Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Michiko & Hatchin Vol. 6

Originaltitel: Michiko to Hatchin (ミチコとハッチン)
 
Auf dem abschließenden Volume müssen „Michiko & Hatchin“ noch mal einige große Stoßgebete gen Himmel schicken um Hiroshi zu finden und dabei nicht selbst draufzugehen…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Satoshi und Hatchin sind nun gemeinsam unterwegs um ihren Vater Hiroshi zu finden und während der Ex-Boss der Monstros ein Duell mit seinem selbsternannten Nachfolger Shinsuke einfordert, erinnert er sich an alte Zeiten. Er berichtet seiner jungen Begleiterin von Hiroshi und wie toll er doch sei. Hatchin glaubt dies aber nicht und während die beiden auf Shinsuke warten, der dann auch noch prompt mit einem halben Duzend schwerbewaffneter Männern auftaucht, bekommt es Michiko mit einer Polizeistreife zu tun.
Trotz Unfall und chaotischer Geiselnahme bahnt sie sich aber ihren Weg sprichwörtlich weiter und hält unbeirrt auf ihr Ziel zu. Nachdem sie so auch eine Straßensperre durchbricht, erreicht sie endlich Goinia.

In der Zwischenzeit treffen auch Satoshi und Hatchin in Gionia ein und der Gangster erbittet die Hilfe des ortsansässigen Gangbosses Junino. Doch der scheint ebenfalls eine offene Rechnung mit Hiroshi Morenos zu haben und gerät mit Satoshi aneinander. Es gipfelt in einer Schießerei auf offener Straße, bei der Satoshi eindeutig die schlechteren Waffen zum Einsatz bringt.

Derweil bekommt auch Michiko Ärger und muss einmal mehr ihr Heil in der Flucht suchen. Obendrein wird ihr auch noch der Mord an einer Zivilistin in die Schuhe geschoben und die Polizei sitzt ihr tiefer denn je im Nacken. Dennoch schaffen es die beiden sich endlich in den verwinkelten Gassen von Goinia wiederzufinden, doch ihre Flucht endet je, als Ricardo und Atsuko auf der Bildfläche erscheinen...

Ein letzter Wunsch von Michiko ermöglicht letzten Endes das große Wiedersehen von Vater und Tochter, doch was man bekommt, ist nicht immer das, was man auch möchte. Gibt es für Michiko und ihre kleine Begleiterin doch noch ein Happy End?
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:30.04.2010
Preis (Amazon):25,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenSayo Yamamoto
AnimationsstudioManglobe Inc., Caliente latino
Episoden:20 - 22 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Studio Manglobe hat in Kooperation Caliente latinos mit dieser Serie aus dem Jahr 2008 für wahr bewiesen, dass es extravagante, spannende und chaotische Handlungen produzieren kann. Zunächst machte das 2002 gegründete Studio durch Serien wie „Samurai Champloo“ und „Ergo Proxy“ auf sich aufmerksam. Mit „Michiko & Hatchin“ gesellt sich zu diesen ehemaligen Erfolgen ein weiterer hinzu.

In den drei Episoden (ca. 75 Minuten Laufzeit) werden noch einmal viele vergangene Aspekte der wilden Verfolgungsjagd beleuchtet und das Wiedersehen mit Hiroshi rückt in ziemlich fahles Licht. Dass der Weg manchmal das Ziel ist, scheint hier wirklich an Bedeutung zu gewinnen, besonders die nunmehr veränderte Einstellung Michikos zu Gesetz und Ordnung ist bemerkenswert (liebenswert).
Interessant ist hier aber auch die verwendete Rückblende Hanas alias Hatchins, die in der letzten Episode für eine Überraschung sorgt und der am Ende angelangten Geschichte noch einmal eine nette Gestaltung verleiht.






