Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Guyver – The Bioboosted Armor Vol. 4

Originaltitel: Kyôshoku sôkô Guyver (強殖装甲ガイバー)
 
Immer wieder ist Sho gezwungen zu kämpfen – diesmal steht sogar das Leben seines Vaters auf dem Spiel. In Volume 4 von Guyver – The Bioboosted Armor wird sich zeigen ob Sho auch stark genug ist ihn zu retten...
Inhalt Die letzte Konfrontation mit der Organisation Cronos war für Sho leider kein Erfolg. Zwar gelang es ihm seine Freunde, mit Hilfe von Agito, welcher sich als die wahre Identität von Guyver 3 herausgestellt hat, zu retten, doch sein Vater ist nach wie vor in den Händen von Cronos. Aus diesem Grund ist er auch nicht gewillt zu warten bis seine Wunden gänzlich verheilt sind. So macht er sich, zusammen mit Agito, der ihn unterstützen will, erneut auf den Weg zum Relics Point, fest entschlossen seinen Vater zu befreien. Bis sich Sho schließlich mit Enzyme II konfrontiert sieht...
Zur gleichen Zeit schweben auch Shos Freunde in größter Gefahr, doch Murakami stellt sich den beiden Hyperzoanoiden, die gekommen sind um sie zu töten und beweist dabei, dass auch hinter seinem unscheinbaren Auftreten weit mehr steckt als man anfangs vermutet.
Seine Kräfte werden auch dringend gebraucht, denn zwar kann Murakami die Hyperzoanoiden vertreiben und Enzyme II wird nach einem grausamen Kampf von Guyver 1 vernichthet, doch sowie die kleine Truppe die Flucht ergreift und ein neues Versteck sucht, stellen sich ihnen gleich mehrere Vertreter der Gattung Enzyme II in den Weg.
Sein Geheimnis enthüllt, sieht Murakami sich zahlreichen Fragen gegenübergestellt, die zu beantworten er auch bereit ist. So erzählt er seinen Mitstreitern nicht nur von seiner eigenen Vergangenheit, welche untrennbar mit der von Guyot verbunden ist und auch dessen enorme Kräfte erklärt, sondern erklärt ihnen auch den Ursprung der Units, der Zoanoiden und der gesamten Menschheit.
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:22.11.2007
Preis (Amazon):26,97 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenADV Films; GENCO; Kadokawa Pictures; Sojitz Corporation; WOWOW
AnimationsstudioOriental Light and Magic
Episoden:13 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit Volume 4 erreicht die Serie nun einen vorläufigen Höhepunkt. Die Epsioden 13 bis 16 bieten auch über die gewohnte Action hinaus einfach alles was man sich wünschen kann. Schon in der ersten Folge dieser DVD werden wir mit der vielleicht schockierendsten Wendung der Serie konfrontiert und Shos Kampf gegen Enzyme II wird bestimmt vielen eine Gänsehaut verschaffen und manchen sogar die Tränen in die Augen treiben. In den weiteren Folgen erwartet den Zuschauer eine Überraschung nach der nächsten, so wird der Ursprung allen Geschehens endgültig geklärt und man erhält einen Einblick in Murakamis – und Guyots – Vergangenheit. Neben diesen beiden wird vor allem Shos Charakter weiterentwickelt, sowie seine Beziehung zu Mizuki genauer behandelt, ähnlich wie die Beziehung zwischen Sho und seinem Vater in Volume 3. Gegen Ende überrascht die Serie schließlich noch mit einem Wiedersehen mit Aptom vom Lost Number-Kommando, der für die Handlung doch wichtiger zu sein scheint als anfangs angenommen.






