Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Coyote Ragtime Show Vol. 1

Originaltitel: Coyote Ragtime Show (コヨーテ ラグタイムショー)
 
Die Piraten haben das Weltall erobert und bunkern Schätze wo sie nur können. Um diese dann wieder zu finden, machen sie sich auf zu einer halsbrecherischen Jagd. So auch der Coyote Mister, der mit seiner kleinen Crew den Schatz des größten Piraten im Universum finden will – auf geht’s mit Coyote Ragtime Show Volume 1.
Inhalt Privatermittlerin Angelica Burns ist seit vier Jahren auf der Jagd nach dem Ganoven Mister. Ein geschickter Ganove, der mit falschen Namen schon so manchen Raubzug hinter sich gebracht hat. Nun hat sie ein anonymer Anruf ins Gefängnis von Sandvil geführt, wo sich Mister als Insasse verstecken soll. Von Chelsea Moore ins Gefängnis gebracht, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse, als der Gefängnisleiter eine Bombendrohung erhält und sofort ein Sprengkörper explodiert. Nun wird es Angelica klar: sie wurde aufgrund ihrer Erlaubnis Waffen einzuführen dazu missbraucht den Sprengstoff ins Gefängnis zu bringen. Anscheinend will Mister flüchten. Und als dann noch die zwölf tödlichen Schwestern der Madame Marciano, ein Killerkommando der Gilde, auftauchen, kommt es zu einem wahren Blutbad. Ob Mister, Angelica, Chelsea und das Wachpersonal den Schwestern der Verbrecherorganisation entkommen können, bleibt abzuwarten.
Nach ihrer grandiosen Flucht aus dem Gefängnis kehren Mister und seine Kumpanen nach Coulon zurück, wo sie Franca aus ihrer gemeinsamen Kneipe, dem Pirate, abholen wollen. Zusammen wollen sie den Schatz finden, den Bruce der Piratenkönig auf dem Planeten Graceland versteckt hat, bevor er vor drei Jahren von Madame Marciano persönlich getötet wurde. Einzig Franca, die Tochter des Piratenkönigs, scheint etwas über die Pläne ihres Vaters zu wissen. Gleichzeitig eliminiert Madame Marciano die Führungsebene der Gilde und lässt Jagd auf die nun vierköpfige Crew machen. Mit ihrem Raumschiff machen sich die Piraten auf den Weg, um Swamp Gordon, die rechte Hand des Piratenkönigs, auch noch abzuholen.
Gemeinsam stehen sie unter einem enormen Druck: aufgrund eines Krieges soll der Planet in wenigen Tagen zerstört werden und dann wäre der legendäre Schatz für immer verloren.
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:23.07.2007
Preis (Amazon):23,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch, Schwedisch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Science Fiction
ProduzentenIsao Hidaka, Naoto Asaoka, Ryousuke Naya, Tsuneo Takechi Episoden: 12
Animationsstudioufotable
Episoden:1 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit Coyote Ragtime Show beschert uns Anime Virtual eine weitere Anime-Perle. Die Abenteuer der Piratencrew um Mister und das Vorhandensein einer Organisation mit dem Namen „Die Gilde", die jeden im All besticht und kontrolliert, erinnert sehr stark an die Anime Serie Cowboy Bebop. Doch anstatt als Kopfgeldjäger durchs Universum zu tingeln, sucht Mister zusammen mit Franca, Katana, Swamp und Bishop nach dem Schatz des berühmten Piratenkönigs Bruce, der gleichzeitig Francas Vater ist. Verfolgt von mechanischen Killerrobotern in Gestalt von zwölf zauberhaften Schwestern der Gilde, die unter Madame Marcianos Kontrolle stehen, bleibt ihnen nur wenig Zeit. Denn aufgrund eines Krieges soll Graceland, der Planet, auf dem der Schatz sich befinden soll, zerstört werden. Und zu allem Überfluss werden sie von der Ermittlerin Angelica Burns und ihrer neuen Partnerin Chelsea Moore auf Schritt und Tritt verfolgt.
Mit der zwölf Episoden langen Serie hält der Käufer nun eine von Action, Spannung und Science-Fiction nur so strotzende DVD in den Händen, die es sich auf jeden Fall anzuschauen lohnt.






