Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

El Cazador de la Bruja Vol. 2

Originaltitel: The Witch Hunter (エル・カザド)
 
"El Cazador de la Bruja" geht in die zweite Runde und erneut bekommen es die beiden Reisenden Nadie und Ellis mit üblen Zeitgenossen und mysteriösen Verfolgern zutun. Doch sie lernen auch nette und äußerst schräge Menschen kennen...
Inhalt Auf ihrer Reise in den Süden treffen Nadie und Ellis auf den Frauenheld Miguel, der als erfolgloser Mariachi seine Brötchen verdient. Nadie scheint ihn zu kennen und erzählt Ellis, dass man Männern wie ihm nicht trauen kann. Dennoch trifft sie sich mit ihm spät in der Nacht und muss erkennen, dass er sie ein weiteres Mal getäuscht hat.
Nichtsdestotrotz gelingt es der Kopfgeldjägerin ihre junge Gefährtin aus Miguels Fängen zurückzugewinnen und ihren Weg fortzusetzen.
Dieser führt das Gespann in ein vornehmes Hotel, wo sie sich endlich ausruhen können. Doch ihre Verfolger sind ihnen bereits dichtauf und so treffen sie im Hotel wieder auf die kleine Lirio, die auf ihren Begleiter Ricardo wartet. Der kümmert sich in der Zwischenzeit im Auftrag Rosenbergs um den außer Kontrolle geratenen L.A., dessen Gefühle für Ellis ein Dorn im Auge des zwielichtigen Wissenschaftlers zu sein scheinen.
Als die beiden Mädchen schließlich weiterreisen, wird Nadie auf offener Straße angeschossen und muss ins Krankenhaus. Dank Ellis und ihrer besonderen Kraft überlebt sie die gefährliche Verletzung. Sanchez, der als Nummer zwei der ortsansässigen Mafia auf diese Fähigkeiten aufmerksam wird, bittet sie seinen im Sterben liegenden Patron zu heilen. Doch das Mädchen kann ihre Kräfte noch immer nicht steuern und verhilft dem alternden Mann letztlich nur zu einem friedlichen Tod, indem sie ihn glauben macht, seine bereits verstorbene Tochter Paulina zu sein.
Für die Mädchen endet dieser Ausflug erfreulicher und während Ellis den Amigo Taco-Song nicht mehr aus dem Ohr bekommt, treffen sie in einer Geisterstadt auf eine grabende Frau, die auf Wunsch ihres Vaters nach einem verlorenen Silberkreuz sucht. Die beiden Mädchen bieten ihre Hilfe an und fahren in die stillgelegte Mine. Doch ihr Verfolger spürt das Gespann trotzdem auf und lässt nichts unversucht sie lebendig zu begraben…
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:28.07.2008
Preis (Amazon):27,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Polnisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105235780
Genres:Comedy, Mystery, Adventure
ProduzentenMamiko Aoki, Shigeru Kitayama
AnimationsstudioBee Train
Episoden:6 - 10 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die 26-teilige Serie aus dem Hause Bee Train beinhaltet wie auch schon die Vorgängerserien "Noir" und "Madlax" sympathische und äußerst niedliche Heldinnen, die neben Waffen auch über dunkle Vergangenheiten und geheimnisvolle Kräfte verfügen. Sie ist die dritte Serie des Regisseurs Koichi Mashimo, die das Thema Girls with Guns aufgreift, doch das bedeutet nicht, dass El Cazador nur ein Abklatsch der Vorgängerserien ist!
Der im Road Movie- / Italo-Western-Stil gehaltene Anime beschäftigt sich diesmal mit Nadies Vergangenheit sowie der weiteren Reise der beiden Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und in jeder Episode auf die skurrilsten Personen treffen. Erneut bekommen sie es mit dem mysteriösen Ricardo und auch mit L.A. zutun, während Rosenberg und Miss Hayward im Verborgenen ihre eigenen Fäden ziehen. Das Projekt Leviathan, um das es letztlich in der Geschichte geht, scheint allmählich Gestalt anzunehmen.






