Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

.hack// Legend of the Twilight Vol. 3

Originaltitel: .hack//Tasogare no Udewa Densetsu (.hack//黄昏の腕輪伝説 )
 
Mit der dritten und damit letzten Volumen zu ".hack//Legend of the Twilight" geht es nun noch einmal spannend her. Während Shugo auf der Suche nach Rena ist und mit einer plötzlich auftauchenden A.I., einem identitätslosen Charakter, konfrontiert wird, spitzt sich die Lage zu und immer mehr Spieler fallen in ein mysteriöses Koma.
Inhalt Die Suche nach Rena entwickelt sich für Shugo und seine Freunde zur Zerreißprobe, denn nicht nur die Tatsache, dass sie nicht wissen wo sie suchen sollen, ist ein äußerst entmutigender Aspekt. Hinzu kommen noch die Cerulanischen Ritter, die in "The World" nach illegalen Spielern und Aktivitäten ausschau halten. Kamui, deren Anführerin, setzt alles daran, den Charakter von Kite zu erwischen, sodass Shugo und Mireille zu drastischen Items greifen müssen, um sich zu tarnen. Der Schwindel fliegt jedoch auf und nur durch Ohkas Hilfe können sie aus der Situation heil entkommen.
Wie sie weiter verfahren, muss gut überlegt werden und aus diesem Grund beraten sie sich zunächst. Reki, der sich seinen kürzlich erworbenen Posten als Administrator zu Nutze macht um eine Mail von Rena zurückzuverfolgen, hilft ihnen überraschenderweise und gibt ihnen eine Liste mit möglichen Bereichen, in denen sich Rena aufhalten könnte. Als Shugo und die Anderen in eben eine dieser Zonen auf einem Server aufbrechen, werden sie mit den Hackern konfrontiert, die für die aktuellen Ereignisse in "The World" verantwortlich sind. Der Kampf lässt nicht lange auf sich warten und auch Kamui taucht mit den Cerulanischen Rittern auf.
Doch die Zusammenkunft läuft nicht ganz so wie geplant und selbst die Hacker werden zum Opfer der auftauchenden A.I. - einem identitätslosem Charakter, der keinem User gehört und ein Eigenleben führt.
Shugo und den anderen gelingt die Flucht aus der zusammenbrechenden Zone, während ein Großteil der Ritter vernichtet wird. In der Realität fallen die Mitarbeiter der CC-Corporation ins Koma, genau wie Rena. Die Freunde sind wieder da, wo sie angefangen hatten. Nur mit dem Wissen, dass sie stärker werden müssen, um gegen die A.I. etwas ausrichten zu können...
Dt. Publisher:Beez
Erscheinungstermin:19.01.2007
Preis (Amazon):33,98 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Spiellänge:110 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenBandai Visual, Bee Train, Yomiko Advertising, Inc.
AnimationsstudioBee Train, Radix, Studio Cockpit, Studio Line
Episoden:9 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Hintergrund der Handlung sind seltsame Datenprobleme, die das "The World" erschüttern. Shugo und seine Zwillingsschwester Rena gewannen die exklusiven Charaktere von Kite und Black Rose, die einst als ".hackers" bekannt waren. Mit ihrem Auftauchen häufen sich die Zwischenfälle und ein damaliges, katastrophales Ereignis, welches als "Dämmerung" bezeichnet wird, droht erneut stattzufinden. Die Geheimnisse um ihr Auftauchen und was es nun mit Aura auf sich hat, werden auf DVD drei nach und nach gelüftet und der große Showdown steht bevor: Nun endlich erhalten die Freunde um Shugo eine Nachricht von Rena - sie ist noch wohlauf, auch wenn sie selbst nicht weiß, wo sie ist. Dank Aura konnte sie zumindest mit ihrem großen Bruder Kontakt aufnehmen. Dieser setzt nun alles daran sie zu finden, doch leichter gesagt, als getan. Die Cerulanischen Ritter suchen nach ihm, was wiederum seine Suche erschwert. Dank seines Teams und der Hilfe Rekis können sie aber dennoch in eine verbotene und von außen abgeschottete Zone auf einem Server gelangen. Hier erwartet sie nicht nur ein Zusammentreffen mit den Hackern, sondern auch die Bekanntschaft mit Morti, die fortan versucht, "The World" zu zerstören.









