Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Darker than Black Vol. 3

Originaltitel: Darker than BLACK - Kuro no Keiyakusha (Darker than BLACK ‐黒の契約者‐)
 
Die dritte DVD von "Darker than BLACK" steht ganz im Zeichen des Syndikats, denn die Aufträge im Dienste dieser geheimnisvollen Organisation führen Hei und sein kleines Team sowohl ins Innere des Hell’s Gates zu PANDORA als auch in die Vergangenheit eines ihrer Mitglieder…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Mit Hilfe Huangs gelingt es Hei, in seiner Identität als Li Shengshun bei PANDORA anzuheuern, die im Gate einige wissenschaftliche Forschungen über das seltsame Geschehen hinter der großen Mauer führen. Er erhält den Auftrag, dort eine Kontaktperson zu treffen und ein aufgetauchtes Meteorfragment an sich zu bringen. Doch als ein mysteriöser Mord geschieht und alles auf einen Contractor hindeutet, wird aus dem Jäger schnell der Gejagte. Doch nicht nur sein Auftrag führt Hei ins Innere des Gates, denn es heißt man bekäme dort verlorene Dinge wieder, vorausgesetzt man ist bereit, angemessen dafür zu bezahlen.
Während einer Simulation glaubt er, seine verschollene Schwester Pai im Gate zu sehen, doch was er letztlich dort findet, scheint seine Vorstellungen bei weitem zu übersteigen.

Kaum ist der eine Auftrag beendet, erfahren Huang, Hei und Mao von einigen Unbekannten mit Contractor-Fähigkeiten, die es augenscheinlich auf sie und das hinter ihnen stehende Syndikat abgesehen haben. Yin, die kurz darauf verschwindet, als sie mit den Leuten in Kontakt tritt und ihres Observer Spirits beraubt wird, scheint zum gefährlichen Schwachpunkt des kleinen Teams zu werden, den Huang lieber opfern würde, als den Zorn des Syndikats zu riskieren.
Zur selben Zeit erhält auch der Detektiv Gai Kurosawa wieder einen Auftrag: Er soll die blinde Yin für den seltsamen europäischen Mandanten Aries finden, der glaubt, in dem Mädchen eine alte Bekannte namens Kirshi zu sehen. Die Wege der drei Parteien kreuzen sich und es kommt zur unvermeidbaren Konfrontation mit der Wahrheit. Doch haben Dolls wie Yin wirklich keinerlei Emotionen mehr?
Erscheinungstermin:30.01.2009
Preis (Amazon):32,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Mystery, Action, Science Fiction
ProduzentenDTB Production Committee
AnimationsstudioBones, Tensai Okamura
Episoden:11 - 14 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit diesem Volume setzt sich die 25 Episoden starke Hitserie "Darker than Black - Kuro no Keiyakusha" aus dem Jahr 2007 fort. Studio BONES zeigt hier einmal mehr, dass es Animeserien mit Profil produziert, die eine spannende Handlung Stück für Stück aufbauen können.
In erster Linie geht es diesmal um das Syndikat, für das Hei und seine Kollegen im Untergrund tätig sind. Neben erteilten Aufträgen wird es von ziemlich vielen anderen Organisationen umkreist, so dass Huang als Supervisor mit seinem Team auch für den Schutz desselben zuständig wird. Nicht nur Informationen über das Gate, sondern auch das Syndikat selbst rücken ins Visier der Gegner. Um wen es sich dabei handelt, wird jedoch nicht preisgegeben.
Auch Detektiv Gai und seine Anime- und Cosplay verliebte Assistentin Kiko kommen wieder in einer Doppelepisode zum Zug und das im wahrsten Sinne des Wortes. Yin und ihre Vergangenheit stehen diesmal ebenfalls im Mittelpunkt und es zeigt sich, dass sie genau wie Hei anders zu sein scheint als die üblichen Dolls, die von der Polizei im Astronomy Bureau zur Contractor-Bekämpfung eingesetzt werden.






