Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Guyver – The Bioboosted Armor Vol. 5

Originaltitel: Kyôshoku sôkô Guyver (強殖装甲ガイバー)
 
Von ihren Gefährten getrennt, müssen Mizuki und Sho vorerst alleine zurechtkommen. Sie sind allerdings nicht die einzigen, denen das Leben in Volume 5 von Guyver – The Biobooster Armor schwer gemacht wird. Dr. Barcas und die Zoanoiden sehen sich mit einem Verräter aus den eigenen Reihen konfrontiert...
Inhalt Eine Gruppe Zoanoiden besichtigt gerade den Ort eines Kampfes, als sie plötzlich angegriffen werden. Zu ihrer – und auch Barcas' – Überraschung handelt es sich bei dem Täter um Aptom von den Lost Numbers, welcher so manchen neuen Trick zu beherrschen scheint.
An anderer Stelle entschließen sich Sho und Mizuki den Schutz der Menge zu suchen und zunächst in einer nahe gelegenen Stadt unterzutauchen, ehe sie versuchen wollen ihre Freunde zu kontaktieren. Jedoch werden sie dort entdeckt und die Zoanoiden stellen sich als weitaus wagemutiger heraus als Shjo dachte. Es kommt zu einem Kampf vor den Augen von Zivilisten, welche bald selbst auf grausamste Weise in das Gefecht mit hineingezogen werden.
Nur knapp und durch Agitos Hilfe, kommen sie unbeschadet davon. Das jedoch nur, um sich kurz darauf in die Höhle des Löwen zu wagen. Ihre Kameraden verstecken sich in der untersten Ebene des Relics Point, wo Odagiri, Leiter der untersten Ebene, ihnen Zuflucht gewährt. Er und eine Gruppe Forscher sehen sich nicht als Mitglieder der Organisation Cronos, sondern vertreten dieselben Ansichten wie schon Yamamura vor ihnen.
Endlich wird Sho und seinen Freunden eine Pause gegönnt. Man freut sich einander wieder zu sehen und ist ebenso zu Scherzen aufgelegt. Dabei ist Murakami noch nicht wieder bei Kräften und Mizuki fürchtet sich vor Agito, dem sie einst so nah stand. Trotz allem bekommt die Gruppe scheinbar die Möglichkeit durchatmen zu können.
Bis sich plötzlich unerwarteter Besuch ankündigt: Guyot ist auf dem Weg zur untersten Ebene!
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:28.01.2008
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenADV Films; GENCO; Kadokawa Pictures; Sojitz Corporation; WOWOW
AnimationsstudioOriental Light and Magic
Episoden:17 - 20 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nachdem bereits Volume 4 einiges an überraschenden Wendungen und Enthüllungen geboten hat, wer hätte da gedacht, dass Volume 5 das noch übertreffen kann? Genau dazu ist es gekommen, wenngleich dies nicht als reines Lob verstanden werden darf. Die zahlreichen Erkenntnisse über die Herabgestiegenen, ihr Schiff und die Geschichte und Geheimnisse der Units und Guyver sind fast schon zu viel des Guten. Ab und an kommt es vor, dass man dem Geschehen gar nicht mehr oder nur schwer folgen kann.
Zum Glück bietet Volume 5 zusätzlich so manche leichter zu verdauende Entwicklung. So rückt Aptom mehr ins Zentrum des Interesses und wird bis zum Schluss wohl noch eine große Rolle spielen. Noch erstaunlicher ist allerdings der Auftritt von Archanfel, der bisher größten Bedrohung welche die Serie zu bieten hat. Diese Aspekte, gemeinsam mit der diesmal wirklich beeindruckenden Musik, lassen einen die Verworrenheit oben genannter Enthüllungen leicht verschmerzen. So ist Volume 5 von Guyver – The Bioboosted Armor inhaltlich zwar nicht so gut wie Volume 4, aber dennoch dicht dran.






