Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Guardian of the Spirit Vol. 2

Originaltitel: Seirei no Moribito (精霊の守り人 )
 
Balsas Flucht vor den Verfolgern ihrer Majestät beginnt und der junge Prinz Chagum erfährt, was das einfache Leben im Volk bedeutet. Durch die Schamanin Torogai wird klar, dass Chagum der Guardian of the Spirit ist und als Brutstätte für einen Wassergeist dient. Das macht ihn zu einem Schicksalsträger für ein ganzes Reich…
Inhalt Die Leibwächterin Balsa, die von der Kaiserin beauftragt wurde den jungen Prinzen aus dem Palast zu bringen und mit ihrem Leben zu beschützen, findet vorerst Zuflucht bei Toya und Saya, die in einer kleinen Bleibe unter einer Brücke leben.
Völlig erschöpft kann sich der junge Chagum hier erstmal ausruhen, während Balsa bereits ihr weiteres Vorgehen plant. Sie beauftragt Toya einige Besorgungen in der Stadt zu machen, doch es stellt sich heraus, dass sein Einkauf Neugierde weckt und Chagum noch immer in Gefahr ist. Der Weise entsandte auf des Kaisers Befehl hin Häscher, um den Thronfolger zurückzubringen. Offiziell ist Chagum aber im Feuer des zweiten Palastes gestorben und seine Trauerfeier wird vorbereitet.
Die Zeit drängt. Um ihren Verfolgern zu entkommen, brechen Balsa und Chagum ins Aogirigebirge auf, doch die Männer holen schnell auf und es entbrennt ein gefährlicher Kampf, bei dem Balsa schwer verletzt wird.
Mit letzter Kraft beschreibt sie Chagum den Weg zu Tanda, einem befreundeten Heiler, bevor sie ohnmächtig wird. Mühsam muss sich der Junge den Pfad zur Hütte erkämpfen und seine Angst überwinden. So erreicht er gerade noch rechtzeitig den aus der Stadt zurückkehrenden Tanda und erzählt ihm, was passiert ist.
Mit all den zur Verfügung stehenden Kenntnissen gelingt es dem ehemaligen Schüler der Schamanin Torogai Balsas Leben zu retten, doch sie scheint sehr geschwächt.
Von Toya und Saya erfährt er schließlich Genaueres und erfährt, wer Chagum ist.
Als sich auch noch die Schamanin Torogai am Abend zu ihnen gestellt, entdeckt diese in Chagum das Ei des Wassergeistes. Sie meint, dass Chagum der Wächter des Heiligen Geistes ist und vielleicht für eine vorprophezeite Dürre verantwortlich sein wird.
Während der Kaiser weitere Maßnahmen zur Ergreifung seines verfluchten Sohnes ergreift und eine Treibjagd initiiert, schmiedet Balsa einen ausgeklügelten Fluchtplan…
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:05.05.2008
Preis (Amazon):20,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:101 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Adventure
ProduzentenAkio Matsuda, Hisako Matsumoto, Shinjiro Yokoyama, Tomoyasu Nishimura
AnimationsstudioProduction I.G
Episoden:2 - 5 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die von Production I.G. ("Ghost in the Shell: S.A.C.") produzierte Serie "Seirei no Moribito" wirft in den Episoden zwei bis fünf neue Fragen auf. Zum einen ist noch immer das Geheimnis um Chagums besondere Kraft ein wesentlicher Bestandteil der Handlung. Zum anderen erfährt man in der dritten Episode, dass auch Balsa so ihre dunklen Momente in der Vergangenheit hatte, die sie auch in der Gegenwart noch einholen. Auch Torogai spricht die junge Leibwächterin darauf an, was darauf schließen lässt, dass dieser Handlungsstrang noch eine wichtige Rolle spielen wird.
Die Umsetzung der Serie und das Setting stehen in optimalem Zusammenhang und präsentieren eine interessant animierte Geschichte mit wunderschönen und melancholischen Bildern. Parallel ablaufende Handlungen sorgen zusätzlich für das dynamische Voranschreiten der Geschichte.






