Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Guardian of the Spirit Vol. 6

Originaltitel: Seirei no Moribito (精霊の守り人 )
 
Die gemeinsame Zeit der Leibwächterin Balsa und ihres Schützlings Chagum neigt sich ihrem Ende, als der Tag des Erwachens naht. Auf dem letzten Volume muss Chagum mit Hilfe seiner Freunde seinen wohl schwersten Kampf bestreiten, wenn der "Guardian of the Spirit" sein prophezeites Schicksal erfüllen will…
Inhalt Der Winter neigt sich dem Ende und während Balsa dem noch unsicheren Chagum einiges beibringt um ihn für den Kampf gegen den Eierfresser La Lunga zu wappnen, erzählt sie ihm auch ihre Lebensgeschichte. Die gemeinsame Zeit mit Jiguro, der als bester Freund ihres Vaters sein Leben für sie einsetzte und mit ihr aus Kanbal floh um sich vor den Speeren des Königs zu retten, entwickelt sich zu einer lehrreichen Lebenslektion für sie. Durch Jiguro lernt Balsa nicht nur das Kämpfen mit dem Speer, sondern auch was Freundschaft, Vertrauen und Mut bedeutet.
Chagum, der ihren Worten aufmerksam lauscht, beschließt daraufhin ebenfalls mutig zu sein und sich dem nahenden Kampf zwischen Sagu und Nayugu, dem Dies- und Jenseits, zu stellen. Er glaubt, dass es noch eine andere Möglichkeit gibt, das Ei in sich zur Welt zu bringen, ohne sich dabei selbst zu opfern. Mit ungewissem Ziel brechen sie schließlich zur Quelle auf.

Indessen erfahren Shuga und die Sternendeuter neue Einzelheiten über die falsch erzählte Gründungsgeschichte. Ihre Aufgabe ich es jetzt, dem Prinzen beizustehen und dafür zu sorgen, dass der Eierfresser das in Chagum herangereifte und kurz vorm schlüpfen stehende Ei des Wassergeistes nicht zerstören kann. Doch wie kämpft man gegen einen nicht sichtbaren Feind?

Selbst Torogai stößt bei dieser Frage an ihre Grenzen und weiß keinen Rat, doch dann benutzt Tanda eine Wasserblüte um Kontakt zum Jenseits aufzunehmen. Die Sig-Salua-Pflanze, die Chagum wie in Trance zu sich nimmt, scheint ein Portal zu öffnen und das menschliche Bewusstsein zu erweitern, sodass man nicht nur mit dem Jenseits kommunizieren, sondern auch mit den Eierfressern kämpfen kann.
Er teilt sein Wissen mit Balsa und den Jägern des Königs…
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:01.12.2008
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:171 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Adventure
ProduzentenAkio Matsuda, Hisako Matsumoto, Shinjiro Yokoyama, Tomoyasu Nishimura
AnimationsstudioProduction I.G
Episoden:21 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit dieser DVD endet die 26-teilige Serie der Erfolgsschmiede Production I.G. (u.a. "Ghost in the Shell: S.A.C.") in einem fulminanten und spannenden Finale.
Arbeiteten die einzelnen Parteien zu Beginn der Serie noch gegeneinander, schließt sich jetzt der Kreis und alle treten für dasselbe Ziel ein.
Balsa verbündet sich mit den acht Kriegern des Königs, um dem in den Wald geflohenen Chagum zu helfen, der vom Wassergeist geleitet und seines eigenen Willens beraubt zur Quelle aufgebrochen ist. La Lunga, ein Wesen aus dem Jenseits, folgt ihm dicht auf den Fersen und scheinbar nichts kann sie aufhalten, bis Tanda eine Möglichkeit findet das Wesen anzugreifen. Das Ei muss jedoch nicht nur beschützt werden, sondern auch zur Welt kommen, ohne, dass Chagum dabei Schaden nimmt.
Die Anime-Serie, die 2007 auf einer Romanvorlage Nahoko Uehashis unter Regie Kenji Kamiyama entstand und damit noch recht jung ist, entführt den Zuschauer ein letztes Mal in eine fremdländische Welt voller Geheimnisse und hält ihn gefangen. Der gelungene Mix aus Alltag, fiktiver Historie und Fantasie hält noch einige Überraschungen parat!






