Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Samurai 7 Vol. 4

Originaltitel: Samurai 7 (サムライセブン)
 
Die sieben Samurai bauen das Dorf Kanna in eine Festung um, damit sie der mächtigen Gewalt der Banditen trotzen können. Aber werden sie es tatsächlich schaffen, aus ängstlichen Bauern fähige Soldaten zu machen? Das seht ihr in „Samurai 7 – Volume 4“!
Inhalt Die sieben Samurai Kanbei, Gorobei, Kikuchiyo, Shinchirouji, Heihachi, Katsushiro und Kyuzou sind mit den Bauersleuten im Dorf Kanna angekommen. Dort herrscht Totenstille, allerdings nicht, weil die Bauern bereits getötet wurden, sondern da sie sich vor den Samurai verstecken. Solche Angsthasen! Dabei waren sie es doch, die die Samurai angeheuert haben…

Nach einigen Gesprächen mit dem Bauernvolk wird jedoch klar, dass es nur eine Lösung geben kann: Krieg. Leider denken nicht alle Bauern so und Manzo ist bereit, die Samurai den Banditen auszuliefern. Glücklicherweise erfährt Kirara dies und kann so mit Hilfe von Katsushiro das Schlimmste verhindern, aber zu welchem Preis?

Welchen Preis müssen die Bauern zahlen, wenn sie in der Schlacht um ihr Dorf Kanna den Kürzeren ziehen? Man sollte lieber nicht daran denken… Die Vorbereitungen für den Kampf schreiten voran und die Bauern glauben dank Kikuchiyo inzwischen fest an ihren Sieg. So lasset die Schlacht beginnen…
Samurai 7 - Vol. 4
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:25.02.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Adventure, Science Fiction
ProduzentenG.D.H., Gonzo, Sony Pictures Entertainment
AnimationsstudioGonzo
Episoden:11 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details In Volume vier geht es dieses Mal buchstäblich zur Sache. Zuerst verrät Manzo die Samurai, woraufhin Katsushiro zum ersten Mal als wahrer Samurai ins Geschehen eingreift. Im Folgenden versöhnt Kikuchiyo die Samurai und die Bauern, da er ein Stück seiner Vergangenheit preisgibt. Auch Kikuchiyo war einmal ein Bauer und ist nun ein wahrhaftiger Samurai. Die sieben sind nunmehr komplett: Kikuchiyo, Kyuzou, Kanbei, Katsushiro, Gorobei, Heihachi und Shinchirouji.
Zu guter letzt beginnt die Schlacht rund um Kanna und deren Reisressourcen. Allerdings sieht es für die Samurai nicht sonderlich gut aus, da die Banditen mit einer ganzen Armee angerückt sind. Jetzt helfen nur noch taktisch geschickte Züge!
Nebenbei entwickelt sich langsam, aber sicher eine engere Beziehung zwischen Kirara und Katsushiro. Was daraus werden wird? Warten wir ab…









Umsetzung Der Ton in deutscher (DTS / DD 5.1) und japanischer (DD 2.0) Sprache ist stets gut zu verstehen und weist keine Mängel auf. Die Bildqualität hingegen schwächelt ein wenig, denn das Bild rauscht leicht, aber die Farben sind glücklicherweise satt. Zu loben ist die deutsche Synchronisation, die den Zuschauer voll und ganz überzeugt. Jeder Sprecher wirkt passend besetzt und weiß zu gefallen. Die japanische Variante ist ebenfalls gelungen, jedoch würde ich persönlich die deutsche Synchronisation dem Original vorziehen.
Die Untertitel zeigen sich in weißer Schrift mit schwarzen Outlines und sind stets gut zu lesen, wie auch im Timing gelungen. Des Weiteren handelt es sich um keine Dubtitles – was soll man noch sagen? Jedes Kriterium erfüllt, volle Punktzahl.
Menü Nach dem Panini Trailer sowie der FSK gelangt man durch ein Intro in das animierte Hauptmenü. Dieses ist vom Opening hinterlegt und alle sieben Samurai erscheinen vor einem Sonnenuntergang. Es bieten sich folgende Auswahlmöglichkeiten:
Start: Beginn der elften Episode.
Episoden: Vorspann, Teil eins & zwei, Abspann, Vorschau und Okaras Brief.
Setup: Sprachauswahl, Untertitel an und abwählbar.
Extras: Panini-Trailern zu anderen Anime, Credits
In jedes Untermenü wird stets durch eine Animeszene gewechselt, die von verschiedenen passenden Klängen unterlegt sind. Allerdings hätte man durchaus Extras auf die DVD packen können.
Anmerkung: Ab der elften Folge wechselt die Briefschreiberin: nicht mehr Komachi, sondern ihre Freundin Okara erzählt nun aus ihrer frechen Sicht das Geschehen der vergangenen Folge.


Verpackung Wie auch die vorhergegangenen Volumes kommt das vierte in einer Amaray-Hülle nach Hause, dessen Cover Kikuchiyo ziert. Auf der Rückseite der Verpackung taucht er nochmals auf, dieses Mal jedoch nur als zierendes Element im Bild. Die Rückseite ist von folgenden Informationen dominiert: eine kurze Inhaltsangabe, sechs Screenshots und allgemeine Informationen zu den technischen Details bzw. Herstellerinfos.
Innerhalb der Verpackung fällt dem Betrachter als Erstes das beiliegende Booklet auf. Zu guter Letzt kann man noch ein Poster, das Kanbei im Kampf gegen einen Banditen zeigt, durch die transparente Verpackung durchschimmern sehen.
Extras In diesem beiliegenden Boooklet findet man ein Interview mit Atsuhiro Tomioka, der für die Serienkonzeption und das Drehbuch bei „Samurai 7“ zuständig war. Des Weiteren findet man wieder die Vorstellung eines Films von Akira Kurosawa – dieses Mal: „Das Schloss im Spinnwebwald“.
Es ist ein durchweg ansprechend gestaltetes Booklet, nicht zu überladen und nicht zu leer.

Fazit Der Kampf mit den Banditen, auf den man bereits seit Folge eins wartet, ist nun endlich gekommen. Jedoch wesentlich schneller als erwartet und mit einigen schweren Hindernissen. Die technischen Details unterstützen die Handlung von „Samurai 7“ voll und ganz, nur das Bild und die Extras könnten noch mehr glänzen.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Yukii2
Lektor: Laura Schubert /  lour
Datum d. Artikels: 11.09.2010
Bildcopyright: GONZO, Panini, G.D.H., MICO, Sony Pictures Entertainment


X