Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Romeo x Juliet Vol. 4

Originaltitel: ロミオ × ジュリエット
 
Die Wege der beiden Liebenden trennen sich vorerst und jeder für sich beginnt den geleisteten Schwur – einen Weg des Friedens zu finden und gemeinsam leben zu können – in die Tat umzusetzen. „Romeo x Juliet“ Vol. 4 wartet aber auch noch mit anderen Begebenheiten auf…
Inhalt Nachdem man Juliet verhaftet hat und vor den Duce bringt, fällt er ohne Kompromisse ein Urteil und will das junge Mädchen auf dem Marktplatz hinrichten lassen. Während sie im Kerker sitzt und mit Romeos offizieller Verlobten Hermione zusammentrifft, schmieden Francisco und Curio einen Befreiungsplan, der nicht minder gefährlich wie waghalsig ist. Während Francisco für Ablenkung sorgt, bahnt sich Curio seinen Weg ins Verließ, doch Juliet ist zunächst nicht gewillt mitzugehen - zu viele Menschen sind schon wegen ihr gestorben. Doch Curio gelingt es dem Mädchen neuen Mut zu geben.
Als sie schließlich gemeinsam flüchten, wird sie von ihrem Beschützer getrennt und gelangt völlig erschöpft zum geheimnisvollen Baum Escalus, der sich im Inneren des Palastes befindet. Wenig später erwacht sie in einem der vielen Brunnen des Schlosses und hält die Ereignisse für einen Traum. Sofort umzingeln sie dutzende Soldaten, doch ihre Flucht glückt, als ihr Romeo zu Hilfe kommt. Nicht ganz ohne Folgen für ihn…
Der Duce, der nun weiß, dass sein Zögling ausgerechnet in Capulets Tochter verliebt ist, verstößt seinen Sohn. Er schickt ihn in ein außerhalb der Stadt gelegenes Bergwerk, wo er fortan als Verwalter die Aufgabe hat, dass sich die Erträge verdoppeln. Dort wird Romeo mit Leid und Sorgen konfrontiert, die ihn an die Grenzen seiner körperlichen und seelischen Belastung bringen. Einzig seine Liebe zu Juliet treibt ihn voran.
Indessen verlassen Juliet und ihre Freunde Neo Verona und quartieren sich in einem entlegenen Landsitz einer befreundeten Adelsfamilie ein. Durch puren Zufall trifft sie dort allerdings wieder auf Hermione, die in Sorge um ihren Verlobten auf den Weg zum Gradisca Bergwerk ist…
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:15.05.2009
Preis (Amazon):16,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Romantik, Fantasy
ProduzentenCBC, G.D.H., Gonzo, SKY Perfect Well Think Co., Ltd.
AnimationsstudioGonzo
Episoden:13 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Das vierte Volume der Anime-Adaption zur wohl bekanntesten Liebesgeschichte „Romeo und Julia“ von Shakespeare, entfernt sich immer weiter von der eigentlichen Handlung der Vorlage. Während Romeo von seinem jähzornigen Vater aus Neo Verona gejagt wird, bringt man Juliet in Sicherheit, was zwangsläufig Distanz zum Duce bedeutet. Im Gradisca Bergwerk legt Romeo unterdessen seine Adelswürde ab und beginnt zu arbeiten. Nach einer Weile und anfänglichen Schwierigkeiten gewinnt er das Vertrauen der dort arbeitenden Männer, die den Adel innerlich verachten.
Juliet kämpft derweil mit anderen Problemen und erfährt über Umwege von einem schrecklichen Unfall im Bergwerk.
Einige dramatische wie auch melodramatische Momente begegnen dem Zuschauer, jedoch driftet der Anime in den Episoden 13 bis 16 nie ins Klischeehafte oder Überhebliche ab.






Umsetzung Der Serie ist ihr junges Produktionsjahr 2007 anzusehen und „Studio Gonzo“ beweist einmal mehr, dass es mit CG-Effekten und farbintensiven Animationen umgehen kann.
In hochwertiger Qualität schreitet die Serie voran.
Neben einem sehr schönen Soundtrack mit dem melodischen Openingstück der Koreanerin Lena Park – „inori" (japanische Version von „you raise me up"), zeichnet sich die Serie auch durch ihre gut gewählten Synchronsprecher aus, die in den beiden Sprachversionen Deutsch und Japanisch ihr Bestes geben. Besonders Hermiones Sprecherin hat in Episode 16 einige emotionale Momente, während Juliet immer erwachsener in Erscheinung tritt.
Obendrein kann man sich auf diesem Volume über ein neues Ending freuen, welches eher besinnliche Töne anspricht.
Die nach wie vor gut mit zu verfolgenden Untertitel erscheinen in gelber Schrift am unteren Bildschirmrand.
Menü Die DVD startet mit den rechtlichen Hinweisen, der FSK-Warnung und dem „OVA Films“-Trailer, bevor sich mittels einer kleinen Animationssequenz das Hauptmenü aufbaut. Jenes ist durchgängig mit Musik gestaltet sowie durch dezente Animationen und wechselnde Lichteffekte unterlegt, so dass es nach wie vor dem Inhalt der Serie gerecht wird. Als Cursor dienen rote Blütenblätter, die auf dem ausgewählten Menüpunkt erscheinen und eindeutig bewegt werden können.
Zusätzlich zum Direktstart gibt es folgende Unterkategorien:
Kapitel: Die nochmalige Szenenunterteilung des 13. bis 16. „Aktes" ist hier vornehmbar. Die Episoden werden in fünf Teile gegliedert, die auch eingesehen werden können.
Setup: Eine Auswahl an Sprach- und Untertiteleinstellungen ist hier problemlos möglich und wird in vier Möglichkeiten übersichtlich präsentiert.
Programminfos: Neben den gewohnten „OVA Films“-Inhalten wie „AnimaniA", Distribution, Credits und Impressum finden sich hier außerdem einige Trailer zu anderen DVDs.



Verpackung Die DVD wird in einer handelsüblichen, transparenten Amaraybox geliefert und auf ihrem Cover durch metallic-verzierte Elemente gestaltet. Die Illustration zeigt einmal mehr das Liebespärchen in inniger Umarmung, umringt von Iris-Blütenblättern. In gut lesbaren Lettern prangen der Serientitel und die Volumenummer darunter.
Auf der Rückseite geben, neben einem Inhaltstext, vier gleichgroße Screenshots Einblicke in die Handlung, während auch die technischen Details Platz finden. Auch hier wird mit goldenen schimmernden Verzierungen gearbeitet.
Im Innenteil der DVD-Box werden Juliets Beschützer, Francisco und Curio, in Bild und Text vorgestellt. Ein Booklet oder Programmheft liegt der DVD nicht bei.
Extras Auf diesem Volume gibt es leider keinen digitalen Bonusbereich.

Fazit Man kennt die Geschichte als Tragödie, die für Romeo und seine geliebte Juliet kein gutes Ende genommen hat. Ob das allerdings auch auf die Anime-Version von Gonzo zutreffen wird, ist noch fraglich, denn bisher scheint die Handlung vielen Änderungen unterworfen zu sein, die ein vorhersehbares Finale unklar machen.
Qualitativ wird auf der DVD einiges geboten und so kommt man sowohl akustisch wie auch visuell auf seine Kosten. Leider fehlt es aber auch dieser DVD ganz klar an digitalen Extras und Bonusmaterialien, die man durchaus hätte finden können.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 06.09.2010
Bildcopyright: Studio Gonzo, OVA Films


X