Umsetzung Bild und Ton befinden sich rein technisch auf einem guten Niveau. Das Bild im Format 16:9 weist keinerlei Mängel auf und ist der Zeit angemessen. In Kombination mit den Spezial-Effekten der Serie bleiben keine Wünsche offen. Satte Farben winken, Fehler wie Rauschen oder irgendwelche ungewollten Streifen sind nicht erkennbar. Der japanische Originalton und die deutsche Synchronisation liegen beide in Dolby Digital 2.0 und 5.1 vor. Die japanische und auch die deutsche Synchronisation wirken dennoch nicht immer passend. Man muss sich also an beide erst einmal gewöhnen. Die deutschen Untertitel sind gelb mit schwarzen Outlines, gut getimed und deutlich lesbar. Der Text weicht ab und an von der Synchronisation ab und ist auf ein verständliches Maß reduziert worden, wodurch die Handlung klar und deutlich nachvollziehbar ist. Die Episodentitel und Untertitel werden auf dieser DVD korrekt angezeigt. Nur der ersten Episode scheint der Titel zu fehlen. Während der Wiedergabe sind Untertitel und Sprachausgabe immer veränderbar.
Opening und Ending werden weder in Japanisch noch in Deutsch untertitelt.
Menü Nach Einlegen der DVD wählt man zwischen den Ländereinstellungen Deutsch, Schwedisch und Polnisch. Das Hauptmenü, in das man nach der Animation von Anime Virtual, sowie dem Warnhinweis kommt, wird mit einer Animation eingeleitet und ist durch den Opening-Song unterlegt worden. Das Menü ist ein wenig grau gehalten und wird von Bildern der vier Schwestern dominiert.
Als Extra enthält die DVD ein Wallpaper, welches man erst nutzen kann, wenn man die DVD in den Computer einlegt und Trailer zu fünf weiteren bei Anime Virtual erschienenen Serien oder Filmen.
Das Hauptmenü ist wie folgt aufgebaut:
Start: spielt alle Episoden nacheinander ab, beginnend mit der Ersten
Episoden: Auswahl einzelner Episoden und Szenen
Sprachen & Untertitel: Einstellung von Sprache und Untertitel
Bonus: Hinweis auf das enthaltene Wallpaper
Trailer: Vorschau auf weitere Veröffentlichungen bei Anime Virtual



Verpackung Die DVD-Scheibe ist in einer schwarzen Amaray-Box untergebracht. Auf der Covervorderseite sieht man ein Bild von Mister und Franca. Mister hat sie im Arm und richtet eine Waffe in die Richtung des Beobachters. Darunter ist der Serientitel zu sehen.
Auf der Rückseite sind eine kurze Inhaltsangabe und drei Screenshots vorhanden. Außerdem ist links neben dem Text ein Artwork von zwei der zwölf tödlichen Schwestern zu sehen. Zusätzlich sind hier noch die technischen Details, die Altersbeschränkung und Copyright-Bestimmungen zu finden.
Extras Der DVD liegt ein Booklet mit sagenhaften zwölf Seiten bei, auf welchen sich Personenbeschreibungen und Storyboard- sowie andere Zeichnungen befinden.


Fazit Piraten im All. Eine Schatzsuche die es in sich hat und witzige Charaktere, die man gerne sieht, gekoppelt mit witzigen Sprüchen machen die Serie einzigartig. Die zwölf Schwestern der Marciano und die Ermittlerin Angelica machen es den Abenteurern schwer und halten die Spannung aufrecht. Bild, Ton und auch Spezialeffekte bringen der DVD noch einmal Pluspunkte. Dieses Abenteuer sollte man nicht verpassen...
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: ufotable, Isao Hidaka, Naoto Asaoka, Ryousuke Naya, Tsuneo Takechi Episoden: 12, Anime Virtual


X