Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Pumpkin Scissors Vol. 4

Originaltitel: パンプキン・シザーズ
 
Die von allen nur scherzhaft als "Spaßsektion" bezeichneten "Pumpkin Scissors" zeigen sich auf Volume 4 wieder von ihrer mutigen, entschlossenen und manchmal auch unbeholfenen Art. Ob nun als Begleiter eines adligen Besuchs, oder beim Festnehmen von Kriminellen, spannend bleibt es allemal…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Im Reich Frost kündigt sich hoher Besuch an, doch Prinzessin Septieme aus Rodalia scheint, entgegen dem Wunsch ihres Butlers, nicht gerade scharf auf einen geregelten Staatsbesuch zu sein. Kurzerhand reißt sie ihm aus und trifft ausgerechnet mit Martis zusammen.
Auf der Suche nach einem Hot-Dog-Stand, kommen sich die beiden näher und Martis erfährt etwas Tragisches aus dem Leben der jungen Adligen: Das Königshaus Rodalia ist dafür bekannt, dass es mit vielen Kindern gesegnet ist, die aber, um eine Thronfolge zu legitimieren, aufeinandergehetzt werden, bis es durch Intrigen und Komplotte nur noch einen Erben gibt.
Gelingt es Martis das junge Mädchen davon zu überzeugen, dass man auch ohne Ausnutzen und Erpressen im Leben vorankommen kann?

Wenig später erhält die Sondersektion III den Befehl ein Flüchtlingslager in der städtischen Kanalisation zu räumen und die dort lebenden Menschen in ein neues Heim zu geleiten. Dabei entdecken sie, dass die Not der Leute von schmierigen Drogenhändlern ausgenutzt wird, die ihren "Himmelsstaub" unter ihnen verteilen. Alice und ihre Pumpkin Scissors Einheit nehmen die Männer fest, doch Mion, für welchen sie arbeiten, stellt Kaution – und das nicht nur einmal.
Die taffe Frau beschließt daraufhin der "Ratte" Mion den Krieg zu erklären und nimmt seine Dealer erneut ein ums andere Mal fest.
Bis Mion der kleinen Truppe einen seltsamen Krieger auf den Hals hetzt, der genau wie Randel Oland den "Unsichtbaren Neunern" anzugehören scheint und mit einem Flammenwerfer bewaffnet zu einem gefährlichen Gegner wird.
Als sie sich dem Feind entgegenstellen, wird allerdings auch eine Sondereinheit von Sektion I mobilisiert um eine rätselhafte Akte zu konfiszieren…
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:06.07.2009
Preis (Amazon):17,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4047528005946
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenAIC, Gonzo, Izumi Project
AnimationsstudioAIC, Gonzo
Episoden:13 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Während die Episode 13 eine in sich abgeschlossene Handlung aufweist und Martis in den Mittelpunkt rückt, bilden die Episoden 14 bis 16 einen zusammenhängenden Komplex aus drei Folgen, der sogar noch auf dem Folgevolume fortgesetzt wird. Erneut erfährt man hier wieder etwas mehr von der Entstehung der "Unsichtbaren Neuner", lernt einen geheimnisvollen Drahtzieher kennen und erkennt die grausamen Versuche des Calplan Instituts, mit denen man den perfekten Soldaten erschaffen wollte. Randel trifft auf einen "Gleichgesinnten", doch als er gegen ihn kämpfen soll, hält ihn irgendetwas zurück.
Neben der voranschreitenden Haupthandlung wird aber in diesem Komplex auch ein heikles Thema der Gesellschaft angesprochen: Das Ausnutzen der Schwächeren und eine Bereicherung von Mächtigen und Machthungrigen, die das Leid und die Sorge der Menschen in harten Zeiten zu ihrem Vorteil gebrauchen. Ob durch Drogenhandel, Erpressung oder dem Erkaufen von Loyalität, die schwere Zeit der Menschen ist durchzogen von Angst und Verzweiflung.