Umsetzung Die letzten drei Episoden dieser 22-teiligen Roadtrip-Serie warten noch einmal mit allem auf, was es sich lohnt anzusehen. Neben gekonnt eingesetzten Licht- und Schattenelementen und dramaturgisch interessant eingesetzten Szenenwechseln mit oftmals parallel ablaufenden Handlungssträngen, kann sich auch das Characterdesign sehen lassen. Häufig spielt sich die Handlung jetzt in der Nacht ab, sodass besonders deutlich mit Licht gearbeitet wurde. Umso beeindruckender wirken dann natürlich Sonnenaufgänge und -untergänge sowie andere Specialeffects. Doch nicht nur diese sind sehr gut umgesetzt, sondern auch die Musik, von Vokalgesängen bis hin zu atmosphärischer Latinomusik, wird wieder einiges geboten.
Die diesmal etwas exzentrische Animation, zurückzuführen auf die Elemente aus dem Action-Genre und die Hollywood-like Inszenierung, wird durch ausgewogene Computergestaltung begleitet.
Natürlich machen auch die Synchronsprecher ihre Arbeit wieder sehr gut und die enthaltenen Untertitel wurden gut lesbar im Timing angepasst eingeführt.
Menü Das beinahe durchgängig mit Animationen gestaltete Menü ist der Serie designtechnisch angepasst und glänzt neben akustischen Eindrücken wie etwa "paraiso" aus dem Vorspann mit schrillen visuellen Farbeffekten.
Nach dem DVD Start mit der Auswahl der Menüsprache in Deutsch oder Polnisch, sowie den rechtlichen Hinweisen, bauen sich die zur Auswahl stehenden Menüpunkte gut lesbar untereinander auf.
Als Cursor dient ein blau gehaltener Balken bzw. Schrägstrich, der auf oder unter dem jeweiligen Menüpunkt erscheint und gut manövriert werden kann. In die Unterkategorien gelangt man relativ einfach, leider sind diese Übergänge aber nicht animiert.
Ein direkter Filmstart ist neben der Sprachauswahl, Episodenliste und einer Trailerkategorie anwählbar. Leider steht in der Episodenauflistung aber keine Einzelszenenauswahl zur Verfügung, die aber via Fernbedienung in vier Teilen möglich ist.

Eine Variierung der Untertitel- und Spracheinstellung ist während des Abspielens leider auch nicht möglich und nur über den Menüpunkt einstellbar.



Verpackung Die DVD wird in einer handelsüblichen Amaraybox geliefert und durch ein helles Grün gestaltet. Diesmal zieren das bunte Cover die drei handelnden Personen Michiko, Hana und Hiroshi auf einem Motorrad, wobei dieser Inhalt in der Serie nicht vorkommt. Das einprägsame Logo der Serie und der FSK-Freigabehinweis direkt daneben runden das Design ab. Auf dem Wendecover erscheint dieser Freigabehinweis jedoch nicht mehr.
Auf der Rückseite befinden sich einige rund ausgeschnittene Screenshots in unterschiedlichen Größen, sowie ein Inhaltstext zu den enthaltenen Episoden. Die technischen Details und der Hinweis auf einige Extras ergänzen das Layout.

Im Inneren der Hüllen wurden neben der DVD selbst ein kleines Booklet mit vier informativen Seiten zu den Episodeninhalten, sowie zwei hochwertige Postkarten mit Screenshotillustrationen beigefügt.
Extras Als Printextra liegen dieser DVD zwei neue Postkarten mit Serien-Illustrationen bei, sowie ein informatives Booklet mit weiterführenden Inhaltsschwerpunkten und Hintergrundinfos, wobei diesmal einiges an Handlung aus den drei Episoden zusammengefasst dargestellt wird und der Gangboss Junino und der Kommandeur der Goinia-Polizei vorgestellt werden.
Im Großen und Ganzen sind das ganz nette Zusatzmaterialien, aber mehr auch nicht. Für eine FSK-16-Veröffentlichung ist das zumindest etwas wenig.
Digitale Extras sucht man zudem auch auf dem Abschlussvolume vergebens und bis auf einige Trailer erhält man hier ebenfalls nicht viel.

Wir danken Anime Virtual für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Dass sich Michiko so für Hana ins Zeug legt und ihr zuliebe schließlich auch Konsequenzen ihres Handelns endlich in Betracht zieht, statt nur rumzuballern, zeugt von wahrer Charakterstärke. War diese entflohene Sträflingsbraut bislang nur eine taffe Lady, zeigt sich jetzt, dass sie eine liebenswerte Ader birgt. Leider kann man das von Hiroshi nicht wirklich behaupten, der zwar biologisch Hanas Erzeuger ist, zu mehr aber nicht taugt. Qualitativ ist auch dieses Volume den Vorgängern ähnlich bemessen, was nicht unbedingt gut sein muss. Extras in digitaler Form wünscht man sich immer noch und die „nur“ drei Episoden beim gleichbleibenden Preis sind schon derbe happig.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: manglobe / Caliente latino, Anime Virtual


X