Umsetzung Die von Volume eins und zwei gewohnte Bild- und Tonqualität setzt sich auch auf dem Abschlussvolume drei in gewohnter Manier fort, sodass das Seherlebnis nicht getrübt wird. Kontrast- und Farbtiefe sind deutlich vorhanden und auch mit Licht und Schatten wurde nicht gerade gegeizt. Schöne Blendeffekte und Lichtspiele sorgen zusätzlich für Abwechslung. Wie es sich für einen Game-Anime gehört, sind die Charakterdesigns gewohnt farbenfroh und ausgefallen. Das Bildformt liegt hier, anders als bei normalen Animeserien, in 16:9 Breitbild vor, wobei sich auch das Menü in diesem Format gestaltet. Die einzelnen Audioformate können zwar ausschließlich in DD 2.0 angewählt werden, aber dafür erhält man neben der deutschsprachigen Version in hochkarätiger Besetzung und japanischem Original eben auch die französische und englische Vertonung. Ob diese Beiden ebenso überzeugen können, wie die deutschen Synchronsprecher sei jedem selbst überlassen, aber davon abgesehen verleihen sie den Charakteren eine gewisse Tiefe.
Menü Wie schon auf den ersten beiden Volumen, werden wir auch hier nach dem Beez Logo und der Landesprachenwahl mit einer Filmsequenz ins Hauptmenü befördert.
Im Hauptmenü begegnet uns der Hauptcharakter Shugo als Illustration.
Wie auch schon auf Volume eins und zwei sind am unteren Bildschirmrand die einzelnen Kategorien aufgeführt.
• Start: Beginnt mit den Episoden
• Kapitel: Auswahl der Episoden, Opening, Part A&B, Preview, Ending
• Sprache: Sprachauswahl. Untertitel an/ab/auswählbar
• Extras: Opening, Ending, Beez Trailer, Preview
• Credits: Hier finden wir Infos zur DVD-Produktion und zu den jeweiligen Synchronsprechern der Sprachversionen.
Wieder ein sehr einfaches und leicht zu bedienendes Menü, wie man es schon vom ersten Volumen her kennt.



Verpackung Die DVD wird in einer weißen Amaray-Box mit Wendecover geliefert. Wie schon bei Volume zwei liegt auch hier kein Booklet mehr bei. Zu den Illustrationen auf den beiden Coverseiten sei folgendes zu sagen: Während sich die eine Seite in pink gestaltet und zum Inhalt Shugo, Rena und Aura hat, ist auf der Rückseite alles in grün, wobei auch hier, neben Sanjuro, Shugo und Rena auftauchen. Auf Seite eins werden zusätzlich zum Coverbild Infos zum Anime allgemein gegeben und was in den vier letzten Episoden passiert. Seite zwei schlüsselt eine jede Episode noch einmal einzeln auf und gibt kurz und knapp eine inhaltliche Zusammenfassung. Was beiden Seiten gleich ist, sind die technischen Fakten in einer Tabelle und die enthaltenen Boni, sowie die zahlreichen Screenshots.
Extras Auch der letzten DVD liegt kein Booklet bei und die Extras sind wie auf Volumen zwei schlicht gehalten. Nur einzig „neu“ ist, das man bei den Previews, bei der französischen Landesauswahl, zusätzliche Trailer finden kann.


Fazit Nach wie vor überzeugen Qualität und Aufmachung und die DVD bietet sowohl optischen, wie auch akustischen Sehgenuss. Die Handlung spitzt sich zum Ende hin zu, bleibt aber trotz des ernsten Hintergrundes über den Tod und das Verschwinden altersgerecht. Blutszenen sucht man vergebens und das Niedliche der Charaktere bleibt selbst in der größten Not noch erhalten. Was Extras und Booklet angeht, so konnte auch schon der Vorgänger Volume zwei nicht an die erste DVD heranreichen, da man sowohl in den digitalen Gefilden, wie auch in Printform keine gesonderten Infos oder ähnliches erhält.
 
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.3
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Lisa Gengler /  MimiTachikawa
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 07.09.2010
Bildcopyright: Project .hack, Bandai Visual, Bee Train, Beez


X