Umsetzung Deutlich sieht man der Serie ihr noch recht junges Produktionsalter an, denn sowohl die kontrastreichen und satten Farben, als auch die verwendeten Animationseffekte und Hintergründe überzeugen durch Qualität und Schärfe. Das Charakterdesign, welches eher realistisch gehalten ist, fügt sich genauso passend ins 16:9 Bild wie die wunderschönen Musikstücke Kenji Kawais, die die Handlung atmosphärisch begleiten. Einzig das Opening und das Ending werden von anderen Künstlern dargeboten.
Die Synchronsprecher beider Sprachversionen machen ihre Arbeit glaubwürdig und verleihen ihren Charakteren Tiefe, obwohl die japanische Originalvertonung noch einen kleinen Deut passender erscheint als die Deutsche. Gerade Balsa wird im Deutschen von Diana Borgwarth zwar fehlerfrei, aber noch viel zu weich gesprochen, wohingegen die mutige Kämpferin im Japanischen eine raue und etwas männliche Stimme besitzt. Nichtsdestotrotz liegen beide in DD 5.1 störungsfrei vor.
Die Untertitel, am Japanischen orientierte Subtitles, sind allzeit gut leserlich und mit ihrer weißen, serifenlosen Schrift stets passend eingeblendet.
Menü Die DVD startet mit den Trailern von universum film und ufa Anime, bevor sich das animierte und akustisch begleitete Hauptmenü mit kurzer Überblendung aufbaut. Hier ordnen sich die vier Wahlmöglichkeiten in einem grauen Balken an und können mühelos mit einem Cursor in Form eines Schwertes angesteuert werden.
Alles in Allem wirkt das Menü zwar schlicht, aber auch elegant und nicht zu überladen.
Bis auf das Startmenü gibt es keinerlei andere Animationen oder Musikstücke, die in den Unterkategorien für Atmosphäre sorgen könnten.
In der Episodenauswahl können die vier enthaltenen Folgen direkt angesteuert oder komplett hintereinander abgespielt werden, wobei eine jede mit Nummer und Titel vermerkt wurde, es aber keine Vorschaufenster oder eine nochmalige Szenenwahl gibt.
Die Einstellungen, die auch während des Abspielens via Fernbedienung noch variiert werden können, lassen eine Sprachwahl in Deutsch und Japanisch, beides DD 5.1, und eine Untertiteleinblendung in Deutsch zu.
In der Trailershow und dem Bonus-Bereich finden sich kurze Videos zu anderen Serien bzw. zur DVD, wobei diese auch immer von der Option „Alle abspielen“ begleitet sind.



Verpackung Die DVD wird in einer handelsüblichen Amaraybox geliefert, deren grüne Coverillustration diesmal aus Balsa und Chagum besteht. Der prägnante Schriftzug und die Volumenummer ordnen sich darüber an.
Die Rückseite besteht aus drei Screenshots im oberen Teil sowie einem mittigen Inhaltstext und den aufgelisteten Episoden der zweiten DVD. Eine übersichtliche Tabelle mit den deutschen Synchronsprechern, dem Bonusmaterial und den technischen Daten rundet das Design ab.
Im Inneren findet sich auf der linken Seite eine kleine Werbung für das erste und dritte Volume, sowie auf der Seite hinter der DVD-Scheibe ein Hintergrundbild aus der Serie.
Extras Die digitale Bonuskategorie auf der zweiten DVD ist sehr klein gehalten und besteht aus den textlosen Versionen des Openings und Endings sowie einem japanischen Trailer. Alles in allem umfassen diese drei Kurzvideos eine Laufzeit von fünf Minuten.


Fazit Die Serie basiert auf der Romanvorlage Moribito und gestaltet sich in den 26 Episoden sicherlich etwas anders, als es jetzt vielleicht noch den Anschein hat. Spätestens nach diesem Volume ist klar, dass Chagum nicht unbedingt das Unglückskind sein muss, als das es die Sternendeuter des Kaisers darstellen. Torogai hat ganz andere Ansichten zu diesem Thema und Balsa kennt lediglich ihre Aufgabe den jungen Prinzen zu beschützen. Spannend setzt sich die Handlung fort und auch qualitativ bleibt alles beim Alten. Extras könnte man sich noch etwas mehr wünschen, zumal es der Preis in sich hat!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 20.09.2010
Bildcopyright: Production I.G., ufa Anime


X