Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Pumpkin Scissors Vol. 5

Originaltitel: パンプキン・シザーズ
 
Der Hüne Randel Oland stößt an seine menschlichen Grenzen, als er sich mit einem Kameraden konfrontiert sieht. Doch seine Waffe muss er plötzlich auch gegen diejenigen erheben, die er sich zu beschützen geschworen hat. "Pumpkin Scissors" Vol. 5 leitet ein spannendes Finale ein…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Der Kampf gegen Hans und Mion setzt sich in der Kanalisation fort und während Hans seine Leidensgeschichte erzählt und zu müde scheint, um weiterzukämpfen, verlässt Randel seine Deckung und versucht seinen "Kameraden" davon zu überzeugen, sich im Calplan Institut helfen zu lassen.
Erst viel zu spät müssen er, Martis und Alice erkennen, dass Sektion I einen Hinterhalt plante und eine zweite Mannschaft Mion und Hans niederstreckt.

Das Arbeitsklima nach diesen erschreckenden Vorkommnissen ist alles andere als berauschend, so dass sich Stecchin ihre Gedanken macht, wie man ihre Kollegen aufheitern könnte. Leider will es aber mit der von ihr eingeprobten Pumpkin Polka nicht so richtig funktionieren, weshalb Oreldo helfen soll, doch ob das so eine gute Idee ist?

Kaum das eine Tief überwunden, bahnt sich schon die nächste Hürde für die Sektion III an: Leutnant Alice Malvin scheint mit dem Gedanken zu spielen, sich zu vermählen, was ganz besonders Randel Oland aus der Fassung zu bringen scheint. Während er, Oreldo, Martis und Stecchin Essen an Bedürftige austeilen, ist die junge Adlige auf einem noblen Ball. Sie versucht die arrangierte Verlobung mit Lionel Taylor aufzulösen, da sich in der Rangfolge ihrer einflussreichen Familie Malvin etwas änderte und eine Vermählung mit ihr keinerlei Vorteil für den smarten Adligen bedeuten würde. Lionel aber scheint nicht gewillt, seine Prinzessin Alice so einfach aufzugeben.
Indessen macht Randel eine erschreckende Erfahrung, als er von einigen Bürgern angegriffen und schwer verletzt wird. Die Männer haben belastendes Material gegen den Finanzminister, der ebenfalls auf dem Ball ist, so dass eine Revolte droht. Sofort eilen Oreldo, Martis und Oland ihrem Leutnant zu Hilfe, doch die hat sich bereits gegen die aufgebrachten Bürger in Position gebracht und weigert sich zu fliehen…
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:15.06.2009
Preis (Amazon):16,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenAIC, Gonzo, Izumi Project
AnimationsstudioAIC, Gonzo
Episoden:17 - 20 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nach einer Mangavorlage von Ryotaro Iwanaga arbeitet die Studio Gonzo-Serie nun unaufhaltsam auf ihr Finale hin. Besonders die nun sehr verdichtete Handlung ohne Stand-Alone-Episoden zeigt, dass der "rote Faden" wieder aufgenommen wurde und weitergesponnen wird.
Im Mittelpunkt der Handlung steht auf diesem Volume der innere Kampf von Randel Oland, dessen hünenhafte Gestalt über seinen sensiblen Kern hinwegtäuschen konnte. Auch Alice gibt ihren anfänglichen Irrtum ihrem Kollegen gegenüber zu, von dem sie glaubte, er könne nie verletzt werden. Dass man in Zeiten der Not auch gegen die kämpfen muss, die man eigentlich beschützen sollte, muss der Soldat ebenso lernen wie das Gefühl, wenn ein wichtiger Mensch plötzlich verschwindet.






Umsetzung Die Animationsqualität zeichnet sich auch auf diesem Volume wieder durch klare Farben und Formen sowie reichlich Kontraste aus. Ein störungsfreies und sehr gutes Bild ist durchgängig zu genießen. Mit atmosphärischen Darstellungen und CG-Effekten wird der Serie ein eigentümlicher Touch verliehen. Helle und dunkle Töne liegen dabei oftmals nah beieinander.
Die Synchronsprecher der deutschen und japanischen Vertonung machen ihre Arbeit gut bis sehr gut und neben den passend besetzten Hauptrollen in der deutschen Fassung, können auch die Nebencharaktere in ihrer Sprachwahl und Wirkung glänzen.
Die Untertitel, hochwertige Subtitles in deutscher Sprache, gestalten sich in gelber Schrift mit schwarzer Umrahmung und sind allzeit gut lesbar und nachzuvollziehen.
Menü Gestartet wird die DVD mit den rechtlichen Hinweisen und der FSK-Warnung, bevor sich das übersichtliche und der Serie angepasste Hauptmenü mit kurzer Openingsequenz aufbaut. Hier ertönt das eingängige Vorspannlied, „Aoki Flame“, von Yoko Takahashi und die Menüpunkte ordnen sich kreisförmig innerhalb von Efeuranken um einen feurig blinkenden Kürbiskopf an. Der Hintergrund des Menüs ist orange gehalten und lässt einige animierte Szenen aus der Serie zu. Durchgängig wird mit Musik und Videofenstern bzw. Animationen gearbeitet, so dass auch der einfallsreiche Cursor, in Form eines sich hervorhebenden Efeublattes, eine extravagante Idee darstellt.
Neben dem Direktstart der vier Episoden beinhaltet das Menü folgende Unterkategorien:

Setup: Wahl der Sprach- und Untertitelfunktionen,
Chapter: die Auflistung der Episoden und Szenenauswahl - immerhin fünf an der Zahl und die Programminfos: alles rund um OVA Films und weitere DVD-Veröffentlichungen.



Verpackung Auch dieses Volume wird in einer klassischen Amaray-Box mit transparentem folienartigem Cover geliefert und zeigt als Illustration einmal mehr Alice Malvin und Randel Oland. Das Logo der Serie und die Volumenummer erscheinen zusätzlich auf dem Bild. Die darin befindliche DVD ist ebenso von außen zu sehen.
Die Rückseite der Box wird durch vier gleichgroße Screenshots bestimmt, die sich verschiedenartig um den allgemein gehaltenen Inhaltstext der Serie anordnen.
Eine Aufführung des Produktionsteams vervollständigt die Seite, während man die technischen Details vernachlässigte, die leider keinerlei Erwähnung finden.
Der DVD liegt darüber hinaus weder ein Booklet noch ein Programmheft bei.
Extras Dieser Bereich bleibt auf diesem Volume leider vollständig außen vor. Weder Printextras in Form von Karten oder einem Poster noch digitales Zubehör wie Trailer, Interviews oder Ähnliches finden sich in und auf der DVD.

Wir danken OVA Films für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Lässt man den Mangel an Extras einmal außen vor, kann die Serie durchaus in ihren vier Episoden glänzen. Animation, Akustik und Aufmachung des deutschen Releases können sich sehen lassen und zeugen von neuerem Datums. Die Handlung gestaltet sich dabei ebenso interessant, wie an einigen Stellen niedlich und einfühlsam. Besonders Stecchins Bemühungen um ein "gutes Klima" sind bemerkenswert komisch, bedenkt man, wie ernst die Handlung eigentlich ist. Nur Alice bleibt auf dieser DVD eher etwas reserviert, jedoch sicherlich nicht mehr lange…
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 21.09.2010
Bildcopyright: Gonzo, AIC, Ryotaro Iwanaga (Original Story), IZUMI PROJCT, OVA Films


X