Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

In a Distant Time – Ein Tanz im Mondlicht

Originaltitel: GekijouBan Harukanaru Toki no Naka de ~MaiHitoyo~ (劇場版 遙かなる時空(とき)の中で 舞一夜(まいひとよ)
 
Die Schülerin Akane lebt bereits lange als Priesterin des Drachengottes in einer fremden Welt. Nach unzähligen Abenteuern muss sie sich nun in "In a Distant Time - Ein Tanz im Mondlicht" einem Rachegeist stellen, der mächtiger ist, als alle vorherigen Gegner.
Inhalt Die Schülerin Akane wurde vor geraumer Zeit zusammen mit ihren Freunden Tenma und Shimon in eine fremde Welt gezogen, in der sie von nun an leben. Akane hat dort eine besondere Aufgabe inne: Sie ist als Priesterin des Drachengottes auserwählt und muss die Stadt in der sie lebt beschützen. Doch sie ist nicht allein. Zusammen mit ihren Freunden und zahlreichen Beschützern hat sie bereits eine Menge durchgemacht.
Nun soll in der Stadt ein neuer Tanzschrein errichtet werden, doch dieser birgt ein Geheimnis. Bereits mehr als ein Mal gab es an der Stelle, an der dieser errichtet werden soll, andere Schreine, die allesamt auf mysteriöse Art und Weise niederbrannten. Anscheinend hat ein besonders starker Rachegeist seine Freude an dem Schrein gefunden. Falls dieser Geist nicht gebannt wird, wird auch der neue Schrein niederbrennen.
Während Akanes Freunde und Beschützer ihren Aufgaben nachgehen, fühlt sie sich einsam und unnütz. So macht sie sich mehrmals auf den Weg und trifft dabei auf einen Mann, der sein Gedächtnis verloren hat. Schnell baut sich eine starke Bindung zwischen Akane und dem Unbekannten auf. Doch wer ist dieser Mann und was ist das für eine Maske, die er bei sich hat?
Akane stellt heimlich Nachforschungen an und langsam wird klar, dass dieser Mann der Rachegeist eines toten Tänzers ist, der einst am Schrein ermordet wurde. Nun soll Akane ihn mit ihrer neuen Kraft bannen. Doch kann sie den Menschen abweisen, den sie über alles zu lieben scheint?
Dt. Publisher:Anime House
Erscheinungstermin:08.12.2008
Preis (Amazon):37,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy
ProduzentenToei Animation
AnimationsstudioYumeta Company
Animexx:DVD-Eintrag

Details Als erster Kinofilm zu „In a Distant Time" ist „Ein Tanz im Mondlicht" 2006 gezeigt und 2007 auf DVD herausgebracht worden. Die Handlung siedelt sich nach bereits geschehenen Ereignissen an und zeigt zum ersten Mal, wie die bisher einzige Priesterin des Drachengottes Akane ihre besondere Gabe, die Bannung von Rachegeistern, einsetzt. Neben der eigentlichen Handlung wird immer wieder gezeigt, wie eingesperrt Akane doch zu sein scheint. Auch der Drang wieder zurück in die eigene Zeit zu verschwinden, ist noch lange nicht verflogen. Die Figurenkonstellationen werden gut herausgearbeitet und ebenso gut in die Handlung integriert. Mit einem Regisseur wie Toshiya Shinohara, der sein Können auch bei diversen „Inu Yasha“ Filmen bewies, hätte das Ergebnis nicht besser ausfallen können.
Die liebevoll angefertigten Hintergrundbilder verstärken die Schönheit, die der fremden Welt Kyo innewohnt und lassen einen förmlich darin eintauchen. Auch die wundersame Musik aus der Feder von Yoshihisa Hirano trägt ihren Teil dazu bei.






Umsetzung Bild und Ton befinden sich rein technisch auf einem guten Niveau. Das Bild im Format 16:9 weist keinerlei Mängel auf und ist zudem nicht sehr alt. In Kombination mit den Spezialeffekten und den satten Farben bleiben nur wenige Wünsche offen. Fehler wie Rauschen oder irgendwelche ungewollten Streifen sind nicht erkennbar.
Der japanische Originalton sowie die deutsche Synchronisation liegen leider beide nur in Dolby Digital 2.0 vor. Die japanische und auch die deutsche Fassung wirken von der Sprecherauswahl immer passend, sind ab und an nur ein Stück weit gewöhnungsbedürftig. Anime House hat sich diesmal mit der Synchronisation ein ganzes Stück selbst übertrumpft. Das ist mit Abstand die beste Leistung des Publishers.
Der deutsche Untertitel zeigt sich in gelb mit schwarzen Outlines, sind gut getimed und deutlich lesbar. Der Text weicht ab und an von der Synchronisation ab und ist auf ein verständliches Maß reduziert worden. Die Handlung bleibt dadurch klar und deutlich nachvollziehbar.
Menü Nach Einlegen der DVD bekommt man die Einführungsanimation von Anime House zu sehen und wird sogleich ins animierte und mit der Endingmusik unterlegte Hauptmenü weitergeleitet. Neben dem Bild von Akane lässt sich im Menü der Film starten, bestimmte Szenen wählen oder die Spracheinstellung ändern.
Das Hauptmenü ist wie folgt aufgebaut:
Film starten: Der Film wird gestartet
Kapitelwahl: Wahl eines Kapitels
Einstellungen: Wahl der Sprachen und Untertitel



Verpackung Die DVD ist in einer weißen Amaray-Box untergebracht. Auf der Covervorderseite sieht man ein Artwork, welches alle Charaktere des Films zeigt. Der Titel ist etwas größer auf der rechten unteren Ecke zu erblicken.
Auf der Rückseite sind eine kurze Inhaltsangabe und sieben Screenshots vorhanden. Außerdem ist neben der Inhaltsangabe noch eine Auflistung von Mitarbeitern der japanischen Originalversion angegeben. Zusätzlich sind hier die technischen Details sowie die Altersbeschränkung und Copyright-Bestimmungen zu finden.
Der DVD liegt ein Gutschein bei, mit dem man sich für 6 Euro eine Bonus-DVD und ein umfangreiches Booklet bestellen kann. Beides erscheint erst im Herbst 2008.
Extras Extras sind auf der DVD leider nicht vorhanden. Hier muss man auf die im Herbst 2008 erscheinende Bonus-DVD warten.

Fazit Ein wunderschönes Märchen wird fortgesetzt. Mit überwältigenden Bildern und der passenden Musik zieht es einen in das Land Kyo und man ist gewillt dort zu bleiben. Die Charaktere haben noch immer Probleme die Welt so zu akzeptieren wie sie ist, doch Akane als einzige Priesterin des Drachengottes hält nichts davon ab, ein großes Abenteuer zu erleben und vor allem nun endlich selbst einzugreifen.
Vor allem die doch sehr gelungene deutsche Synchronisation lässt nun auch den letzten Zweifel verblassen, dass diese DVD in jede Fantasy-Sammlung gehört.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.7
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
5.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 19.09.2010
Bildcopyright: Yumeta Company, Anime House


X