Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Guyver – The Bioboosted Armor Vol. 6

Originaltitel: Kyôshoku sôkô Guyver (強殖装甲ガイバー)
 
Volume 6 von Guyver – The Bioboosted Armor ist da und die Ereignisse überschlagen sich. Der Relics Point ist nur noch ein Schlachtfeld, Guyot wird zur Gefahr für Freund und Feind und die zwölf Zoalords treten in Erscheinung...
Inhalt Wie ein Wahnsinniger eilt Guyot durch die Gänge des Relics Point, Wände, Böden und Decken gehen unter seiner Macht zu Bruch und seine eigenen Männer tötet er ohne einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden. Es ist die Verzweiflung die ihn vorantreibt, denn Archanfel ist ihm auf den Fersen und einen Kampf mit ihm würde Guyot wohl nicht überstehen.
An anderer Stelle werden Guyots Männer bereits nervös – was hat ihr Führer bloß vor? Auch die Unsicherheit im Falle Aptom trägt nichts zur Steigerung des Kampfgeistes bei. Sie fürchten den Gedanken, dass Aptom in den Relics Point eindringen könnte. Was sie nicht wissen – er ist längst unter ihnen!
Auch auf der untersten Ebene wird das Chaos spürbar. Sho und seine Freunde haben keine Möglichkeit mehr nach oben zu entkommen und der geplante Start des Relikts hätte verheerende Folgen für die gesamte Ebene. Es gibt nur einen sicheren Ort: Im Inneren des Relikts.
Sofort machen sie sich auf den Weg, denn die Zustände im Relics Point werden immer schlimmer. In seinem Wahnsinn hat Guyot seine stärkste Technik eingesetzt, mit der er selbst Archanfel gewachsen scheint. Jedoch könnte er damit auch den gesamten Relics Point und die nähere Umgebung vernichten.
Auch an der Oberfläche sind die Folgen dieser Attacke bemerkbar. Vor allem für die neuesten Ankömmlinge am Relics Point: Die versammelten Zoalords!
Guyver The Bioboosted Armor - Vol. 6
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:04.08.2008
Preis (Amazon):32,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenADV Films; GENCO; Kadokawa Pictures; Sojitz Corporation; WOWOW
AnimationsstudioOriental Light and Magic
Episoden:21 - 23 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Volume 6 ist auf mehrere Arten ein ganz besonderer Fall. Zunächst dank der Tatsache, dass Sho in zwei der drei Folgen kaum bis gar nicht vorkommt. Hier sind es die Bösewichte die ins Rampenlicht rücken und das sehr erfolgreich. Die Hyperzoanoiden werden zu richtigen Persönlichkeiten ausgearbeitet, die mehr als nur ein Gegner sind und Aptom wird immer mehr zu einem Monster, das letztlich eine Gefahr für alle sein könnte. Es sind jedoch die Zoalords und Guyot die diese Episoden tragen. Guyot hat sich erfolgreich zu einem Feind für alle hochgearbeitet und selbst Archanfel ist von seinem stärksten Angriff beeindruckt. Archanfel ist inzwischen mächtiger als anfangs gedacht. Spätestens wenn die versammelten Zoalords Freude und Ehrfurcht ob der reinen Möglichkeit ihn zu sehen nicht mehr verbergen können wird klar, von welch enormer Bedeutung er für das Schicksal aller Beteiligten ist.
Absoluter Höhepunkt war allerdings das Ende – ein Cliffhänger wenn es je einen gab. Die Spannung ist nicht mehr zu überbieten und es bleibt abzuwarten wer nach diesem Ende überhaupt noch lebt...






Umsetzung Bei Bild und Ton bleibt alles wie gewohnt. Wie auch schon die Vorgänger, überzeugt Volume 6 mit starken Kontrasten und satten Farben. Das einzige Manko bleibt weiterhin eine gelegentliche Unschärfe, welche allerdings kaum ins Gewicht fällt.
Beim Ton bieten wieder einmal beide Sprachfassungen einen einwandfreien Klang. Leider liegt die japanische Fassung lediglich in DD 2.0 vor, die deutsche allerdings in DD 5.1.
Nahezu perfekt sind auch diesmal die beiden Synchronfassungen. Sowohl im Japanischen als auch im Deutschen passen die Sprecher sehr gut zu ihren Figuren.
Die gelben Untertitel mit schwarzer Umrandung sind jederzeit gut zu erkennen und haben ein gutes Timing. Sie weichen streckenweise merklich von der deutschen Synchronfassung ab, was aber eher als Lob zu sehen ist, da die Texte der Untertitel letztlich stimmiger wirken. Störend ist nur wenn ein Name in den Untertiteln laufend falsch geschrieben wird.
Menü Nach einem Beitrag zur Illegalität von Raubkopien und dem ADV Films Logo, befinden wir uns bereits im Hauptmenü. Dieses ist recht simpel, aber deshalb umso ansprechender. Es ist mit Musik untermalt und leicht animiert. Von hier aus kann man folgende Menüpunkte auswählen:
  • 21, 22 oder 23: Die jeweilige Episode wird abgespielt.
  • Vorschau auf Volume 7: Ein Ausblick auf die nächste DVD.
  • Einstellungen: Es kann zwischen Deutsch und Japanisch mit deutschen Untertiteln gewählt werden.
  • Bonusmaterial: Man gelangt zu den Extras.
Der Wechsel in die Untermenüs, welche ebenfalls mit Musik untermalt sind, erfolgt ohne Übergänge.



Verpackung Das Cover zeigt Guyver 1 und Guyver 3 im Vordergrund, während ein golden leuchtender Archanfel im Hintergrund ist. Das Logo der Serie, Volumenummer und Titel befinden sich am unteren, das ADV Films Logo am oberen Rand des Covers. Auf der Rückseite finden wir neben den üblichen Informationen (technische Daten, DVD Features etc.) und einem einleitenden Text zu Volume 6 der Serie, noch 8 Screenshots.
Öffnet man die Verpackung sieht man, dass es sich hierbei um ein Wendecover handelt. Das alternative Cover ist mit japanischem Text und Logo ausgestattet. Außerdem zeigt es ein anderes Motiv, jedoch wieder mit Sho und Agito im Vordergrund und Archanfel hinter ihnen.
Extras Die Extras entsprechen denen der bisherigen Volumes. Es gibt wie üblich Intro und Outro vom Text befreit, Produktionsskizzen, DVD Credits und eine Vorschau auf weitere ADV Films Veröffentlichungen. Das letzte und wohl interessanteste Extra ist auch diesmal ein direkter Vergleich zwischen Szenen aus dem Anime mit dem jeweiligen Gegenstück im Manga, wobei diesmal die Episoden 21, 22 und 23 behandelt wurden.



Fazit Volume 6 ist der vorläufige Höhepunkt. Ob das Finale das noch überbieten kann bleibt abzuwarten. Einziger Schwachpunkt ist hier, dass es diesmal nur drei Episoden sind – was angesichts des Endes aber durchaus nachvollziehbar ist. Ein Cliffhanger wie man ihn hier hat, macht Lust auf das letzte Kapitel der Serie. Nicht nur inhaltlich überzeugt die DVD, abgesehen von ein paar Kleinigkeiten ist auch diese technisch wieder einwandfrei. Fans dürfen also weiterhin beruhigt zugreifen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 19.09.2010
Bildcopyright: Kyôshoku sôkô Guyver ,Oriental Light and Magic, ADV Films


X