Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

E'S Otherwise Vol. 4

Originaltitel: E's Otherwise (エス アザーワイズ)
 
Mit Volume 4 von E'S Otherwise geht es erst richtig los – Kai trifft auf alte, aber auch neue Bekannte und muss Entscheidungen treffen, die nicht nur ihn und seine Freunde, sondern auch das Schicksal unschuldiger Kinder beeinflussen...
Inhalt Es ist kaum zu glauben – Kai hat sich vor den Augen seiner Freunde einfach in Luft aufgelöst. Insbesondere Asuka ist am Boden zerstört. Die Ungewissheit plagt sie und sie fühlt sich schuldig, da sie ihm nicht helfen konnte. Kai findet sich indes an einem ihm unbekannten Ort wieder, an dem er plötzlich Kinderstimmen hört. Von den Stimmen geführt, entdeckt er sie schließlich: Eine Gruppe Kinder. Alle Esper.
Sie leben im Dienst von Kardinal Ghibelline, welcher die Kinder mit ihren besonderen Fähigkeiten als Waffen einsetzt. Kai konfrontiert den Kardinal mit seiner Schuld, ist schließlich aber gezwungen zu fliehen. Auf seiner Flucht begegnet er zunächst einem mysteriösen, alten Mann, ehe schließlich ein alter Bekannter auftaucht – Shen-long.
Nach dieser Konfrontation wagt Kai sich erneut in Kardinal Ghibellines selbsternanntes Paradies und muss dabei feststellen, dass dieser mehr über ihn weiß, als er dachte. Er kennt nicht nur seine Geschichte bei Ashuram, sondern weiß auch über seine Zeit bei Yuuki und Asuka Bescheid – und bietet ihm nun an sich ihm anzuschließen.
Kai hat jedoch ganz andere Pläne. Er möchte den Kindern die Welt jenseits ihres Paradieses zeigen, woran diese aber nicht gerade interessiert scheinen. Zu lange schon leben sie in einer Welt voller Lügen, die für sie die einzige Realität ist. Doch dann müssen auch sie begreifen, wofür sie benutzt werden. Als Testobjekte für Anti-Esper-Waffen.
Um dafür zu Sorgen, dass Kardinal Ghibellines die Kinder in Ruhe lässt und sie in Sicherheit sind, muss Kai diesem einen Gefallen tun. Er muss das Sakrament von Calvario suchen. Zuvor muss er jedoch eine ganz andere Hürde meistern. Ein Wiedersehen mit Shin-lu.
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:24.09.2007
Preis (Amazon):22,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0886970193498
Genres:Comedy, Action, Science Fiction
ProduzentenSotsu Agency, Studio Pierrot, TV Tokyo
AnimationsstudioStudio Pierrot
Episoden:15 - 18 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wie schon Volume 3 wird auch Volume 4 von einem die vorhandenen Episoden übergreifenden Handlungsstrang dominiert, wobei dieser hier noch deutlicher in den allgemeinen Plot der Serie eingebunden ist. Dies zeigt sich vor allem dadurch, dass Kai auf einige Figuren trifft, die zwar offensichtlich für die Handlung von Bedeutung sind, bisher jedoch kaum bis gar nicht beachtet wurden, wie etwa Maxim. Gleichzeitig finden, zumindest für kurze Zeit, auch Shen-long und Shin-lu wieder einen Platz im Rampenlicht. Letztere ist dabei für einen der seltsameren Momente der Serie verantwortlich, als sie gleichzeitig kämpft und singt.
Ein Handlungsstrang, der auf diesem Volume leider kaum fortgeführt wird, ist jener rund um Maria und Asuka. Dennoch verdanken wir diesem Plot ein paar der besten Szenen von Volume 4, als Maria Asuka mit ihrer Andersartikeit konfrontiert wird und schließlich auch noch Maxim auftaucht. Man darf gespannt sein, wie sich Asuka und ihre Geschichte in den letzten Volumes weiterentwickeln werden.