Umsetzung Ausgezeichnete Animationsqualität mit satten Farben und reichlich Kontrasten und auch soundtechnisch kann die 2007 erstausgestrahlte Serie des Studios Bee Train überzeugen.
Die Synchronsprecher beider Audioversionen machen ihre Arbeit sehr gut, bei der deutschen Besetzung handelt es sich aber nicht immer um passende Stimmmuster. Besonders bei Ellis fällt immer noch auf, dass ihre Sprecherin anfangs etwas erwachsener wirkt, als sie es noch im japanischen Original tut, in anderen Episoden dagegen aber viel zu kindlich erscheint.
Die Untertitel, die gut leserlich und zeitlich angepasst am unteren Bildschirmrand erscheinen, wurden verständlich gestaltet und können auch während des Abspielens verändert werden, ebenso die Sprachversionen.
Menü Nach Auswahl der Menüsprache in Deutsch oder Polnisch, der Copyrightbelehrung und dem Anime Virtual Trailer gelangt man durch eine kurze Animationssequenz ins Hauptmenü, welches durch den Openingsong "Hikari no Yukue", gesungen von savage genius, unterlegt und vom Coverbild der DVD gestaltet wird.
Als Cursor dient die farbliche Hervorhebung des jeweiligen Menüpunktes, der problemlos manövriert und erkannt werden kann. Mittels kurzer animierter Überblendung erreicht man vom Hauptmenü aus die Unterkategorien, die durch Hintergrundmusik und Animationen begleitet werden und der Serie sehr gut angepasst sind.
Ein Direktstart der fünf Episoden vom Menü aus ist ebenso möglich, wie im Setup die verschiedenen Sprach- und Untertitelversionen zu variieren oder eine nochmalige Unterteilung einer jeden Episode in vier Szenen vorzunehmen.
Werbetrailer Anime Virtuals runden den Menüinhalt ab.



Verpackung Die DVD gestaltet sich durch eine handelsübliche transparente Amaray-Hülle, auf deren Coverbild der Schriftzug der Serie sowie Nadie und Ellis in Bademoden zu sehen sind. Das Bild entspricht dem Inhalt einer der Episoden.
Auf der Rückseite befinden sich die aufgelisteten DVD Facts wie Sprache, Untertitel, Laufzeit, Bildformat und Sound. Ein Inhaltstext zur Handlung und eine Kurzbeschreibung der Serie an sich werden neben einer weiteren Illustration von Lirio und Ricardo sowie einigen Screenshots präsentiert. Im Inneren der Hülle gestalten sich die Rückseite des Inlayblattes und der Silberling selbst durch weitere Bilder.
Der DVD liegen als besonderes Printextra erneut zwei hochwertige Postkarten bei.
Extras Im digitalen Bereich sieht es leider auch auf diesem Volume wieder schlecht aus, denn bis auf die beiden Postkarten kann die DVD mit keinerlei Extras aufwarten.

Fazit "El Cazador de la Bruja" bleibt weiterhin der Richtung treu, niedliche Charaktere in actiongeladene Handlungen zu verwickeln. Jede der Stand-Alone-Episoden bietet einen kleinen Einblick in eine außergewöhnliche Welt voller Abenteuer und Action. Vor mexikanischer Kulisse werden Nadie und Ellis in verrückte Geschichten verwickelt.
Die Qualität der Serie ist konstant in sehr gutem Zustand und überzeugt durch klare Farben und Kontraste. Auch der Soundtrack von Yuki Kajiura wertet die Serie wieder positiv auf und zählt zu einem der Besten. Leider sieht es im Bonusbereich wieder etwas dünn aus und lediglich zwei neue Karten gestalten die Extras.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
4.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 20.09.2010
Bildcopyright: Bee Train, Project Leviathan, Anime Virtual


X