Umsetzung Wenig neues, alles gewohnt gut. Wie auch schon die Vorgänger überzeugt Volume 4 mit starken Kontrasten und satten Farben, das einzige Manko bleibt weiterhin eine gelegentliche Unschärfe, die kaum der Rede wert ist.
Ähnlich verhält es sich beim Ton. Beide Sprachfassungen bieten einen einwandfreien Klang. Leider liegt die japanische Fassung lediglich in DD 2.0 vor und ist der deutschen Version in DD 5.1 damit doch merklich unterlegen.
So gut wie perfekt sind auch diesmal wieder die beiden Synchronfassungen. Sowohl im Japanischen als auch im Deutschen passen die Sprecher sehr gut zu ihren Figuren. Insbesondere David Turba (Sho in der deutschen Fassung) und Tanja Kahana (Mizuki in der deutschen Fassung) leisten diesmal großartige Arbeit.
Bei den deutschen Untertiteln (die man für die gesamte Folge aktivieren kann oder lediglich für Opening, Ending, Episodentitel etc.) fallen ebenfalls keinerlei gravierende Fehler auf. Die gelben Untertitel mit schwarzer Umrandung sind jederzeit gut zu erkennen und haben ein gutes Timing.
Menü Nach einem Beitrag zur Illegalität von Raubkopien und dem ADV Films Logo befinden wir uns auch schon im Hauptmenü. Dieses ist recht simpel, aber deshalb umso ansprechender. Es ist mit Musik untermalt und leicht animiert. Von hier aus kann man folgende Menüpunkte auswählen:
  • 13, 14, 15 oder 16: Die jeweilige Episode wird abgespielt.
  • Vorschau auf Volume 5: Ein Ausblick auf die nächste DVD.
  • Einstellungen: Es kann zwischen Deutsch und Japanisch mit deutschen Untertiteln gewählt werden.
  • Bonusmaterial: Man gelangt zu den Extras.
Der Wechsel in die Untermenüs, welche ebenfalls mit Musik untermalt sind, erfolgt ohne Übergänge.



Verpackung Das Cover zeigt Guyver 1 und 3, ersteren von vorne, letzteren von der Seite, beide vor einem blaurosa Hintergrund in welchem man auch Aptom erkennen kann. Das Logo der Serie, Volumenummer und Titel sowie das ADV Films Logo befinden sich am unteren Rand des Covers. Auf der Rückseite finden wir neben den üblichen Informationen (technische Daten, DVD Features etc.) und einem einleitenden Text zu Volume 3 der Serie auch noch 8 Screenshots.
Öffnet man die Verpackung sieht man, dass es sich hierbei um ein Wendecover handelt, wobei das alternative Cover jedoch mit japanischem Text und Logo ausgestattet ist. Außerdem findet man hier, wie schon bei Volume 1, ein äußerst umfangreiches Booklett mit beinahe 30 Seiten neuer und interessanter Informationen.
Extras Die Extras entsprechen denen der bisherigen Volumes. Es gibt wie üblich Intro und Outro vom Text befreit, DVD Credits und eine Vorschau auf weitere ADV Films Veröffentlichungen. Das letzte und wohl interessanteste Extra auf der Disc selbst ist ein direkter Vergleich zwischen Szenen aus dem Anime mit dem jeweiligen Gegenstück im Manga. Hat man schon auf den bisherigen Volumes gesehen, diesmal werden aber Szenen aus den vier neuen Episoden dem Vergleich unterzogen. Produktionsskizzen findet man diesmal nicht, dafür liegt der DVD aber wie schon bei Volume 1 ein Booklett bei, welches dank seiner Fülle an Informationen auch das mit Abstand beste Extra dieses Volumes darstellt und die digitalen Boni deutlich übertrifft.


Fazit Volume 4 von Guyver – The Bioboosted Armor ist wohl mit Abstand das bisher beste Volume der Reihe. Nicht nur, dass einen in den einzelnen Episoden mehr und packendere Überraschungen und Entwicklungen erwarten als in den ersten drei Volumes zusammen, man bekommt mit Volume 4 auch noch ein zweites Booklett, welches dem umfangreichen Bonus von Volume 1 in nichts nachsteht. Wer akzeptieren kann, dass es diesmal noch brutaler zugeht als bisher, den erwartet hier erstklassige Unterhaltung, die zeigt wieso man sich diese Serie überhaupt ansieht.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 19.09.2010
Bildcopyright: Kyôshoku sôkô Guyver , Oriental Light and Magic, ADV Films


X