Umsetzung Die Animations- und Soundqualität wird auch auf dieser DVD in sehr guter Form fortgesetzt. Die hochwertig produzierte Serie vereint in sich klare Animationen und einige sehr schöne Special Effects, die vor einer einfallsreichen Kulisse aus düsterer Sci-Fi- und geheimnisvoller Mystery-Serie wirken. Im 16:9 Widescreen-Format präsentiert sich die Serie gewohnt originell und atmosphärisch.
Die Audioqualität liegt sowohl im Deutschsprachigen, wie auch im Japanischen in drei fehlerfreien Wahlmöglichkeiten vor. Die Synchronsprecher machen ihre Arbeit glaubwürdig und man setzte auf sehr bekannte Stimmen wie Sven Hasper und David Nathan, u. a. deutsche Stimme von Schauspieler Christian Bale. Auch die deutschen Untertitel werden in weißer serifenloser Schrift im Timing angepasst am unteren Bildschirmrand eingeblendet.
Menü Gestartet wird bei der DVD mit dem Panini Video Trailer, dem rechtlichen Hinweis und der Altersfreigabe, bevor sich das Hauptmenü durch eine kurze Animation aufbaut und dem Betrachter neben eingängiger Hintergrundmusik der Blick auf eine nächtliche Sternen- und Seenlandschaft gewährt wird. Als Cursor dienen eine Hervorhebung der Schrift, bzw. auch zwei kleine Pfeile, die links und rechts neben den Menüpunkten erscheinen. Sie sind gut zu steuern und originell eingearbeitet. Während sich das animierte Hauptmenü durch den Himmel und die Auswahlmöglichkeiten füllt, erscheinen im glitzernden Wasser diverse Unterkategorien:
- Start: Der Direktstart der vier Episoden, die hintereinander abgespielt werden.
- Episoden: Eine Auflistung jener, die jeweils in sechs Szenen untergliedert werden, hilft es schnell die richtige Folge zu finden.
- Setup: Hier können die verschiedenen Sprachmöglichkeiten ausgewählt und Untertitel ein- bzw. ausgeschaltet werden. Dies ist auch während des Abspielens möglich.
- Extras: Ein kleiner Bereich, der ergänzendes Material zur Serie enthält.




Verpackung Die in grau gehaltene Amaraybox trägt auf ihrer Coverseite eine Illustration von Kirihara sowie gut lesbar den Schriftzug der Serie und den Altersfreigabehinweis.
Die Rückseite gestaltet sich durch sechs gleichgroße Screenshots und einen Inhaltstext zur DVD. Eine kleine Episodenlistung sowie die technischen Details in einem schmalen Textbalken komplettieren das Outfit. Alles in allem sehr übersichtlich!
Im Inneren wurde die transparente Verpackung durch ein Wendecover gestaltet, welches dem äußeren fast identisch ist. Einzig der Altersfreigabehinweis wurde entfernt.
Der DVD liegt ein Programmheft von Panini Video bei.
Extras Die DVD wartet diesmal mit einer sehr interessanten Interviewrunde einiger japanischer Stars auf, die sich über den Inhalt der Serie, einige Charaktere und die Contractor-Fähigkeiten sowie das Contract Payment unterhalten und darüber rege spekulieren. Alles in allem umfasst dieses Extra 13 Minuten. Darüber hinaus finden sich auch wieder einige Trailer zu anderen Serien aus dem Panini Video Bereich und das japanische Ending der Serie mit den deutschen Credits.

Wir danken Panini Video für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Auch diesmal steigert sich die düstere Mysteryserie enorm in den beiden Doppelfolgen in eine spannende Handlung hinein. Auf den ersten Blick wirken die Folgen wieder wie Stand-Alone Komplexe, lassen dann aber schon durchscheinen, dass die eigentliche Haupthandlung - dass Hei seine verschollene Schwester Pai sucht - fortgesetzt und das Team zusammengeschweißt wird. Qualitativ und was Extras betrifft, kann wenig Negatives gesagt werden, außer dass der Printbereich in Form eines Booklets oder sonstiger Beilagen noch etwas zu kurz kommt.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.9
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 22.09.2010
Bildcopyright: Bones, Tensai Okamura, DTB Committee, Panini Video


X