Umsetzung Die Animationsqualität der noch recht guten Produktion zeichnet sich durch klare Farben, Formen und reichlich Kontraste aus. Ein störungsfreies und sehr gutes Bild ist durchgängig zu genießen. Mit atmosphärischen Darstellungen und CG-Effekten wird der Serie ein eigentümlicher Touch verliehen.
Die Synchronsprecher der deutschen und japanischen Vertonung machen ihre Arbeit gut bis sehr gut und neben den passend besetzten Hauptrollen in der deutschen Fassung, können auch die Nebencharaktere in ihrer Sprachwahl und Wirkung glänzen. Alice Malvin hat wieder einige Glanzmomente auf diesem Volume und auch der HTT 908, Hans, mit seiner ersterbenden, gehauchten Stimme sorgt für Gänsehaut.
Die Untertitel, hochwertige Subtitles in deutscher Sprache, gestalten sich in gelber Schrift mit schwarzer Umrahmung und sind allzeit gut lesbar und nachzuvollziehen.
Menü Gestartet wird die DVD mit den rechtlichen Hinweisen und der FSK-Warnung, bevor sich das übersichtliche, der Serie angepasste Hauptmenü mit kurzer Openingssequenz aufbaut. Hier ertönt das eingängige Vorspannlied von Yoko Takahashi ("Aoki Flame") und die Menüpunkte ordnen sich kreisförmig innerhalb von Efeuranken um einen feurig blinkenden Kürbiskopf an. Der Hintergrund des Menüs ist orange gehalten und lässt einige animierte Szenen aus der Serie zu. Durchgängig wird mit Musik und Videofenstern bzw. Animationen gearbeitet, sodass auch der einfallsreiche Cursor in Form eines sich hervorhebenden Efeublattes eine extravagante Idee darstellt.
Neben dem Direktstart der vier Episoden beinhaltet das Menü folgende Unterkategorien:

Setup (Wahl der Sprach- und Untertitelfunktionen),
Chapter (die Auflistung der Episoden und Szenenwahlen - immerhin fünf an der Zahl) und die Programminfos (alles rund um OVA Films und weiteren DVD-Veröffentlichungen)



Verpackung Die DVD wird in einer klassischen Amaray-Box mit transparentem, folienartigen Cover geliefert und zeigt als Illustration einmal mehr Alice Malvin und Randel Oland. Das Logo der Serie und die Volumenummer erscheinen zusätzlich auf dem Bild. Die darin befindliche DVD ist durch die durchsichtige Folie ebenso von außen zu sehen.
Die Rückseite der Box wird durch vier gleichgroße Screenshots bestimmt, die sich verschiedenartig um den allgemein gehaltenen Inhaltstext der Serie anordnen.
Eine Aufführung des Produktionsteams vervollständigt die Seite, während man die technischen Details vernachlässigte, die leider keinerlei Erwähnung finden.
Der DVD liegt darüber hinaus weder ein Booklet, noch ein Programmheft bei.
Extras Dieser Bereich bleibt auf diesem Volume bedauerlicherweise vollständig außen vor. Weder Printextras in Form von Karten oder einem Poster, noch digitales Zubehör wie Trailer, Interviews oder ähnliches finden sich in und auf der DVD.

Wir danken OVA Films für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Endlich kommt die Handlung etwas voran und es wird wieder spannend. In einigen Szenen klebt man direkt am Bildschirm und bis auf eine Stand-Alone Episode zeigt sich diese DVD in bisher ungewohntem Blockcharakter.
Qualitativ hat sich zu den Vorgänger-DVDs nicht sehr viel verändert – weder positiv noch negativ. Nach wie vor bekommt man keine Extras für sein Geld und auch das vier-Episoden-pro-DVD Schema von OVA Films setzt sich fort.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
6

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Michael Leible /  -Camui-
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: Gonzo, AIC, Ryotaro Iwanaga (Original Story), IZUMI PROJCT, OVA Films


X