt. Publisher:Red Planet
Erscheinungstermin:26.05.2006
Preis (Amazon):19,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:175 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Sport, Shōnen, Action
ProduzentenNagoya Television / Tokyu Agency / TV Asahi
AnimationsstudioSunrise
Episoden:29 - 34 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Während Teamgeist, Fairplay und Freundschaft großgeschrieben und stark hervorgehoben werden, werden Jinns und Claudes Erinnerungen beschrieben.
Lässt man die bisherigen Folgen der Serie noch einmal Revue passieren erkennt man stark, dass sie ein richtiges Team geworden sind, welches so manches durchgemacht hat. Da könnte man es ihnen eigentlich gönnen den Asien-Cup zu gewinnen, aber erstaunlicherweise verhält sich der auf den ersten Blick simpel gestrickte Anime ganz anders: Während bei anderen Anime zumeist der "Held" gewinnt und jede noch so große Hürde meistert und daran wächst ist es hier etwas anders. Natürlich reift Kouya auch an seinen Aufgaben und muss so manche bittere Niederlage verarbeiten, aber sein Enthusiasmus ist auch dann nicht getrübt, als es für sein zusammen gewürfeltes Team heißt nach Hause zu fahren. Seine Freunde machen ihm Mut und wollen um keinen Preis mit einem anderen Team tauschen.
Glück im Unglück: Nach verlorenem Match bekommen sie doch noch die Chance zur Weltmeisterschaft zu fahren. Damit sind sie also doch noch im "Rennen" um den Titel und das nervenaufreibende Gearfighting geht weiter...






Umsetzung Die Animationsqualität der Serie setzt sich nahtlos in guter bis sehr guter Bild- und Tongestaltung fort: Klare Farben mit reichlich Kontrasten, sowie ausgefeilte Computeranimationen bestimmen diesen Anime, der in den Gear Kämpfen fast ausschließlich aus diesen CG-Sequenzen besteht. Eindrucksvolle Fights kommen gerade durch Special Effects der Kamerafahrten besonders zum tragen und verstärken das Gefühl der Ernsthaftigkeit und Individualität der einzelnen Gears. Auch die dynamisch eingesetzten Splitscreens wurden wieder in die Kämpfe eingepflegt und treiben die Handlung aus zwei Sichtweisen voran.
Die beiden DVDs teilen die deutsche von der japanischen Version, die mit optionalen deutschen Untertiteln separat auf einem Silberling erscheint.
Diese in DD 2.0 vorliegenden Audioversionen können aber erst mit der Zeit (und damit der Gewöhnung) überzeugen. Was die Übersetzung angeht, so handelt es sich bei den Untertiteln lediglich um Dubtitles, also identische UT zur deutschen Sprachfassung. Sie liegen in weißer Schrift mit schwarzer Umrahmung vor und sind trotz der mangelhaften Umsetzung immer gut lesbar und im Timing angepasst.
Menü Die beiden DVDs, sowohl die deutschsprachige, als auch die japanische Version, starten zunächst mit dem red planet Intro, welches übersprungen werden kann. Mit einer kurzen Openingsequenz und dem dazugehörigen Song "CRUSH GEAR FIGHT!" des Jam Projects, baut sich schließlich bei beiden DVDs das Menü auf die gleiche Art und Weise auf: Man kann hier zwischen "Alle Abspielen" (also alle sieben Episoden laufen hintereinander) und "Episodenauswahl" wählen. Die Episoden werden nicht noch einmal in Szenen unterteilt.
Des Weiteren gibt es keine Setup-Option, weshalb die Untertitel auf der japanischen DVD nur via Fernbedienung angewählt werden können. Als Cursor dient eine flüchtige Umrahmung des jeweiligen Menüpunktes. Hauptmenü und Episodenauswahl werden musikalisch mit dem Openingsong unterlegt, wobei auf der japanischen DVD der japanische Song und auf der deutschen Fassung die deutschsprachige Version gewählt wurde. Das Menü ist nicht animiert und die DVDs bieten, bis auf die japanische Originalversion (die als solches ausgewiesen wird), keine Extras.


Verpackung Volume 5 führt das Design der Vorgänger fort. Sie wird als Doppel-DVD Box in einem hochwertigen Pappschuber geliefert, der dasselbe Coverbild präsentiert, welches auch die DVD selbst und die Silberlinge ziert. Es zeigt uns diesmal Wang Hu und seine Schwester Luan Fang, sowie den Crush Gear Tigaraid.
Als 3D-Inlay-Bild (wie ein herausnehmbares Poster) finden wir diesmal Tigaraid vor, da es in den Episoden verstärkt um den Sixinghutuan Club geht.
Platz sparend übereinander gelegt, wurden auch in dieser Amaray-Hülle die beiden DVDs eingepasst.
Die Rückseiten von Schuber und Amaray-Hülle werden durch die Auflistung der sieben Episoden bestimmt, die mit kleinen Screenshots, Episodennummern und -titeln und natürlich kleinen Zusammenfassungen eine grobe Übersicht geben sollen. Zusätzlich finden wir auch eine kurz umrissene Tabelle mit technischen Angaben zur DVD vor. Ein Booklet, welches auch in den übrigen Volumes nicht vorhanden war, sucht man vergebens, sodass lediglich das eingelegte Katalogheft von red planet einen (kleinen) Zusatz darstellt.
Extras Weder digitale, noch Printextras in Form eines Booklets sind in der Doppel-DVD zu finden.
Als kleines Extra könnte zumindest das herausnehmbare Bild auf der Rückseite des Inlayblattes angesehen werden, welches diesmal den Gear Tigaraid zeigt.
Außerdem liegt der DVD ein Programmheft red planets bei.

Fazit Mager was die Extras und die Qualität angeht kommt auch Volume 5 daher, aber angesichts der Tatsache, dass es sich in den vorherigen DVDs auch schon nicht anders verhalten hatte sollte man hier die Enttäuschung nicht noch mehr betonen. Was Bild- und Tonqualität angeht, so kann diese Serie durchaus mit vergleichbaren Produktionen mithalten (besonders durch die CG-Effekte), aber handlungstechnisch ist sie nur denjenigen zu empfehlen, die derartige Genre-Titel interessant finden. Charakterentwicklungen und so langsam aber sicher entstehende Ungereimtheiten und Geheimnisse lassen den Story-Verlauf spannender werden.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


3.1
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 01.09.2010
Bildcopyright: SUNRISE, Syuji Iuchi, Hideharu Iuchi, Hajime Yatate, red planet


X