Umsetzung Auch die abschließende DVD überzeugt durch kontrastreiche und satte Farben, eine optimale Bildqualität und einige sehr schöne Animationseffekte.
Da Dies- und Jenseits sich in den letzten sechs Episoden leicht überschneiden, bediente man sich einiger beeindruckender Hintergründe und Überblendungen, was die Handlung ungemein interessant gestaltet.
Das Charakterdesign, welches sich aufgrund verstrichener Zeit innerhalb der Serie leicht verändert hat, wirkt nach wie vor eher realistisch und auch die passende Musikgestaltung durch Kenji Kawai sorgt für atmosphärische Begleitung und Spannung.
Die Synchronsprecher beider Sprachversionen machen ihre Arbeit glaubwürdig und verleihen ihren Charakteren weiterhin die nötige Tiefe, obwohl Balsas deutsche Stimme eine vollkommen andere Klangfarbe hat, als die japanische Originalsynchro.
Die Untertitel sind sich ans Japanisch haltende Subtitles, die allzeit gut lesbar und mit ihrer weißen, serifenlosen Schrift stets passend eingeblendet erscheinen.
Menü Die DVD startet mit den Trailern von universum film und ufa Anime, bevor sich das animierte und akustisch begleitete Hauptmenü mit kurzer Überblendung aufbaut. Hier ordnen sich vier Wahlmöglichkeiten in einem grauen Balken an und können mühelos mit einem Cursor in Form einer Speerspitze angesteuert werden.
Das Menü hält sich schlicht, erscheint aber auch elegant und nicht zu überladen.
Bis auf das Startmenü gibt es keinerlei andere Animationen oder Musikstücke, die in den Unterkategorien für Atmosphäre sorgen, geschweige denn Überblendungen.
In der Episodenauswahl können die sechs enthaltenen Folgen direkt angesteuert oder komplett hintereinander abgespielt werden, wobei eine jede mit Nummer und Titel vermerkt wurde, es aber keine Vorschaufenster oder eine nochmalige Szenenwahl gibt.
Die Einstellungen, die auch während des Abspielens via Fernbedienung noch variiert werden können, lassen eine Sprachwahl in Deutsch und Japanisch, beides DD 5.1, und eine Untertiteleinblendung in Deutsch zu.
In der Trailershow und dem Bonus-Bereich finden sich kurze Videos zu anderen Serien bzw. zur DVD, wobei diese auch immer von der Option "Alle abspielen" begleitet sind.



Verpackung Die DVD wird in einer handelsüblichen Amaraybox geliefert, deren Coverillustration wieder aus einer serienspezifischen Landschaft und einigen Charakteren besteht. Neben Balsa wurde hier noch einmal Chagum in seinem Prinzengewand abgebildet.
Der prägnante Schriftzug der Serie und de Volume-Nummer ordnen sich darüber an.
Die Rückseite besteht aus drei Screenshots im oberen Teil, sowie einem allgemein gehaltenen Inhaltstext und den aufgelisteten Episoden. Eine Tabelle mit den deutschen Synchronsprechern, dem Bonusmaterial und den technischen Daten erscheint darunter.
Im Inneren findet sich auf der linken Seite eine kleine Werbung für weitere DVDs zur Serie, sowie auf der Seite hinter der DVD-Scheibe ein Hintergrundbild aus den Anime.
Extras Die digitale Bonuskategorie auf der letzten DVD bietet noch einmal allerhand Leckerbissen. So zum Beispiel ein Interview mit dem Regisseur Kamiyama, der Romanautorin Uehashi und dem Animation Director Goto, die einige interessante Einblicke in die Entstehung der Serie geben. Auch die japanischen Synchronsprecher kommen während einer Pressekonferenz zu Wort und neben den textless Opening und Ending Tracks sind auch die beiden Werbetrailer im deutschsprachigen und japanischen Raum auf den Silberling gepresst worden. Alles in allem umfassen die Extras also etwa 30 Minuten Laufzeit zu den 144 Minuten Hauptfilmmaterial.

Fazit Das Finale der Serie ist erreicht und neben spannenden sechs Episoden, warten auch einige Extras auf dieser Scheibe auf, die durchaus sehenswert sind. Das Ende der hochwertigen Animeserie lässt keine Wünsche offen. Qualitativ konnte die DVD-Reihe ihren Standard halten und ein hervorragendes Seherlebnis paart sich mit wunderschönen Klängen Kenji Kawais. Für alle Fans der Reihe ohnehin ein Muss, für alle anderen ein Geheimtipp!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.9
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 02.09.2010
Bildcopyright: Production I.G., Akio Matsuda, Hisako Matsumoto, Shinjiro Yokoyama, Tomoyasu Nishimura, ufa Anime


X