Umsetzung Optisch bleibt es wie gewohnt, mit denselben positiven und negativen Erscheinungen. Man hat schon besseres gesehen und an einigen Stellen könnte das Bild wirklich etwas schärfer sein, aber man merkt der Serie doch an, dass sie relativ jung ist. Vor allem die satten Farben wissen zu überzeugen.
Der Ton ist ebenfalls in Ordnung. Vor allem die englische und deutsche Version klingen gut. Die japanische Fassung ist da zwar unterlegen, klingt aber für sich genommen ebenfalls nicht schlecht.
Die Synchronisationen sind bei E'S Otherwise allesamt Top. Egal ob Japanisch, Englisch oder Deutsch, die Sprecher in jeder Fassung leisten erstklassige Arbeit, die man nur loben kann, was auch für neu eingeführte Figuren wie Raphael gilt.
Die Untertitel (in Englisch und Deutsch verfügbar) sind frei von Fehlern und stets gut lesbar. Zumindest die deutschen Untertitel halten sich zwar teilweise recht eng an die deutsche Synchronisation, erfreulicherweise wurde diese aber nicht Wort für Wort übernommen und so lesen sich die Untertitel letztlich doch besser als die gesprochenen Texte sich anhören.
Menü Erst nachdem man sich für ein Land (Deutschland oder Großbritannien) entschieden hat kommt man in das Hauptmenü, welches dezent animiert und mit Musik hinterlegt ist. Von hier aus kann man folgende Menüpunkte auswählen:
  • Episode 15, 16, 17 oder 18: Die jeweilige Episode wird abgespielt.
  • Einstellungen: Es kann zwischen Deutsch und Japanisch mit deutschen Untertiteln gewählt werden. Die englische Synchronisation bzw. die englischen Untertitel müssen während des Abspielens via Fernbedienung ausgewählt werden.
  • Bonusmaterial: Man gelangt zu den Extras.
Der Wechsel in die Untermenüs, welche ebenfalls mit Musik untermalt sind, erfolgt ohne Übergänge.



Verpackung Die Verpackung ist sehr schlicht gestaltet. Auf dem teils verblassten grünen Cover, dass die durchsichtige DVD-Hülle umgibt, ist Maxim zu sehen. Die Rückseite gibt einen Text über den Inhalt wieder, bietet ein paar Screenshots und DVD-Daten.
Das Cover kann auch als Wendecover eingesetzt werden: Dreht man es um, erhält man ein anderes Motiv (Maxims Silhouette) auf der Vorderseite und auf der Rückseite Inhaltsangaben zu allen fünf Episoden.
Extras Die Extras sind leider der Schwachpunkt der DVD. Intro und Outro ohne Text, Produktionsskizzen, Vorschau auf weitere ADV Films Veröffentlichungen und DVD Credits. Das war es dann auch schon, weitere Extras sind nicht vorhanden.
Ein Booklett gibt es ebenfalls nicht, dafür aber das bereits erwähnte Wendecover.
 

Fazit Trotz längst bekannter Schwächen weiß E'S Otherwise auch mit Volume 4 noch zu gefallen. Der Plot wartet mit zahlreichen Überraschungen auf und schenkt zahlreichen Figuren, die bisher noch im Hintergrund waren, mehr Aufmerksamkeit. Sehr erfolgreich – Volume 4 ist das bis jetzt vielleicht beste Volume der Serie, nicht zuletzt da die vier Episoden es schaffen, nicht nur ihre eigene Geschichte zu erzählen, sondern auch andere Handlungsstränge gekonnt fortführen. Wem E'S Otherwise bisher gefallen hat, der wird auch mit Volume 4 noch seinen Spass haben.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  paptschik
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 12.09.2010
Bildcopyright: Studio Pierrot, Bandai Visual, Bee Train, Yomiko Advertising, Inc., ADV Films


X