Umsetzung Bei Bild und Ton bleibt alles wie gewohnt. Wie bereits seine Vorgänger, überzeugt auch Volume 5 mit starken Kontrasten und satten Farben. Das einzige Manko bleibt weiterhin eine gelegentliche Unschärfe, welche allerdings kaum ins Gewicht fällt.
Beim Ton bieten erneut beide Sprachfassungen einen einwandfreien Klang. Leider liegt die japanische Fassung lediglich in DD 2.0 vor und ist der deutschen Version in DD 5.1 damit deutlich unterlegen.
Beide Synchronfassungen sind auch auf Volume 5 fast perfekt. Sowohl im Japanischen als auch im Deutschen passen die Sprecher sehr gut zu ihren Figuren. Vor allem Tanja Kahana, Mizuki in der deutschen Fassung, fällt diesmal äußerst positiv auf und leistet erstklassige Arbeit.
Bei den deutschen Untertiteln (die man für die gesamte Folge aktivieren kann oder lediglich für Opening, Ending, Episodentitel etc.) fallen ebenfalls keine Fehler auf. Die gelben Untertitel mit schwarzer Umrandung sind jederzeit gut zu erkennen und weisen ein gutes Timing auf. Sie weichen streckenweise merklich von der deutschen Synchronfassung ab, was aber eher als Lob zu sehen ist, da die Texte der Untertitel letztlich stimmiger wirken.
Menü Nach einem Beitrag zur Illegalität von Raubkopien und dem ADV Films Logo, befinden wir uns bereits im Hauptmenü. Dieses ist recht simpel, aber deshalb umso ansprechender. Es ist mit Musik untermalt und leicht animiert. Von hier aus kann man folgende Menüpunkte auswählen:
  • 17, 18, 19 oder 20: Die jeweilige Episode wird abgespielt.
  • Vorschau auf Volume 6: Ein Ausblick auf die nächste DVD.
  • Einstellungen: Es kann zwischen Deutsch und Japanisch mit deutschen Untertiteln gewählt werden.
  • Bonusmaterial: Man gelangt zu den Extras.
Der Wechsel in die Untermenüs, welche ebenfalls mit Musik untermalt sind, erfolgt ohne Übergänge.



Verpackung Das Cover zeigt Guyver 1 mit Mizuki sowie eine größere Darstellung Aptoms im Vordergrund während ein violetter Barcas den Hintergrund darstellt. Das Logo der Serie, Volumenummer und Titel befinden sich am unteren, das ADV Films Logo am oberen Rand des Covers. Auf der Rückseite finden wir neben den üblichen Informationen wie technische Daten und DVD Features, einen einleitenden Text zu Volume 5 der Serie sowie 8 Screenshots.
Öffnet man die Verpackung, wird deutlich, dass es sich hierbei um ein Wendecover handelt. Das alternative Cover ist dabei mit japanischem Text und Logo ausgestattet.
Extras Die Extras entsprechen denen der bisherigen Volumes. Es gibt wie üblich Intro und Outro vom Text befreit, Produktionsskizzen, DVD Credits und eine Vorschau auf weitere ADV Films Veröffentlichungen. Das letzte und wohl interessanteste Extra ist auch diesmal wieder ein direkter Vergleich zwischen Szenen aus dem Anime mit dem jeweiligen Gegenstück im Manga. Zwar gibt’s die bereits auf den bisherigen Volumes, diesmal aber werden Szenen aus den vier neuen Episoden zum Vergleich herangezogen.

Fazit Volume 4 von Guyver – The Bioboosted Armor hat die Latte inhaltlich recht hoch gelegt, da dürfte es einen nicht überraschen, dass Volume 5 deren Niveau nicht ganz erreicht. Weniger wäre hier unter Umständen mehr gewesen. Dennoch bietet die Serie selbst diesmal großartige Action und schockierende Wendungen wie man es von ihr gewohnt ist. Eine Steigerung gibt es dennoch und zwar innerhalb der Synchronisation. Dank gilt dabei vor allem Tanja Kahana, die in den vielen ruhigen Momenten Mizuki’s auf Volume 5, ihr ganzes Talent zeigen kann. Fazit: Fans die bisher dabei waren, greifen auch bei Volume 5 bedenkenlos zu.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  paptschik
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 19.09.2010
Bildcopyright: Kyôshoku sôkô Guyver ,Oriental Light and Magic, ADV Films


X